«Ausnahme macht keinen Sinn» - Zürcher Premium-Coiffeur führt freiwillig Zertifikatspflicht ein

«Froh, wenn wir die Maske abnehmen können»: Zürcher Premium-Coiffeur führt freiwillig Zertifikatspflicht ein.

23.09.2021 23:51:00

«Froh, wenn wir die Maske abnehmen können»: Zürcher Premium-Coiffeur führt freiwillig Zertifikatspflicht ein.

Im Coiffeursalon von Pedro Sanchez soll demnächst eine Zertifikatspflicht eingeführt werden. «Wir sind alle froh, wenn wir die Maske abnehmen können», so Sanchez.

Privat«Wir arbeiten derart nahe beim Kunden, eine Ausnahme macht keinen Sinn», sagt Sanchez.Privat«Amerikaner, Engländer, Australier oder Asiaten – aber auch viele in der Schweiz wohnende Expats: Sie alle reisen sehr viel und schätzen deshalb auch den zusätzlichen Schutz, den die Zertifikatspflicht bietet.»

Point de Presse - «Der Bundesrat wird über Massnahmen entscheiden und nicht die Bergbahnen» Strommangellage – Blackout-Angst lanciert AKW-Debatte neu Steigende Jugendgewalt - Noch nie haben Minderjährige so oft versucht, mit Messern zu töten

PrivatDarum gehtsCoiffeur Pedro Sanchez will in seiner Boutique eine Zertifikatspflicht einführen.Viele seiner internationalen Kundinnen und Kunden könnten nicht nachvollziehen, wieso die Pflicht nicht für Coiffeursalons gelte, so Sanchez.

Wie genau die 3G-Regel umgesetzt werde, sei Gegenstand von Diskussionen, sagt Michael von Mentlen, Manager und Mitinhaber der Boutique.Der Branchenverband Coiffeur Suisse wehrt sich jedoch gegen eine generelle Einführung der Zertifikatspflicht für Coiffeursalons. headtopics.com

Masken- statt Zertifikatspflicht: Coiffeurgeschäfte sind von der letzten Ausweitung der Zertifikatspflicht auf Restaurants, Bars und Freizeiteinrichtungen ausgenommen. Grund dafür ist laut dem SchweizerVerband Coiffeur Suisse das Schutzkonzept

mit explizit vorgeschriebener Maskenpflicht in der Branche. Stylist Pedro Sanchez, der in der Zürcher Innenstadt einen Coiffeur-Salon im Premiumsegment betreibt, kann die Ausnahmeregelung nicht nachvollziehen: «Wir arbeiten derart nahe beim Kunden, eine Ausnahme macht keinen Sinn.» Auch daher werde er demnächst eine Zertifikatspflicht für seinen Salon einführen, sagt Sanchez. «Das würde ein positives Zeichen auch an andere Coiffeursalons senden.»

Zahlreiche internationale und auch Schweizer Kundinnen und Kunden hätten sich über die fehlende Zertifikatspflicht erstaunt gezeigt, so Sanchez: «Amerikaner, Engländer, Australier oder Asiaten – aber auch viele in der Schweiz wohnende Expats: Sie alle reisen sehr viel und schätzen deshalb auch den zusätzlichen Schutz, den die Zertifikatspflicht bietet.» Doch auch seine Mitarbeitenden würden die Einführung der Zertifikatspflicht begrüssen. «Wir sind alle froh, wenn wir die Maske abnehmen können.»

Stylisten freuen sich auf Wegfall von MaskenpflichtUnter anderem auch, weil eine ganzheitliche Beratung mit Maske nur sehr schwierig sei, sagt der Coiffeur: «Wir achten auf das Zusammenspiel zwischen Augen-, Haar- und Hautfarbe, auf das Make-Up einer Kundin – also auf das ganze Gesicht.» Der Haarschnitt sei ein Ausdruck der Persönlichkeit, da müsse das Gesamtbild stimmen. «Das Tragen einer Maske schränkt diese Einschätzung stark ein.» Die Stylisten freuten sich nun auch wieder, bald das Lächeln der Kundin und des Kunden zu sehen. headtopics.com

Coronavirus: Infektionszahlen in Italien sinken weiter Neue Hinweise auf Fehlverhalten – Axel Springer entlässt «Bild»-Chefredakteur Steigende Jugendgewalt – «Messer sind ein Mittel, um Männlichkeit zu symbolisieren»

Wie genau die 3G-Regel umgesetzt werde, sei noch Gegenstand von Diskussionen, sagt Michael von Mentlen, Manager und Mitinhaber der Boutique. «Wir Mitarbeitende sind alle geimpft oder lassen uns demnächst noch impfen, bei der Kundschaft gebe es wohl aber auch ungeimpfte Kunden. Diese wollen wir natürlich nicht vergraulen.» Daher könne er sich vorstellen, während einem Tag in der Woche kein Zertifikat zu verlangen und wieder mit Maske zu arbeiten.

Verband verweist auf «bewährtes Schutzkonzept»Laut dem Branchenverband Coiffeur Suisse gebe es keinen Grund, eine generelle Zertifikatspflicht beim Coiffeur einzuführen. «Die Coiffeure arbeiten seit Beginn dieser Pandemie mit einem Schutzkonzept, das sich bewährt hat», sagt Zentralpräsident Damien Ojetti. Jeder Unternehmer müsse für die Sicherheit und den Schutz seiner Mitarbeitenden und der Kundschaft sorgen, sagt Ojetti. «Wir verstehen aber die Zurückhaltung, die eine gewisse Anzahl von Menschen aus verschiedenen Gründen haben kann und vertreten die Meinung, dass die Entscheidung, sich impfen zu lassen, eine persönliche Entscheidung ist.»

Eine vor einigen Wochen durchgeführte interne Umfrage im Verband habe gezeigt, dass sich über 95 Prozent der befragten Personen gegen eine Einführung der Zertifikatspflicht aussprechen, so Ojetti. «Es steht aber jedem Coiffeur zu, selbst zu entscheiden, wie er mit der Frage der Zertifikatspflicht umgehen will.»

Hast du oder hat jemand, den du kennst, Mühe mit der Coronazeit? Weiterlesen: 20 Minuten »

IS: Der Kampf gegen den Terror im Irak ist nicht vorbei

Im Jahr 2017 wurde im Irak der Kampf gegen den IS offiziell für beendet erklärt. Aber die Terrororganisation ist nicht verschwunden – «NZZ Format» besucht Betroffene und begleitet eine irakische Spezialeinheit bei einem Einsatz gegen IS-Schläferzellen.

Das Zertifikat zum Rumseuchen, schuldige haben sie ja schon gefunden ❤ Ich würde die Maske nicht ausziehen. Zertifikat gut aber wer garantiert mir, dass andere Kunden clean sind. Es hat mir immer noch zu viele Vieren in der Luft in Innenräumen. Ich kann nur mit Masken arbeiten. Ich schütze mich noch. Ab jetzt sollte der Coiffeur Pedro Sanchez von allen boykottiert werden. ApartheidZertifikat

Fuck shit Er wird sich's leisten können!? Na dann: *Münster D, 2G Party, 85 Corona Fälle, *Rom, Krankenhaus Sant'Eugenio geschlossen, weil geimpftes Personal Corona hatte *Freund, Corona mild, Genesen, Geimpft, erneut Corona mit Atem- und Lungenprobleme *Seniorenheim, mehrere Fälle, Corona trotz Impfung Good Luck Pedro

Ist doch sooooo gut, dass Geimpfte den Virus nicht übertragen können ... lol ... arrogante Hohlköpfe ... hoffe, Premium geht bankrottum ... BREAKING NEWS 1. Schweden verzichtet auf die Einführung eines Impfpasses. 2. Dänemark hat auf Impfpass bereits verzichtet. 3. Norwegen verbietet Arbeitgebern, Impfpass zu verlangen. 🇩🇪🇨🇭🇮🇹 🇦🇹 🇫🇷 terrorisiert seine Bürger weiter. Medien und Politik im perversen Einklang 🤮

🤣🤣🤣 und wieder mal sehr wichtige News, Bravo. Glückliche Sklaven. 🤦‍♂️🤦‍♂️🤦‍♂️

«Da bin ich konsequent und gehe» - Winterthurer SVP-Präsidentin kündigt Job wegen Zertifikatspflicht in Firma«Will mich weder impfen noch testen lassen»: Winterthurer SVP-Präsidentin kündigt Job wegen Zertifikatspflicht in der Firma. Die Frau verdient Respekt. Opportunisten gibt es schon genug. tja .... schon wieder so ein 20min typisches einzelschicksal, mit dem kaum was vernüntiges anzufangen ist. kann ja nicht jeder künden der möchte. wirtschaftsfeindlich 'Sie trennt sich von ihrem Arbeitgeber'? Seltsame Formulierung für 'beugt einer berechtigten Kündigung vor'. Nur schade, das solche Leute wie die dann keine ernsthaften Probleme mit den Einstelltagen haben werden. So wird sie aber bald der Gesellschaft auf der Tasche liegen :(

Deutschland: Teenie fährt mit Traktor zu Schule – ohne FührerausweisEin Teenager ist in Deutschland mit einem Traktor zur Schule gefahren. Allerdings hatte der 16-Jährige keinen entsprechenden Führerausweis. 😅 Ein Lusbubenstreich Ja und, Deutschland ... nichts mehr zu schreiben ... lol ...

Obdachloser stirbt nach Angriff von 20-Jährigem - «Er hat sich ein ‹Objekt› gesucht, das ihm hoffnungslos unterlegen ist»20-Jähriger erschlägt Obdachlosen (66) – Forensiker erklärt: «Er hat sich ein hoffnungslos unterlegenes ‹Objekt› gesucht.» Schlimm wie diese Gesellschaft kalt und brutal ja sadistisch und gemein wird. Warum, er hat niemanden was getan! R.I.P 🥺😔🙏 der Unbekannte 66 jährige. 🖤 ❤ Fasst solche brutalen Menschen (Totschläger) nicht mit Ssmthandschuhen an. Hoffentlich muss er in eine Gefängniszelle zu den richtigen Insassen. Der hat nichts anderes verdient 🤐🤐🥺🤭

Jung, schnell, ambitiös - Mauro Schmid: Der nächste Schweizer Stern am Rad-Himmel?Er ist 21-jährig, fährt seit dieser Saison auf der World Tour und darf sich bereits Etappensieger beim Giro d'Italia nennen: Mauro Schmid. srfrad swisscycling

Zäune und Polizisten - Polizei führt erste Person bei illegaler Kundgebung in Bern abObschon die geplante Massnahmen-Demo in Bern abgesagt wurde, beabsichtigen Kritikerinnen und Kritiker dennoch illegal eine Kundgebung durchführen. Die Kapo will dies mit einem Grossaufgebot verhindern. die linken Provokateure aus dem siffhaus reitschule sind nun mal hier und wollen auf den putz hauen Die Regierung will ihren eigenen January 6. Wie war das mit dem liveticker Journalismus? 😆

Basel neuer Leader - Cabral-Doublette führt FCB zum Sieg in St. GallenDer FCBasel1893 feiert beim 2:0-Sieg auswärts gegen den FCSG_1879 nach 3 Remis in Folge in der SuperLeague wieder einen Vollerfolg und ist neuer Leader. SL srfsport srffussball fussball FCB FCBasel1893 FCSG_1879