Auf dem grünen Inseli hat die Lozärner Määs nicht mehr Platz

18.01.2022 18:56:00
Auf dem grünen Inseli hat die Lozärner Määs nicht mehr Platz

Das Inseli soll vollständig zu einer grünen Parkanlage werden. Die Luzerner Herbstmesse habe dort keinen Platz mehr, sagt der Stadtrat.

Luzern, «Määs Auf Dem Inseli Steht Vor Dem Aus – Unverständnis Über Entscheid Des Luzerner Stadtrats

Unverständnis über Entscheid des Luzern er Stadtrats: Das Inseli soll vollständig zu einer grünen Parkanlage werden. Die Herbstmesse habe dort keinen Platz mehr, sagt der Stadtrat. Die Organisatoren der Lozärner Määs sind enttäuscht. Luzern

Das Inseli soll vollständig zu einer grünen Parkanlage werden. Die Luzern er Herbstmesse habe dort keinen Platz mehr, sagt der Stadtrat.

Nadia Schärlikam eine Ahnung auf. Nun ist sie bestätigt: Die Lozärner Määs wird nicht mehr auf dem Inseli durchgeführt, weil dieses vollständig zur grünen Parkanlage umgestaltet wird. Wie der Stadtrat mitteilt, stützt er diesen Entscheid auf die Machbarkeitsstudie, die nach der Wettbewerbsistierung in Auftrag gegeben wurde. Die Studie zeige klar, dass ein grünes Inseli ohne Einschränkungen für die Määs nicht machbar sei.

Weiterlesen: Luzerner Zeitung »

Cars kommen weg - doch auch die «Määs» muss das Inseli verlassen - Regionaljournal Zentralschweiz - SRFDie «Lozärner Määs» kann künftig nicht mehr auf ihrem angestammten Platz beim Inseli in Luzern stattfinden: Eine Umgestaltung des Areals mit mehr Grünraum, wie es das Stimmvolk 2017 beschlossen hat, verunmögliche dort die Installation des Lunaparks - zu diesem Schluss kommt die Stadtregierung.

Luzerner Inseli soll begrünt werden – Lunapark der Mäss muss verlegt werdenGemäss einer Studie sei ein grünes Inseli ohne Einschränkungen für die Mäss und mit Haltekante für Reisecars nicht machbar, bilanziert der Luzern er Stadtrat. Ab 2027 soll die Mäss an einem neuen Standort stattfinden. Luzern

News aus dem Wintersport - 7. Platz für Peier in ZakopaneKillian Peier hat beim Weltcupspringen im polnischen Zakopane von der Grossschanze mit Rang 7 überzeugt. srfsport skispringen

Cars kommen weg - doch auch die «Määs» muss das Inseli verlassen - Regionaljournal Zentralschweiz - SRFDie «Lozärner Määs» kann künftig nicht mehr auf ihrem angestammten Platz beim Inseli in Luzern stattfinden: Eine Umgestaltung des Areals mit mehr Grünraum, wie es das Stimmvolk 2017 beschlossen hat, verunmögliche dort die Installation des Lunaparks - zu diesem Schluss kommt die Stadtregierung.

Streit um christliche Symbole – SVP läuft Sturm, Basler Kirchen fordern Toleranz

Streit um christliche Symbole – SVP läuft Sturm, Basler Kirchen fordern ToleranzGegen die Idee, die Abdankungshallen auf dem Hörnli-Friedhof religiös neutral zu gestalten, regt sich politischer Widerstand. Die katholische Kirche signalisiert Kompromissbereitschaft.

Gute Chancen auf Jobwechsel – Statt Angestellter ist er jetzt PersonalchefDie Zahl der offenen Stellen in der Schweiz wächst so rasant wie fast nie in den letzten 50 Jahren. Viele nutzen das für einen Wechsel– mit Erfolg.

So kennt man sie, die Määs – hier eine Chilbibahn am Inseli im Jahr 2017.Moderation:.Drucken Teilen Eine Machbarkeitsstudie sowie die neusten Erkenntnisse aus der Planung für den Durchgangsbahnhof zeigen gemäss des Luzerner Stadtrates, dass eine Umsetzung der 2017 angenommenen Initiative «Lebendiges Inseli statt Blechlawine» nicht wie ursprünglich vorgesehen umsetzbar ist.Ski Nordisch: Peier springt in die Top 10Killian Peier hat beim Weltcupspringen im polnischen Zakopane von der Grossschanze überzeugt.

Nadia Schärli kam eine Ahnung auf . Nun ist sie bestätigt: Die Lozärner Määs wird nicht mehr auf dem Inseli durchgeführt, weil dieses vollständig zur grünen Parkanlage umgestaltet wird. Wie der Stadtrat mitteilt, stützt er diesen Entscheid auf die Machbarkeitsstudie, die nach der Wettbewerbsistierung in Auftrag gegeben wurde. Das Luzerner Inseli soll in Zukunft anders aussehen. Die Studie zeige klar, dass ein grünes Inseli ohne Einschränkungen für die Määs nicht machbar sei. Aktuelle Nachrichten . Sowohl Deschwanden als 14.