Gesundheit, Interview

Gesundheit, Interview

Ärztin über Magersucht: «Untergewicht ist wie Fieber. Es muss weg.»

Ärztin über Magersucht: «Untergewicht ist ungesund wie Fieber. Es muss weg.»

01.08.2021 17:24:00

Ärztin über Magersucht: «Untergewicht ist ungesund wie Fieber. Es muss weg.»

Seit mehr als 20 Jahren arbeitet die Ärztin Gabriella Milos mit magersüchtigen Patientinnen zusammen. Milos sagt, warum man so wenig darüber weiss.

Gut auszusehen, schlank und sportlich zu sein ist in unserer Gesellschaft enorm wichtig. Aber wo hört das «gesund essen» auf und wo fängt die Magersucht an?Der Grossteil aller Menschen hat sich wahrscheinlich schon einmal vorgenommen, gesünder zu leben oder weniger zu essen. Unsere Gesellschaft ist sehr auf das Essen fokussiert. Eine ungute Entwicklung, wie ich finde. Auch bei unseren Patientinnen beginnt es häufig mit einer Diät. Man treibt Sport, will ein paar Kilos loswerden. Viele schaffen das auch problemlos. Andere verlieren immer mehr Gewicht und rutschen in die Magersucht. Plötzlich dreht sich dann alles nur noch ums Essen und Kalorienzählen.

Zäune und Polizisten - Polizei führt erste Person bei illegaler Kundgebung in Bern ab Berner Sicherheitsdirektor Reto Nause bereitet sich auf Corona-Demo vor Weg aus der Corona-Krise - «2,5 Millionen Genesene sind ein wichtiger Teil der Lösung»

Ich stelle es mir schwierig vor, den kritischen Punkt rechtzeitig zu erkennen. Sie sagen es, die Ernährung ist in unserer Gesellschaft omnipräsent. Sind die Übergänge zwischen einem normalen Essverhalten und dem «zu viel ans Essen denken» nicht fliessend?

Die Grenzen zwischen dünn oder schlank und untergewichtig sind tatsächlich fliessend. Vielen Patientinnen ist anfangs gar nicht klar, dass sie sich in einem schwer unterernährten Zustand befinden. Sie sind sich nicht bewusst, dass sie sehr ungesund leben. Aber Untergewicht ist ungesund, wie Fieber, es muss weg. Beim Untergewicht schaltet der Körper in den Sparmodus. Die Knochen werden brüchiger, das Herz schlägt langsamer und der gesamte Stoffwechsel passt sich an diese Situation an. Bei Frauen fällt die Periode aus. headtopics.com

Dagegen hilft also nur mehr Gewicht.Richtig. Das Körpergewicht muss in einer gesunden Spannbreite sein. Und mit Gewicht sind nicht nur Muskeln, sondern allen voran auch ein gesunder Fettanteil gemeint.Moment. Fett ist gesund?Fett ist ein wichtiger Bestandteil von unserem Körper.

Sie müssen Ihren Patientinnen also irgendwie beibringen, dass sie nicht nur Muskeln, sondern auch Fett aufbauen müssen, um wieder gesund zu werden?Diese Erkenntnis fällt vielen schwer zu verstehen. Ein Körper ganz ohne Fett ist ungesund. Die Fettzellen sind hormonell aktiv und produzieren Leptin. Dieses Hormon ist bei der Regulierung des Energiehaushalts beteiligt und trägt dazu bei, dass sich die Hormonausschüttung im Körper wieder normalisiert. Das sehen wir beispielsweise ganz deutlich bei Frauen: Untergewicht führt dazu, dass die Periode ausfällt. Sobald Patientinnen wieder zunehmen und einen gewissen Fettanteil im Körper erreichen, kommt die Mens zurück. Das hängt vom Fett ab, nicht von den Muskeln.

«Ärztinnen und Ärzte behandeln Magersucht ungern. Viele empfinden die Krankheit als zu asburd, komplex und riskant.»Aber Fett ist wahnsinnig verpönt.Tatsächlich wird sinnvollerweise im Kampf gegen Übergewicht viel getan. Denn auch eine ungesunde Kondition hat viele negative Gesundheitsfolgen. Aber dass es auch ins andere Extreme kippen kann, davor wird kaum gewarnt. Untergewicht wird nicht thematisiert.

Warum sind es vor allem junge Frauen, die an Magersucht erkranken?Das weiss man nicht. Ich vermute, dass Hunger- und Sättigungsgefühle mit dem weiblichen Hormonhaushalt eng zusammenhängen. Dass viele Frauen kurz vor ihren Tagen mehr Hunger haben, könnte ein Hinweis dafür sein. Das zeigt, dass die Sexualhormone einen Einfluss auf unser Essverhalten haben. Der Hormonhaushalt von Frauen ist viel komplexer als bei Männern. Ich gehe davon aus, dass er auch störungsanfälliger ist und leichter aus der Bahn gebracht werden kann. headtopics.com

«Echt sehenswert» - Kritik an SVP-Glarner nach Video mit «Impfen macht Frei»-Bild Handy-Aufladekabel: Überflüssiger Vorschlag der EU-Kommission Post: Christian Levart wollte für Einarbeitung 12'000 Franken Entschädigung

Das heisst, das ganze System ist fragiler und wenn man plötzlich weniger isst, gerät es ausser Kontrolle?Das ist eine Theorie.Wieso weiss man das nicht mit Sicherheit?Magersucht ist noch zu wenig erforscht. In den über 20 Jahren, in denen ich nun in diesem Bereich tätig bin, ist noch nicht viel passiert. In den letzten Jahren scheinen sich Forschende aber vermehrt mit dieser Thematik auseinanderzusetzen.

Das heisst, auch die Therapiemöglichkeiten sind begrenzt?Für Schwerkranke reicht eine ambulante Behandlung meisten nicht aus. Störungsspezifische stationäre Therapien sind noch wenig verbreitet. Man muss sich vorstellen, in der Regel beginnt die Krankheit in der Jugend: Es gibt 25-Jährige, die schon zehn Jahre oder länger krank sind und mehrmals hospitalisiert waren. Bei Menschen, die es nicht schaffen, das Untergewicht zu besiegen droht eine Invalidisierung.

Der Gang zur Waage fällt vielen Patientinnen und Patienten mit Magersucht schwer.bild: getty Weiterlesen: watson News »

11. September: Die grosse Spezialsendung zum 20. Jahrestag auf Blick TV

Am 11. September 2001 sterben beim grössten Terroranschlag in der US-Geschichte 2996 Menschen. Was folgt sind 20 Jahre Krieg in Afghanistan, die im Debakel enden. Blick TV berichtet ab Freitagmittag 10. September durchgehend über jenen Tag, der die Welt veränderte.

Schweizerinnen auf Ibiza in Quarantäne gelandet: «Es ist wie im Gefängnis»Es sollten ein paar schöne Tage in der Sonne sein. Nun sind Dominique B. (28) und ihre Freundin auf Ibiza in einem Hotel gefangen. Quarantäne! Beide wurden positiv auf Corona getestet. Der Kurtrip ist zum Albtraum geworden. 🤣🤣🤣🤣 Wahr Ihr schon in einem Gefägnis glaube ich weniger also Infomieren dann Reisen Wieso erwähnt iht nicht ob diese zwei Damen geimpft sind oder nicht? Achja damit die Leute nicht checken dass sich Geimpfte auch anstecken können

Mentaler Kampf der Spitzensportler – Wenn selbst die Besten nicht mehr könnenSpitzen-Athletinnen wie Simone Biles und Naomi Osaka machen ihre psychischen Probleme öffentlich und treiben so einen längst fälligen Mentalitätswandel voran.

Brand in Chemiefabrik bei Pieterlen BE - BlickLaut AlertSwiss ist es am Samstagabend in einer Chemiefabrik im Kanton Bern zu einem Brand gekommen. Leider..

So verbessern Sie den Sex in der Partnerschaft - BlickPsychotherapeutin und Sexologin Dania Schiftan gibt Ihnen sechs konkrete Tipps, wie Sie mit Ihrem Partner über Probleme und Wünsche sprechen. Könnte konkreter sein: Viele Männer wissen immer noch nicht, welch zentrale Rolle die Klitoris der Frau für ihre Lust spielt. Wenn sie der Frau an diesem Punkt wirkklich Lust bereiten, gibt sie sich noch so gerne hin. Von so genannten Experten habe ich die Schnauze voll!

Gopfried Stutz über Erdbebenversicherungen - BlickWas in Deutschland das Hochwasser, ist in der Schweiz das Erdbeben: ungenügend versichert.

Trumps Steuererklärungen können an den Kongress freigegeben werdenDas US-Justizministerium hat die Finanzbehörden angewiesen, die Steuerunterlagen von Ex-Präsident Donald Trump einem Ausschuss des Repräsentantenhauses zur …