Anzüge sind gefragt – Chic, aber bequem ins Büro und zur Party

Im Homeoffice war die Kleiderordnung locker. Nun putzen sich die Schweizerinnen und Schweizer wieder heraus.

29.07.2021 13:30:00

Im Homeoffice war die Kleiderordnung locker. Nun ist bei den Schweizerinnen und Schweizern wieder Businesskleidung gefragt. (Abo)

Im Homeoffice war die Kleiderordnung locker. Nun putzen sich die Schweizerinnen und Schweizer wieder heraus.

Foto: Désirée Good (13 Photo)Vor sechs Monaten war vieles anders. Restaurants und Bars waren geschlossen, private Partys tabu und das Homeoffice wenn immer möglich Pflicht. Da dachte kaum jemand daran, sich einen neuen Anzug oder ein Kleid zu kaufen. Das hat sich nun grundlegend geändert.

Corona-Demo - «Ich muss mich nicht entschuldigen» – Massnahmengegner nach Hitlergruss Berner Test-Debakel trifft Kinder und Eltern - Blick Umstrittener 3-G-Pass – Bleibt das Covid-Zertifikat bis 2026?

Das spürt Manuela Beer, Chefin des Schweizer Modehändlers PKZ: «Männer und Frauen decken sich mit Businesskleidung ein.» Anzüge, Hemden und elegante Kleider laufen in den PKZ-Boutiquen derzeit sehr gut, sagt Beer. Die Kundinnen und Kunden greifen sowohl bei den Frühlingskollektionen im Ausverkauf als auch bei der neuen Herbstmode zu.

Weiterlesen: SonntagsZeitung »

11. September: Die grosse Spezialsendung zum 20. Jahrestag auf Blick TV

Am 11. September 2001 sterben beim grössten Terroranschlag in der US-Geschichte 2996 Menschen. Was folgt sind 20 Jahre Krieg in Afghanistan, die im Debakel enden. Blick TV berichtet ab Freitagmittag 10. September durchgehend über jenen Tag, der die Welt veränderte.

Ferien in Thailand: Schweizer Ehepaar mitten im Corona-Chaos auf PhuketDas lang ersehnte Wiedersehen mit der Familie ist plötzlich in Gefahr. Heinz und Warisa Schär erleben, wie das Land die Kontrolle über die eskalierende Corona-Situation verliert. Wenn Thailand zu wenig Impfstoff hat, liegt es doch auf der Hand unseren zu geben. Hier verzichten ja doch einige. Bis Ende August Zeit sich noch anzumelden, danach gehen die überschüssigen Dosen in jene Länder, welche nicht so privilegiert sind wie wir. Dä Artikel wiederholt sich... 🤷🏼‍♀️

Leichtathletik-Boss im Interview - «Wilson konnte glaubhaft nachweisen, dass Rindfleisch schuld war»Alex Wilson ist kurz vor den Olympischen Spielen aufgrund eines positiven Dopingbefunds vom Weltverband gesperrt worden. Der Schweizer Verband hatte den Zwischenfall in einem ersten Verfahren anders bewertet. ... lol ... Scheint nicht der Hellste zu sein ...

Bahnstrecke wegen Unwetterschäden im Tessin unterbrochen - BlickDer starke Regen hinterlässt im Kanton Tessin Spuren. Seit der Nacht auf Mittwoch ist die Bahnstrecke von Cadenazzo nach Luino (I) unterbrochen. Bereits am Dienstag hatte die Polizei Schäden gemeldet. « So regnerisch war der Juli noch nie », und wie er das schon öfters war

Wieder Schweizer Rad-Jubel - Marlen Reusser gewinnt im Zeitfahren Olympia-Silber!Der Schweizerin Marlen Reusser gelingt im Zeitfahren der Frauen ein Exploit. Die 29-Jährige fährt am Mittwochmorgen zu Silber.

Ein Toter und vier Verletzte bei Unfall im Engadin - BlickAm Dienstagabend kam es auf der Malojastrasse bei Capolago GR zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen zwei Personenwagen – ein Fahrzeuginsasse wurde dabei tödlich verletzt.

US-Notenbank im Dilemma – Der gehetzte Fed-ChefJerome Powell steht unter Druck. Politikerinnen und Politiker bis hin zu Präsident Biden warnen vor den Folgen seiner Geldpolitik. Doch auch wenn er sie ändert, riskiert er viel. Central banks make housing unaffordable. Extreme expansion of balance sheets and extreme interest rate policy of central banks are the main cause. When will politics intervene?