Analyse zum Krieg in der Ukraine – Es ist nicht am Westen, Putin eine Brücke zu bauen

24.06.2022 22:00:00

Nur die vollständige Unterstützung der Ukraine, wirtschaftlich und vor allem militärisch, kann Wladimir Putin allenfalls dazu bringen, das Gemetzel zu stoppen, schreibt @ChristofMuenger. (Abo)

Nur die vollständige Unterstützung der Ukraine, wirtschaftlich und vor allem militärisch, kann Wladimir Putin allenfalls dazu bringen, das Gemetzel zu stoppen, schreibt ChristofMuenger. (Abo)

Nur die vollständige Unterstützung der Ukraine, wirtschaftlich und vor allem militärisch, kann Wladimir Putin allenfalls dazu bringen, das Gemetzel zu stoppen. Deshalb sollten Emmanuel Macron und Olaf Scholz aufhören mit ihrem Eiertanz.

Publiziert heute um 16:59 Uhr62Dankbarkeit und Waffen sind hilfreicher als besserwisserische Ratschläge: Ukrainische Soldaten mit einer US-amerikanischen M777-Haubitze.Foto: Ukrainisches Verteidigungsministerium

Weiterlesen:
tagesanzeiger »

ChristofMuenger Russland hat sein wichtigstes Kriegsziel praktisch erreicht: Die Befreiung des Donbass von der jahrelangen ukrainischen Gewaltherrschaft! ChristofMuenger Diese Spruch kommt mir sehr bekannt vor. Ich zitiere Wollt ihr den totalen Krieg. Bitte zuerst überlegen den schreiben.

Vorschlag für G-7-Gipfel – Wie Biden Putin stoppen willDer US-Präsident will Russland mit einer Preisobergrenze für Öl in die Knie zwingen. Doch selbst Verbündete bezweifeln, dass der Plan aufgeht. (Abo) lest ihr eigentlich eure eigenen Artikel? 😳 Biden hat vergessen, dass die USA 🇺🇸 es eingebüsst haben, quasi die allein bestimmende Macht auf diesem Globus 🌏 🌎 🌍 zu sein. Der Kaiser sollte sich rechtzeitig neue Kleider besorgen.

Putin dreht Gashahn zu: Das sind die Folgen für die SchweizPutin hat die Gasmenge, die durch Nordstream 1 fliesst, auf 40 Prozent gedrückt. Deutschland ruft deshalb die Alarmstufe aus. Dies könnte auch die Schweiz treffen. aargauerzeitung gaskrise Lol. Die Sanktionen wirken. Definitiv. Das bedeutet, das wir uns gut anziehen und auf die Strasse gehen, um zu protestieren.

Morgenverkehr: Billettkauf eingeschränkt – SBB kämpft mit technischer StörungAm Donnerstagmorgen gibt es Probleme mit der Billett-App von der SBB. Wie lange die Störung andauert, ist noch unklar. Es wäre so viel besser mit Sozialkrediten 🤫. Oma fragt:' Was funktioniert überhaupt noch in D'? Auch eine Art von 9€ Ticket

Ukraine-Krieg: EU-Parlament stimmt mit grosser Mehrheit für Beitrittsstatus der UkraineSeit mehreren Monaten herrscht in der Ukraine Krieg. Unterdessen warnen die UN vor massiven globalen Auswirkungen des Krieges. 20 Minuten liefert die News zum Krieg. 🙈 Schön wie me sich freiwillig nome problem an board holt. Und sich dabei no geil findet. Bin gespannt Aufgrund welcher Kriterien? Die EU schiesst sich fortlaufend in beide Knie, beschäftigt kriminelle Tanten wie UvdL und dergl., ist anmassend etc. Eine Ansammlung von Möchtegerns, die können allesamt auf den Scheiterhaufen der Geschichte!!!! Hahaha Freifall der EU und des Euros nochmal beschleunigt!!!

Krieg in der Ukraine - Entscheid des EU-Rats: Kandidatenstatus für Ukraine und MoldawienAlle 27 EU-Mitgliedsstaaten haben sich für den Kandidaten-Status für die Ukraine und Moldawien ausgesprochen. Korruption zieht sich an Falscher Zeitpunkt vonderleyen

Unwetter in der Schweiz: «Der Hagel hat mir die Frontscheibe zerschlagen»Unter der Woche bleiben die Temperaturen hoch, es kommt allerdings lokal zu heftigen Unwettern. Hier erfahren Sie alles zum heissen Start in den Sommer. Von Gewitter überrascht? Wie dumm muss man sein, heut zu tage noch von einem Gewitter überrascht zu werden? Es gibt da so klassische Mittel, wie z.B. mal nach Oben schauen, dann gibts Wetterberichte, Radios, Apps mit Wetterwarnungen. Einigen „News-Scouts“ ist nicht mehr zu helfen Bilanz von heute 👉🏽 Morgen folgen weitere heftige Gewitter 👉🏽

Meinung Publiziert heute um 16:59 Uhr 62 Dankbarkeit und Waffen sind hilfreicher als besserwisserische Ratschläge: Ukrainische Soldaten mit einer US-amerikanischen M777-Haubitze.Claus Hulverscheidt aus Berlin Publiziert heute um 09:39 Uhr 10 10 Umweltprotest gegen russischen Öltanker in der Ostsee: Europa deckt noch immer einen Grossteil seines Energiebedarfs mit Importen aus Russland.43 Prozent der Gasimporte in die Schweiz stammten letztes Jahr aus Russland.Aufgrund technischer Probleme ist der Billettkauf in der SBB-App zurzeit eingeschränkt.

Foto: Ukrainisches Verteidigungsministerium Es läuft derzeit recht gut für Wladimir Putin: Die Verluste der ukrainischen Streitkräfte im Osten des Landes sind hoch, .