Amtsantritt und QAnon – Vielleicht ist Joe Biden gar nicht Präsident

Die Verschwörungstheoretiker der Politsekte QAnon glaubten, am 20. Januar würde das Kriegsrecht in Kraft treten. Stattdessen wurde der neue US-Präsident vereidigt. Was sagen die Gläubigen nun?

22.01.2021 00:00:00

Die Verschwörungstheoretiker der Politsekte QAnon glaubten, am 20. Januar würde das Kriegsrecht in Kraft treten. Stattdessen wurde der neue US-Präsident vereidigt. Was sagen die Gläubigen nun?(Abo)

Die Verschwörungstheoretiker der Politsekte QAnon glaubten, am 20. Januar würde das Kriegsrecht in Kraft treten. Stattdessen wurde der neue US-Präsident vereidigt. Was sagen die Gläubigen nun?

Publiziert heute um 17:10 Uhr4 KommentareSie glauben an pädophile Eliten und den «tiefen Staat»: Die Anhänger des ominösen Internetpropheten Q.Foto: AFPJahrelang haben sie geglaubt, es komme der grosse Sturm. Jahrelang haben sie sich auf sozialen Medien

«Ein Dior-Bändeli und Strumpfis für 400 Franken gekauft» BAG meldet technische Probleme - Corona-Zahlen verzögern sich Restaurants sollen bald öffnen: Nationalräte wollen Bundesrat das Heft aus der Hand nehmen

«Trust the plan!»zugerufen, vertraue dem Plan: Donald Trump und seine patriotischen Mitstreiter würden über demokratische Politiker, Angehörige der liberalen Eliten, pädophile Milliardäre, Funktionäre des im Dunkeln agierenden

Weiterlesen: Tages-Anzeiger »

Fragen wir doch ein Sektenmitglied! Was sagst du KoeppelRoger Ach, vergessen! Die habem ja kohle gekriegt🙈 Dr Tagi isch au nüm das wia frühener🤮🤮🤮 Die Verschwörungstheoretiker der Demokratischen Partei & der Medien glaubten, Trump sei der Roboter Putins. Stattdessen hat Donald alles Mögliche getan, um die Russen zu ärgern. Was sagen die Gläubigen nun?