Abgesagtes Konzert: Fans müssen für Rückerstattung von Rolling-Stones-Tickets 5 Franken zahlen

23.06.2022 20:25:00

«Das ist eine Frechheit»: Fans müssen für Rückerstattung von Rolling-Stones-Tickets fünf Franken Gebühr zahlen.

«Das ist eine Frechheit»: Fans müssen für Rückerstattung von Rolling-Stones-Tickets fünf Franken Gebühr zahlen.

Nachdem das Rolling-Stones-Konzert in der Schweiz abgesagt wurde, können sich Fans die Tickets zurückerstatten lassen. Der Veranstalter erhebt dafür eine Gebühr von fünf Franken.

/ 4 Mit ihrer Tour feiert die Kultband ihr 60-jähriges Bestehen.Publiziert heute um 12:30 Uhr 2 2 Die Austrasse – hier eine Aufnahme von 2020 vor dem Parkplatzabbau – soll für knapp 15 Millionen Franken umgebaut werden.02:04 Video Aus dem Archiv: Chef-Löhne bundesnaher Betriebe Aus Tagesschau vom 18.Die Verkehrsbetriebe Zürich (VBZ) suchen Studierende, die als Nebenjob Trampilotinnen und Trampiloten werden wollen.

Mick Jagger, Keith Richards (78) und Ronnie Wood (74) haben ihre «Sixty»-Tournee durch Europa am 1.Juni mit einem Konzert in Madrid eröffnet.Im Vordergrund stehen Massnahmen zur Verbesserung der Verkehrssicherheit.REUTERS Doch Frontmann Mick Jagger hatte sich mit dem Coronavirus infiziert, weshalb der Auftritt nicht stattfinden konnte.abspielen.REUTERS Die Verantwortlichen wollten das Konzert noch im Sommer nachholen.Hier sollen drei Tramhaltestellen behindertengerecht umgebaut werden.Doch es war ihnen nicht möglich, einen Termin oder eine alternative Location zu finden, weshalb das Konzert abgesagt wurde.» Die Stelle, welche die VBZ als «den aufregendsten Studijob in der Schweiz» beschreiben, wurde am Mittwochnachmittag auf ihrer Webseite ausgeschrieben.

AFP Darum gehts Wegen einer Corona-Infektion von Mick Jagger konnte der Schweiz-Auftritt am letzten Freitag nicht stattfinden.Die Umwelt-, Verkehrs- und Energiekommission (Uvek) hatte versucht, zugunsten des Veloverkehrs an der Vorlage des Regierungsrats zu schrauben.Grosse Ausschläge gab es jedoch nicht.Die Tickets können bis am 17.Juli an den jeweiligen Vorverkaufsstellen zurückerstattet werden.Auch die Idee, die Austrasse für den Autoverkehr ganz zu sperren, wurde fallengelassen, weil damit die vielen einmündenden Quartierstrassen zu Sackgassen geworden wären.Doch dafür werden fünf Franken pro Ticket verrechnet.Unter Schwelle von einer Million Box aufklappen Box zuklappen Im Gegensatz zu früher liegen die Toplöhne deutlich unter der Schwelle von einer Million Franken.Eine Frau aus dem Kanton Thurgau findet das eine Frechheit.Im September sei man dann pünktlich zum Semesterstart «fix und fertig» ausgebildet und könne danach auf Wunsch zehn bis 20 Prozent neben dem Studium arbeiten – für 30 bis 35 Franken pro Stunde.

Wie sie erzählt, schenkte sie ihrem Sohn und ihrer Schwiegertochter zwei Karten.«Da das Konzert nicht stattfindet, wollte ich mir die Tickets zurückerstatten lassen.Dahinter folgt André Wall, CEO von Ruag International, mit einem Verdienst von 794'538 Franken.Per Mail kam die Info, dass man fünf Franken bezahlen muss.» Für sie unverständlich: «Auch wenn es kein grosser Betrag ist, verstehe ich nicht, wieso ich fünf Franken bezahlen soll.» Zudem ärgert sie sich, dass kein Ersatzdatum gefunden wurde..Der Job sei gut mit einem Studium zu vereinbaren.

«Das ist eine Kultband, da hätte man sich etwas mehr bemühen müssen.Es ist so schade, dass es nicht klappt.» Laut Stefan Epli, Media Relations Manager von Ticketcorner, wird wegen der grossen Zahl an Rückerstattungen und der bereits angefallenen Kosten unter anderem für Infrastruktur vor Ort sowie Personal- und Materialkosten für die Rückabwicklung ein Betrag von fünf Franken pro Ticket abgezogen.Der Entscheid über die Rückerstattung der Tickets sei durch den Veranstalter getroffen worden.Ticketcorner übernehme die Ausführung im Auftrag des Veranstalters und gestützt auf dessen Allgemeine Geschäftsbedingungen.Trotzdem werden wir darauf achten, Leute zu engagieren, die diesen Job aus Überzeugung und mit viel Motivation machen werden.

Das Konzert hätte am 17.Juni im Wankdorf-Stadion in Bern stattfinden sollen.Doch Frontmann Mick Jagger wurde nur wenige Tage davor positiv auf das Coronavirus getestet.Wie die Verantwortlichen kurz nach der Absage mitteilten, sei es nicht möglich gewesen, einen Ersatztermin oder eine alternative Location zu finden.«Wir haben mehrere Daten Ende Juni und im Herbst angeboten, aber diese konnten die Rolling Stones nicht wahrnehmen.So kann die Ausbildung problemlos verdichtet werden.

Andere Daten sind für uns aufgrund des nationalen und internationalen Spielkalenders leider nicht möglich», hiess es in einer Stellungnahme.Deine Meinung.

Weiterlesen:
20 Minuten »
Loading news...
Failed to load news.

🤣🤣🤣 Warum Auch nicht, von etwas muss der arme Kerl schlussendlich doch leben.

Grosser Rat bewilligt Gelder – Austrasse in Basel wird für 15 Millionen umgebautEin Strassenabschnitt von 730 Metern Länge soll nach dem Willen des Basler Parlaments umgebaut werden. Im Fokus steht die Sicherheit des Langsamverkehrs. Eigentlich sind die Fussgänger auf den Trottoirs sicher, solange die Velos nicht dort fahren.

Kaderlohnreporting - Postfinance-CEO ist Topverdiener bei BundesbetriebenAcht Chefs von Bundesbetrieben haben im vergangenen Jahr über eine halbe Million Franken verdient – Beiträge für die berufliche Vorsorge nicht eingerechnet. Kaderlohnreporting Bundesbetriebe even something that cannot be justified with anything, no one works so well and irreplaceably that such salaries would be in relation to the performance. Levrat als VR Präsident der Post sollte hier ein Zeichen setzen und im Sinne der linksaussen 1 : 12 Initiative den Maximallohn bei 602‘400 brutto deckeln, inklusive Sozialleistungen! Oder bleibt er lieber bei seinen Cüplis und Kaviar? 🥹😂

Zürich: Nach 26 Tagen Ausbildung – VBZ lassen Studierende ans SteuerNach 26 Tagen Ausbildung ans Steuer: Verkehrsbetriebe Zürich rekrutieren neu Studierende als Trampilotinnen und Trampiloten. Wtf!!! Desperate? Ich mein für mich is das ned wo schlimm, ich lebe nicht am Bahnhof oder so, aber die Betroffenen müssen ganze 26 Tage warten bis wen mit der Tram umnieten dürfen?

Urteil am Strafgericht – Trotz Kindern: Posträuber von Oberdorf müssen die Schweiz verlassenUrteil im Posträuber-Fall von Oberdorf: Das Baselbieter Strafgericht verhängt mehrjährige Freiheitsstrafen für die beiden Haupttäter und den Landesverweis für alle Angeklagten. (Abo)

Fangewalt: Bundesrat spricht sich für harten Kurs ausDer Bundesrat fordert in einem Bericht, dass die Fans künftig härter angefasst werden sollen - und wird dafür kritisiert, etwa von den Städten.

Wolfgang Wieland: CEO von Siegfried Holding hat Lohn verdreifachtWolfgang Wieland, Chef des Zofinger Chemiekonzerns Siegfried, darf sich über eine gute Entwicklung seines Gehalts freuen. Er verdient neu 4,1 Millionen Franken, dreimal mehr als im Vorjahr.