Abfahrt in Lake Louise – Goggia schockt die Konkurrenz mit einer Wunderfahrt

Schweizerinnen in Lake Louise chancenlos: Sofia Goggia deklassiert die Konkurrenz in der ersten Abfahrt des Winters.

04.12.2021 01:00:00

Schweizerinnen in Lake Louise chancenlos: Sofia Goggia deklassiert die Konkurrenz in der ersten Abfahrt des Winters.

Die Italienerin gewinnt das erste Speedrennen des Winters mit grossem Vorsprung. Die Schweizerinnen kämpfen mit unterschiedlichen Problemen.

0 KommentareNicht einmal ganz am Limit, aber rasend schnell: Sofia Goggia.Foto: ImagoEs war die Woche der Ungewissheit im Frauenskisport. Einerseits waren da die meteorologischen Bedenken in Lake Louise, das prognostizierte schlechte Wetter drohte den Speed-Auftakt zu gefährden. Andererseits sorgten die Corona-bedingten Wirren rund um die Rennen von nächster Woche in St. Moritz für Hektik, die Veranstaltung stand wegen möglicher Einreisebeschränkungen auf der Kippe.

Nun, die Sorgen erwiesen sich in beiden Fällen als unbegründet. Und die erste Abfahrt in Kanada bot durchaus Spektakel – vorab dank Sofia Goggia. Was die Italienerin zeigte, war schlichtweg grandios. Sie degradierte den Rest zu Statistinnen, siegte mit 1,47 Sekunden Vorsprung auf Breezy Johnson (USA). Die Konkurrenz staunte und dürfte von der Olympiasiegerin auch ein wenig geschockt worden sein.

Weltmeisterin Corinne Suter jedenfalls zog ein langes Gesicht, als sie im Ziel auf die Videowand schaute. Über zwei Sekunden büsste sie auf Goggia ein, doch so gross der Rückstand auch sein mochte, Rang 5 war ein mehr als ansprechendes Ergebnis nach suboptimaler Vorbereitung. headtopics.com

QDH: Nach dem Quiz hat Huber Ferien verdient

im Herbst, nachdem sie im Training in Zermatt gestürzt war. Im Rennen schien sie nicht bereit, das letzte Risiko einzugehen. «Mir fehlte von oben bis unten der Grundspeed», sagte Suter gegenüber dem Schweizer Fernsehen.Gut-Behrami leidet

Gar nicht nach Wunsch lief es derweil Lara Gut-Behrami. Wobei es für Rang 17 Erklärungen gibt: Die Abfahrt in Lake Louise mit ihren vielen Gleitpassagen ist nicht auf die technischen Fähigkeiten der Tessinerin zugeschnitten. Zudem leidet sie seit nunmehr drei Wochen an einer Grippe. Bereits beim Treppensteigen gerate sie ausser Atem, liess sie verlauten, nach dem Training am Dienstag hatte sie nach Luft gerungen. Abklärungen beim Lungenspezialisten haben keinerlei Auffälligkeiten ergeben.

Lake Louise ist nicht ihr bevorzugtes Terrain: Lara Gut-Behrami.Foto: ImagoFür ein Ausrufezeichen sorgte Jasmine Flury als Neunte. Sie war auch eine der wenigen, die mit etwas höherer Nummer (16) auf der offensichtlich langsamer werdenden Piste mithalten konnten. Der Wechsel zu Ausrüster Fischer scheint sich für die 28-Jährige gelohnt zu haben: Die langen Latten nahmen Tempo auf – und wie. Mit 139,2 km/h stellte Flury den Topspeed auf. Sie war gar schneller als die Männer am letzten Samstag auf derselben Strecke, wobei sich Bedingungen und Kurssetzung nicht vergleichen lassen. Priska Nufer belegte als drittbeste Schweizerin Rang 14.

Wellnessen ist blöd

Sie alle aber trennten Welten von Sofia Goggia. Die Draufgängerin fuhr für einmal gar relativ kontrolliert, es schien beinahe, als hätte sie noch Reserven. Die Gegnerinnen dürften bei der Videoanalyse ins Grübeln geraten und sich den Kopf zerbrechen ob der Wunderfahrt. (Lesen Sie auch das grosse Interview mit Goggia: headtopics.com

.)Philipp Rindlisbacherist seit 2008 für Tamedia tätig. Er fungiert als Vorsitzender des Berner Sport-Teams sowie als Stellvertreter der Ressortleitung. Zudem begleitet er den Ski-Zirkus vor Ort und aus der Ferne, berichtet über Eishockey und den Schwingsport.

Publiziert heute um 20:23 Uhr

Weiterlesen: Tages-Anzeiger »

Startschuss in Kanada - In Lake Louise endet das Warten der Speed-FahrerinnenSpeed-Auftakt der Skirennfahrerinnen in Lake Louise – eine Vorschau auf die 2 Abfahrten und den Super-G. srfsport srfski Weltcup Speedauftakt

Startschuss in Kanada - In Lake Louise endet das Warten der Speed-FahrerinnenSpeed-Auftakt der Skirennfahrerinnen in Lake Louise – eine Vorschau auf die 2 Abfahrten und den Super-G. srfsport srfski Weltcup Speedauftakt

History Porn Formel 1 – beflügelt durch die Swinging Sixties cruisenDie Formel 1 ist die weltweite Königsklasse des Automobilrennsports. In einer losen Serie nehmen wir dich mit auf eine Zeitreise durch die Vergangenheit.

Omikron-Fälle an Waadtländer Schule – 2000 Personen müssen in der Westschweiz in QuarantäneWegen zweier bestätigter Omikron-Fälle an einer internationalen Schule reagieren die Kantone Genf und Waadt mit einer gross angelegten Isolierungsmassnahme.

Warum die Dummheit von Erdogan die Türkei ins Elend stürztDer Türkei droht eine Hyperinflation, weil der Präsident merkwürdige Vorstellungen von Ökonomie hat – und beratungsresistent ist. Warum die Dummheit von Merkel Deutschland in den Abgrund führt! Warum in die Ferne schweifen, liegt das Elend doch so Nah! Die Türken haben ihn gewollt und ihm immer noch frenetisch zugejubelt, als schon zigtausende Unschuldige verfolgt und eingekerkert wurden. Ich möchte da jetzt keine Klagen hören. Wird bestimmt noch schlimmer. Diktator sein heißt noch lange nicht ein Land führen zu können, dazu braucht es Fähigkeiten!

3:1 gegen Lugano - YB dreht das Spiel und findet zum Siegen zurückDer BSC_YB gewinnt nach 6 sieglosen Spielen gegen den FCLugano1908 mit 3:1. srffussball