Ab auf die Piste – Lange Schlangen – trotz Omikron Rekordansturm auf Skigebiete

Bilder zeigen lange Schlangen vor den Bergbahnen: Trotz Omikron-Welle stürmen Wintersportler die Skigebiete.

15.01.2022 15:21:00

Bilder zeigen lange Schlangen vor den Bergbahnen: Trotz Omikron-Welle stürmen Wintersportler die Skigebiete.

Lange Schlangen bilden sich heute Samstag vor den Bergbahnen. Das sonnige Wetter lockt Wintersportlerinnen und Wintersportler auf die Piste.

Das Skigebiet Adelboden-Lenk rechnet mit bis zu 25’000 Gästen.Die Corona-Massnahmen des Bundes würden eingehalten, sagt der Marketingleiter.Um weniger lange warten zu müssen, empfiehlt er, ein Online-Ticket zu lösen.Das schöne Wetter lockt

Wintersportlerinnen und Wintersportlerscharenweise auf die Skipisten. Bereits um neun Uhr morgens stehen am heutigen Samstag Ski- und Snowboardfahrerinnen und -fahrer in Adelboden BE Schlange, um mit der Gondel zu fahren. «Als wir die vielen Leute sahen, sind wir gleich wieder umgekehrt», sagt News-Scout Priska (25) aus Frutigen BE. «So etwas habe ich hier noch nie erlebt», sagt die Kaufmännische Angestellte. «Bereits auf der Hinfahrt mussten wir Geduld üben, weil es auf der Strasse nur langsam vorwärts ging», so Priska. «Ich war schon einmal hier an einem Samstag bei schönem Wetter, da mussten wir 30 Minuten anstehen und heute hat es etwa drei Mal so viele Leute.»

Weiterlesen: 20 Minuten »

Die Demos finden in den Skigebieten statt 😱 Ich finde es super, dass es wenigstens keine 20min Angestellten dort hat. Die will ja eigentlich niemand irgendwo. NMesselhauser Wo sind die Beweise, dass 'Omikron' gefährlich ist Wir werden alle sterben, nicht an Corona, nur an nicht vorhandenem Journalismus…..

Ist ja offenbar keine Pandemie wenn man Wintersport in Scharen betreiben kann. Also sind die Massnahmen überflüssig, sofort abschaffen Das sind die solidarischen Geimpften. Kein Problem Omikron? ... Welle? ... lol ... Gemäss Berset ist Omikron wie eine normale Grippe, weshalb gibt es noch Massnahmen? Sportunfälle belasten somit nicht die Spitäler und Pflegepersonal.

In Vals keine Schlange dafür auch keine Masken. Klappt super mit der Eigenverantwortung! SwissCovidFail Thank you for information. Did you know that many Jews are against what Israel is doing to the Palestinians?

Infektiologe Fehr zur Corona-Strategie: «Wir werden alle mit Omikron in Kontakt kommen»Omikron ist überall, doch der Bundesrat scheint auf eine Durchseuchung zu setzen. Der Infektiologe Jan Fehr stellt sich im Gespräch klar auf eine Seite.

Wintersportboom dank Olympia - Ab auf die Indoor-Piste: China will eine Schneesportnation werdenChina – bald eine Schneesportnation? Indoor-Skihallen boomen und Peking will das Volk für den Wintersport begeistern. Der Plan scheint aufzugehen. Clava_Stahel

Problem verlagert sich zur Hauspflege – Bei der Spitex spitzt sich der Personalmangel wegen Corona zuObwohl Bundesrat Alain Berset neue Regeln für die Covid-Quarantäne erlassen hat, zeichnet sich im Gesundheitswesen keine Entspannung ab. Am deutlichsten zeigen sich die Engpässe bei der Spitex. WOW, da hat jemand nun auch Corona am Fußgelenk.

Omikron-Welle in der Schweiz - Machen Reihentests an Schulen mit Omikron noch Sinn, Frau Rösler?Machen Reihentests an Schulen mit Omikron noch Sinn, Frau Rösler? Dagmar Rösler hält trotz Omikron-Welle an den Reihentests in den Schulen fest – sofern Testkapazitäten das erlauben. Rachentest Schule Stop all measures. Let children live how they should live. Das grosse Problem ist die verkürzte Isolation. Bei den Reihentests werden positive Fälle noch vor Symptomen gefunden. Das bedeutet, dass vermutlich das Kind wieder in den Unterricht kommt, wenn es eine hohe Virenlast hat. Herzlichen Dank an alain_berset GDK_CDS

Mehr Handel trotz Sanktionen – EU macht Druck auf Russland – die Schweiz liefert KäseWährend viele Länder Westeuropas Sanktionen gegen Russland aufrechterhalten, importiert die Schweiz dort hin - und will die Zusammenarbeit noch ausbauen. (Abo) Deutsch - damit habt ihr es nicht so, oder? Die Schweiz *IMPORTIERT* _NACH_ Russland? 'Importieren' und dann eine Richtung angeben? Verzeihung, aber das ist echt schlechtes deutsch. Es heisst: 'EXportiert nach'. Was macht ihr eigentlich beruflich? Hoffentlich nichts mit Sprache… ' die Schweiz importiert dorthin' 😂🤣🤣😂

Omikron-Welle – «Man muss sich fragen, wie sinnvoll das Testen noch ist»Gesundheitsminister Alain Berset relativiert die Bedeutung des Testens. Der Präsident der Labor-Vereinigung sieht es gleich. Bevor die Spitäler zusammenbrechen, könnte er ja vielleicht auch die Neuinfektionen rationieren? 🤪 Weder der Antigentest, noch der PCR-Test können eine Aussage darüber treffen, ob jemand ansteckend ist oder nicht!! Damit sind alle Grundlagen der sogenannten Pandemie hinfällig. Der PCR Test war das einzige Indiz für eine Pandemie Ohne PCR-TEST keine Pandemie Wir testen eh zuviel.

Riesiger Ansturm in Lenk. Das Skigebiet Adelboden-Lenk rechnet mit bis zu 25’000 Gästen. Die Corona-Massnahmen des Bundes würden eingehalten, sagt der Marketingleiter. Um weniger lange warten zu müssen, empfiehlt er, ein Online-Ticket zu lösen. Das schöne Wetter lockt Wintersportlerinnen und Wintersportler scharenweise auf die Skipisten. Bereits um neun Uhr morgens stehen am heutigen Samstag Ski- und Snowboardfahrerinnen und -fahrer in Adelboden BE Schlange, um mit der Gondel zu fahren. «Als wir die vielen Leute sahen, sind wir gleich wieder umgekehrt», sagt News-Scout Priska (25) aus Frutigen BE. «So etwas habe ich hier noch nie erlebt», sagt die Kaufmännische Angestellte. «Bereits auf der Hinfahrt mussten wir Geduld üben, weil es auf der Strasse nur langsam vorwärts ging», so Priska. «Ich war schon einmal hier an einem Samstag bei schönem Wetter, da mussten wir 30 Minuten anstehen und heute hat es etwa drei Mal so viele Leute.» Skigebiet Adelboden-Lenk rechnet mit bis zu 25’000 Gästen Die 25-Jährige vermutet, dass sie bei diesem Ansturm eine Stunde hätte anstehen müssen. Matthias Werren, Marketingleiter des Skigebiets Adelboden-Lenk, rechnet heute mit 20’000 bis 25’000 Gästen, was mit Spitzentagen von früher vergleichbar sei. Dass sich der heutige Tag zu einem Corona-Superspreader-Event entwickeln könnte, glaubt Werren nicht, er zeigt sich bezüglich Corona nicht besorgt. «Wir halten die behördlichen Massnahmen ein, auch zeigt die Erfahrung aus der vergangenen Saison, dass mit den Schutzmassnahmen alles gut funktioniert hat, darauf sind wir stolz.» Ausserdem seien die Wartezeiten gar nicht so gross. «Mit einem Online-Ticket geht es rasch vorwärts, ausserdem fassen unsere Gondeln bis zu zehn Gäste.» In anderen Skigebieten sieht es ähnlich aus. Auch in Sörenberg LU ist heute ein Rekord-Tag. News-Scout Silvan (56) hat die lange Warteschlange von seinem Haus aus fotografiert. In Flumserberg sind die Parkplätze seit neun Uhr belegt. Bereits im Tal werden Skitouristen auf einen Park-and-Ride-Parkplatz geleitet und danach mit Shuttelbussen ins Skigebiet gefahren. «Mir reicht es», sagt Monika aus Zürich, sie gehe nun in ihr Ferienhaus zurück und lasse das Skifahren bleiben. 1