75 Prozent des Zürcher Spitalpersonals gegen Corona geimpft - Blick

Kampf gegen Corona: 75 Prozent des Zürcher Spitalpersonals geimpft

03.08.2021 11:23:00

Kampf gegen Corona: 75 Prozent des Zürcher Spitalpersonals geimpft

Drei von vier Mitarbeitern in den Zürcher Spitälern haben sich gegen Corona impfen lassen. Der Verband Zürcher Krankenhäuser lobt die «Verantwortungsbewusstsein und die Solidarität».

2/6Rund 75 Prozent der Ärztinnen, Ärzte, Pflegenden und Mitarbeitenden mit Patientenkontakt der Zürcher Spitäler haben sich per 1. Juli gegen Corona impfen lassen. Die Impfquote dürfte gar höher sein, da nur Mitarbeiter erfasst wurden, die sich direkt in den Spitälern oder in den zugehörigen Zentren haben impfen lassen.

Auf Telegram und in den Strassen: Radikalisierung von Corona-Skeptikern Wollten ins Bundeshaus: Corona-Skeptiker lockerten Schrauben am Schutzzaun Anthony Gonzalez: Erster Republikaner kapituliert vor Trump - Blick

3/65/6«Man kann also davon ausgehen, dass die Zürcher Spitäler zu den sichersten Orten gehören», heisst es in der Mitteilung des Verbands.6/6In der Schweiz haben 54,27 Prozent der Bevölkerung mindestens eine Impfung erhalten.

Gute Nachrichten von der Impf-Front! Etwa 75 Prozent der Ärztinnen, Ärzte, Pflegenden und Mitarbeitenden mit Patientenkontakt der Zürcher Spitäler haben sich per 1. Juli gegen das Corona impfen lassen. Das schreibt der Verband Zürcher Krankenhäuser (VZK) in einer Mitteilung. headtopics.com

Die Impfquote dürfte gar höher sein, da nur Mitarbeiter erfasst wurden, die sich direkt in den Spitälern oder in den zugehörigen Zentren haben impfen lassen.Spitäler seien «sichersten Orte»Das Ansteckungsrisiko in den Krankenhäusern sei dadurch weiter gesenkt worden. Zusätzlich seien immer mehr Patientinnen und Patienten ebenfalls geimpft. «Man kann also davon ausgehen, dass die Zürcher Spitäler zu den sichersten Orten gehören.»

Christian Schär, Präsident des VZK, sagt dazu: «Dieses Ergebnis unterstreicht das Verantwortungsbewusstsein und die Solidarität der Spitalmitarbeitenden im Kanton Zürich und bietet einen hohen Schutz für die Patientinnen und Patienten.»

In der Schweiz sind nach Angaben des BAG bis zum 1. August 9'023'209 Impfdosen verabreicht. Insgesamt 54,27 Prozent der Bevölkerung haben mindestens einen Piks erhalten. 48,2 Prozent der Schweizer sind vollständig immunisiert. (man) Weiterlesen: BLICK »

11. September: Die grosse Spezialsendung zum 20. Jahrestag auf Blick TV

Am 11. September 2001 sterben beim grössten Terroranschlag in der US-Geschichte 2996 Menschen. Was folgt sind 20 Jahre Krieg in Afghanistan, die im Debakel enden. Blick TV berichtet ab Freitagmittag 10. September durchgehend über jenen Tag, der die Welt veränderte.

die anderen 25% kann man entlassen oder nachimpfen. Diese Zahl ist garantiert selbst gebastelt. Was will das Propagandablatt seiner Leserschaft hiermit mitteilen? Von wo hat Blick diese Zahlen?

Ricola-Chef Thomas P. Meier über Corona, Regen, USA und Laufen - BlickDie Corona-Pandemie hat auch bei Ricola Spuren hinterlassen. Im Ergebnis und im Betrieb. Chef Thomas P. Meier schaut aber zuversichtlich in die Zukunft.

Corona-Impfung: Eintrag ins gelbe Büchlein kostet in St. Gallen GeldWer seine Corona-Impfung auch im gelben WHO-Impfbüchlein eingetragen haben will, muss im Kanton St. Gallen in die Tasche greifen. Wie tief, ist jedoch unklar. Depperte Journalisten puschen den depperten Schwachsinn von depperten Politikern. In der Tat, dieses Land ist so voll mit Depperten das es depperter nicht mehr geht. Das ist eine Frechheit, bei einer Impfung gehört der Eintrag ins Impfbüchlein dazu. Zum Glück wohne ich nicht im Kanton St. Gallen, der ohnehin schon für seine hohen Steuern berüchtigt ist. 🤡🤑💰

Bei Polizeikontrolle: Skeptiker stirbt an Corona-Demo in Berlin - BlickCorona-Skeptiker marschierten trotz eines Verbots am Sonntag durch Berlin und skandierten ihre Anti-Impf-Parolen. Einer der «Querdenker» kollabierte dabei und starb später im Spital. Natürlich kein Wort zur Polizeigewalt, welche nun sogar vom UN-Sonderberichterstatter für Folter, Nils Melzer untersucht wird. Ja, es hat Übergriffe auf Polizeikräfte gegeben. Das rechtfertigt jedoch in keiner Weise das brutle Vorgehen der Einsatzkräfte. Siehe div. Livestreams

Symptome nach Corona-Erkrankung – So stehen die Chancen bei Long Covid auf eine IV-RenteFast Tausend Patienten haben sich bei der IV angemeldet, jetzt entscheidet die Versicherung über die Rente. Dabei spielt das Fatigue-Syndrom eine entscheidende Rolle. dürften oder tun sie es (dominieren)? Das müsste sich doch mit ein bisschen Recherche herausfinden lassen.

Corona-Impfstoff: Der Wirbel um Pfizers Impfstoff-Deal - BlickDas US-Pharmaunternehmen Pfizer verdient sich mit dem Covid-19-Vakzin eine goldene Nase. Dabei sind die Verträge sehr einseitig und die Preiseunterschiede nach Ländern enorm, wie Dokumente zeigen sollen. Es geht nur noch um's Geld ... die verblödete Bevölkerung wird nun zu Tode geimpft! In der Schweiz ist man ja nicht einmal fähig, einen nicht mRNA Impfstoff anzubieten wie Johnson & Johnson oder Sinovac! Es geht nur um's Geld! Die Obrigkeit mutiert immer mehr zum Dreckspack!

Das BAG meldet am Freitag 800 neue Corona-Fälle und 2 ToteDas Bundesamt für Gesundheit teilt die neusten Entwicklungen in der Corona-Pandemie mit. Hier gibt es die aktuellen Zahlen. Welche politischen Personen/Gremien und welche Medien bleiben stur und uneinsichtig im Corona-Narrativ gefangen? Welche bringen die Demut auf, gravierende Fehleinschätzungen & Fehlleistungen zuzugeben und zum Wohl des Volkes den Kurs zu korrigieren? BAG_OFSP_UFSP alain_berset Wie findet man 63'142 Laborraten in der Sommerferienzeit an ein Wintervirus zu testen?