4888 km von West nach Ost - «Race Across America»: Reist trotz Sturz nicht zu stoppen

25.06.2022 09:48:00

Quer durch die USA: Nicole Reist erreicht das Ziel nach 10 Tagen, 4 Stunden und 13 Minuten als schnellste Frau.

Srfsport

Nicole Reist hat zum 3. Mal 2016 und 2018 das härteste Radrennen der Welt «Race Across America» für sich entschieden. srfsport

Quer durch die USA: Nicole Reist erreicht das Ziel nach 10 Tagen, 4 Stunden und 13 Minuten als schnellste Frau.

Sturz verhindert wohl neue persönliche BestzeitBis kurz vor Schluss sah es sogar danach aus, als würde Reist auch sämtliche männlichen Teilnehmer hinter sich lassen. Doch ungefähr 200 Meilen vor dem Ziel brachte sie ein Sturz in den Appalachen aus dem Tritt. Nach ärztlicher Versorgung konnte Reist das Rennen fortsetzen. Trotzdem musste sie sich von Alan Jefferson (NZL) und Svata Bozak (CZE) um wenige Stunden schlagen lassen.

Weiterlesen:
SRF Sport »

Vom Radrennfahren bis zum Synchronschwimmen: die zerstörerischen Folgen des Konkurrenzprinzips... weiterlesen:

ATP 250 Mallorca - Bellier auch von Griekspoor nicht zu stoppenAntoine Bellier setzte sich gegen den um 250 Plätze besser klassierten Niederländer Tallon Griekspoor trotz Satzrückstand durch und gewann mit 5:7, 7:6 (7:5), 6:2. ATP srftennis

Nach Drama bei WM-Kür: Russin fordert Gehirn-Untersuchung von kollabierter SynchronschwimmerinNach dem dramatischen Kollaps von Anita Alvarez meldet sich mit der russischen Olympiasiegerin Alla Shishkina eine andere Synchronschwimmerin zu Wort und ruft zu weiteren Gesundheits-Tests auf. die impfung haut viele um Allergute, richtig agierende Trainerin. Gute Siegerin.

«Parkplatzwahl» in Oberägeri sorgt für grossen Sachschaden | zentralplusAuch wenn die Bilder schlimm aussehen, bei diesem Unfall kann von «Glück im Unglück» gesprochen werden. Denn trotz des beträchtlichen Sachschadens

Das sagt der Bundesrat zur geplanten EU-Chatkontrolle – und den Folgen für die SchweizDer Bundesrat äussert sich zurückhaltend-kritisch zu dem von der EU-Kommission im Mai vorgestellten Vorhaben. Eine solche Massenüberwachung berge eine Reihe von Risiken. Ujj, guckt mal was Whatsappchats mit der österreichischen Qualitätsregierung angestellt haben 🤣🤣

Urteil am Strafgericht – Trotz Kindern: Posträuber von Oberdorf müssen die Schweiz verlassenUrteil im Posträuber-Fall von Oberdorf: Das Baselbieter Strafgericht verhängt mehrjährige Freiheitsstrafen für die beiden Haupttäter und den Landesverweis für alle Angeklagten. (Abo)

Nicole Reist hat zum 3.Antoine Bellier (ATP 303) hat seinen Höhenflug beim ATP 250-Turnier auf Mallorca auch im Viertelfinal fortgesetzt.Die russische Olympiasiegerin Alla Shishkina fordert gründlichere Checks bei der kollabierten Synchronschwimmerin Anita Alvarez..

Mal nach 2016 und 2018 das härteste Radrennen der Welt für sich entschieden: Einen Tag vor ihrem 38. Geburtstag erreichte die Zürcherin das Ziel in der Nähe von Washington als schnellste Frau. Nach verlorenem Startsatz schien Bellier auch im 2. 10 Tage, 4 Stunden und 13 Minuten hatte Reist gebraucht, um die 4888 Kilometer lange Strecke von der West- an die Ostküste der USA hinter sich zu bringen. AFP Der dramatische Zwischenfall der US-Amerikanerin Anita Alvarez bei den Schwimm-Weltmeisterschaften in Budapest sorgte am Mittwoch für Bilder, die um die Welt gingen. Sturz verhindert wohl neue persönliche BestzeitBis kurz vor Schluss sah es sogar danach aus, als würde Reist auch sämtliche männlichen Teilnehmer hinter sich lassen. Doch der 25-Jährige machte im Tiebreak einen 2:4-Rückstand wett und rettete sich in den Entscheidungssatz. Doch ungefähr 200 Meilen vor dem Ziel brachte sie ein Sturz in den Appalachen aus dem Tritt. Trotzdem gibt es etwas Positives an diesem Zwischenfall.

Nach ärztlicher Versorgung konnte Reist das Rennen fortsetzen. In der Folge gestand er Griekspoor nur noch ein Game zu und verwertete nach 2:08 Stunden seinen zweiten Matchball. «Vielleicht Hirngefässe überprüfen» «Ich denke, man muss die Ursache tiefer suchen», sagt die Russin gegenüber «Sport24». Trotzdem musste sie sich von Alan Jefferson (NZL) und Svata Bozak (CZE) um wenige Stunden schlagen lassen. Reist hatte sich bereits kurz nach dem Start in Kalifornien abgesetzt und das Rennen über weite Strecken überlegen angeführt. Der Qualifikant misst sich in der Runde der letzten vier am Freitag mit dem einheimischen Roberto Bautista Agut (ATP 20), der die Weltnummer 1 Daniil Medwedew in zwei Sätzen besiegte. Die persönliche Bestzeit aus dem Jahr 2018 (9 Tage 23 Stunden 57 Minuten) verpasste sie – auch wegen des Sturzes – nur ganz knapp. Synchronschwimmerin musste bereits vor einem Jahr gerettet werden. .