Superleague, Sl, Srfsport

Superleague, Sl

3:1-Sieg zu Hause - Dank 3 Kraftakten: St. Gallen beendet Negativ-Serie gegen Basel

St. Gallen bezwingt den FCB zu Hause mit 3:1. Alle Tore entstehen nach oder durch feine Einzelleistungen.

28.02.2021 00:25:00

Der FCSG_1879 bezwingt den FCBasel1893 in der 22. Runde der SuperLeague zu Hause mit 3:1. SL srfsport srffussball

St. Gallen bezwingt den FCB zu Hause mit 3:1. Alle Tore entstehen nach oder durch feine Einzelleistungen.

Seit über einem Jahr hatte Lukas Görtler das Tor nicht mehr getroffen – zuletzt beim denkwürdigen 3:3 gegen YB. Gegen Basel fasste sich der Deutsche nach einer halben Stunde ein Herz: Nach einer Balleroberung im Mittelfeld und einem Doppelpass tankte er sich durch die FCB-Defensive und traf im Fallen zur 1:0-Führung.

Task-Force-Mitglied: «Mir ist das genaue Ziel des Bundesrats momentan nicht klar» Ueli Maurer wollte alles öffnen und Sommaruga eine Notbremse – so kam es zum Entscheid Schaffhausen zieht Bewilligung für Corona-Demo zurück

00:32VideoGörtler beendet Torflaute mit Treffer im Fallen Aus Sport-Clip vom 27.02.2021. abspielenPfosten-Glück und Freistoss-SchönheitEin ähnliches Bild gab Jérémy Guillemenot ab: Nur 8 Minuten nach seiner Einwechslung setzte er sich mit einem Energieanfall über die rechte Seite durch, zog bis in den Strafraum und wurde dort von Gonçalo Cardoso gefällt. Den Penalty verwandelte Kwadwo Duah via Innenpfosten (70.).

Die endgültige Entscheidung fiel eine Viertelstunde vor Schluss: Mit Jordi Quintilla trat der absolute Spezialist auf St. Galler Seite zu einem Freistoss nahe am Strafraum an. Der Spanier verwandelte sehenswert ins obere Eck, für FCB-Goalie Heinz Lindner blieb einmal mehr nur die Zuschauerrolle. headtopics.com

Zufallstreffer von CabralDie beiden Teams waren animiert gestartet mit Chancen auf beiden Seiten: So scheiterten die Teenager Chukwubuike Adamu (FCSG) und Darian Males (FCB) aus besten Positionen. Zudem wurde ein früher Basel-Treffer zurecht wegen eines vorangegangenen Handspiels von Pajtim Kasami aberkannt.

Allerdings: Die «Bebbi» konnten im 1. Abschnitt keinen einzigen Schuss aufs Tor verzeichnen. Auch in der 2. Halbzeit blieb Basel einiges schuldig. Die Offensivbemühungen blieben zu zaghaft. Spätenstens nach dem 2. Gegentreffer war die Luft draussen. Ziemlich aus dem Nichts gelang dem Tabellen-Zweiten dann noch der Ehrentreffer: Cabral lenkte unabsichtlich einen Abschluss von Edon Zhegrova ins Tor ab.

St. Gallen holt damit zu Hause gegen Basel nach 6 sieglosen Partien wieder einen Dreier. In der Tabelle liegen die Ostschweizer nur noch 1 Punkt hinter Basel. Diese bleiben im 5. Pflichtspiel in Folge ohne Sieg. Weiterlesen: SRF Sport »