Schwere Corona-Erkrankungen bei Jüngeren – jetzt handeln Zug und Uri

Redirecting to full article in 0 second(s)...

Weil immer häufiger 45 bis 65 Jahre alte Corona-Infizierte schwer erkranken, öffnet man in Zug und Uri die Corona-Impfung für die breite Bevölkerung. Während in Uri ab 50 geimpft wird, werden in Zug bereits Impftermine für über 45-Jährige vergeben.