Zweite Journalistin binnen einer Woche in Tijuana erschossen

Zweite Journalistin binnen einer Woche in Tijuana erschossen:

24.01.2022 11:45:00

Zweite Journalistin binnen einer Woche in Tijuana erschossen:

Die Reporterin hatte nach Medienberichten am Mittwoch Gerichtsstreit gegen Ex-Gouverneur um ausstehende Gehaltsforderungen gewonnen

Tijuana – Zum bereits dritten Mal ist heuer in Mexiko eine Journalistin getötet worden. Lourdes Maldonado wurde am Sonntag in ihrem Auto in Tijuana erschossen, teilte die Generalstaatsanwaltschaft des Bundesstaates Baja California mit. Die Reporterin, die u.a. für den TV-Sender CNR arbeitete, hatte laut Medien erst am Mittwoch einen Gerichtsstreit gegen den Ex-Gouverneur des Bundesstaates, Jaime Bonilla, um Gehaltsforderungen gewonnen. Bonilla ist Gründer eines TV-Nachrichtensenders.

Weiterlesen: DER STANDARD »

Streif-Abfahrt, die zweite: Revanche-Chance für ÖSVHeute, Sonntag, folgt der zweite Teil der legendären Abfahrt in Kitzbühel. Für den ÖSV bietet sich die Chance auf eine Revanche. Wir berichten ab 13.30 Uhr per Liveticker.

Die zweite Abfahrt Kitzbühel, Sonntag 13.30 UhrUnd einmal noch geht es die Streif runter: Am Sonntag kämpfen die Speed-Asse um den Sieg

Tippler hinter Curtoni Zweite im Super G von CortinaSpeed-Königin Sofia Goggia kam schwer zu Sturz – Noch keine Informationen über etwaige Verletzungen

Galaxie mit Rekord-Auflösung aufgenommenMit einer Auflösung von 12 Mikrobogensekunden blickten die Wissenschafter tief ins Herz der aktiven Galaxie OJ 287

Snowboarder am Ötscher von Lawine verschüttet: TotTödliches Bergdrama am Kleinen Ötscher in Niederösterreich: Bei einer Abfahrt ins Grünloch trat ein Snowboarder am Sonntag eine Schneewechte los, ...

'Alliance to 2030': Renault, Nissan, Mitsubishi stecken Milliarden in gemeinsame E-AutosFranzösisch-japanische Allianz will diese Woche einen Plan mit Investitionen von 20 Milliarden Euro ankündigen.