Zweijähriger stirbt bei Unfall auf Landstraße

18.01.2022 11:31:00

In einer Tragödie endete ein Verkehrsunfall am Montagnachmittag in Oberösterreich: Eine junge Mama kam auf der mit Schneematsch bedeckten Straße ins ...

Oberösterreich, Oberösterreich

Zweijähriger stirbt bei Unfall: Eine junge Mama kam in OÖ auf der mit Schneematsch bedeckten Landstraße ins Schleudern und stieß frontal gegen einen Baum.

In einer Tragödie endete ein Verkehrsunfall am Montagnachmittag in Oberösterreich : Eine junge Mama kam auf der mit Schneematsch bedeckten Straße ins ...

(Bild: FF Klaffer)In einer Tragödie endete ein Verkehrsunfall am Montagnachmittag in Oberösterreich: Eine junge Mama kam auf der mit Schneematsch bedeckten Straße ins Schleudern und stieß frontal gegen einen Baum. Mit ihr im Auto befanden sich ihre drei Kinder (2 und 5 Jahre sowie 9 Monate). Die Mutter und der zweijährige Patrick wurden bei dem Unfall schwer verletzt. In der Nacht erlag der Bub seinen schweren Verletzungen.

Artikel teilen0DruckenDie 33-Jährige aus Schwarzenberg am Böhmerwald fuhr am Montag gegen 17.10 Uhr mit ihrem Pkw auf der mit Schneematsch bedeckten Dreisesselberg Landesstraße von Klaffer am Hochficht Richtung Schwarzenberg am Böhmerwald. Im Ortschaftsbereich Vorderanger kam sie in einer leichten Rechtskurve ins Schleudern, geriet auf die linke Straßenseite und stieß frontal gegen einen neben der Straße stehenden Baum.

Weiterlesen:
Kronen Zeitung »

D: Pkw nach Unfall in Bergneustadt in Pusteblumen-Skulptur verkeiltBERGNEUSTADT (DEUTSCHLAND): Bei einem Verkehrsunfall am Kreisverkehr Im Stadtgraben/ Kölner Straße in Bergneustadt ist es am Samstagabend, dem 15. Jänner 202

Radler fuhr ohne Licht: Drittel Mitschuld an tödlichem UnfallAutorowdies übersahen Radfahrer und rammten ihn erst leicht, dann voll. Auch das Opfer war aber nicht fehlerfrei unterwegs. Auf die schwächsten Verkehrsteilnehmer immer gerne reinfahren,typisch unsere Medien Allianz!

Klosterhof vorübergehend geschlossenLINZ. Das Traditionsgasthaus auf der Linzer Landstraße hat bis zum Valentinstag zu.

Bayern: Eingeklemmter und Toter (46) bei Pkw-Frontalkollision auf der B 12 bei StammhamSTAMMHAM, LKR. ALTÖTTING (BAYERN): Am frühen Morgen des 16. Januars 2022 kam es auf der Bundesstraße 12 auf Höhe Stammham zu einem folgenschweren Verkehrsun

Ktn: Zwei Verletzte bei Kollision bei abruptem Wendemanöver auf der B 94 in FeldkirchenFELDKIRCHEN (KTN): Am 17. Jänner 2021 gegen 17:30 Uhr lenkte ein 73-jähriger Mann aus dem Bezirk Villach Land seinen Pkw in Feldkirchen, selbe Gemeinde und Be

'Siziliens Frauen begehren auf' bei Arte: Raus aus der KüchenfalleGanz im Süden Italiens ist nicht mal ein Drittel der Frauen berufstätig. Eine Arte-Reportage erklärt die Gründe. Zu sehen am 19. Jänner

Das v&#246;llig demolierte Auto.2, zu einem erheblichen Sachschaden gekommen.Wien.Lesedauer < 1 Min „Aufgrund der allgemeinen Gesamt- aber auch Mitarbeitersituation haben wir uns dazu entschlossen von 17.

Der Zweij&#228;hrige erlag in der Nacht seinen Verletzungen. (Bild: FF Klaffer) In einer Trag&#246;die endete ein Verkehrsunfall am Montagnachmittag in Ober&#246;sterreich: Eine junge Mama kam auf der mit Schneematsch bedeckten Stra&#223;e ins Schleudern und stie&#223; frontal gegen einen Baum. Aus ungeklärter Ursache verlor der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr über eine vor dem Kreisverkehr befindliche Verkehrsinsel. Mit ihr im Auto befanden sich ihre drei Kinder (2 und 5 Jahre sowie 9 Monate). Johann in Tirol unterwegs war, wurde von zwei Autofahrern übersehen. Die Mutter und der zweij&#228;hrige Patrick wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Auf dem Kreisverkehr ist eine Skulptur in Form einer großen Pusteblume aus Metall angebracht. In der Nacht erlag der Bub seinen schweren Verletzungen. Dezember wieder öffnen darf, ist das Traditionsgasthaus auf der Landstraße nun zumindest für vier Wochen geschlossen.

Artikel teilen 0 Drucken Die 33-J&#228;hrige aus Schwarzenberg am B&#246;hmerwald fuhr am Montag gegen 17. Im Rahmen der Unfallaufnahme versuchte der Fahrer die Beamten anzugreifen und wurde daher der Polizeiwache Gummersbach zugeführt. Das bekommen die Hinterbliebenen zu spüren.10 Uhr mit ihrem Pkw auf der mit Schneematsch bedeckten Dreisesselberg Landesstra&#223;e von Klaffer am Hochficht Richtung Schwarzenberg am B&#246;hmerwald. Im Ortschaftsbereich Vorderanger kam sie in einer leichten Rechtskurve ins Schleudern, geriet auf die linke Stra&#223;enseite und stie&#223; frontal gegen einen neben der Stra&#223;e stehenden Baum. Das Fahrzeug muss auf Grund der komplizierten Bergung vorerst auf dem Kreisverkehr verbleiben und musste mit Hilfe der Feuerwehr bei Tageslicht geborgen werden. Die 33-J&#228;hrige und der im Fahrzeug hinten rechts in einem Kindersitz sitzende Zweij&#228;hrige wurden schwer verletzt. August, es war 21:20 Uhr und schon fast ganz dunkel – eine auffällige gelbe Jacke. Der f&#252;nfj&#228;hrige Sohn, der links hinten sa&#223;, und das neun Monate alte Kind, das sich am Beifahrersitz in einem Kindersitz befand, wurden unbestimmten Grades verletzt. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen stellten die Beamten unter anderem fest, dass die Person mittels Haftbefehl gesucht wird.

Alle Verletzten wurden nach der &#228;rztlichen Versorgung ins Krankenhaus Rohrbach gebracht. Der Zweij&#228;hrige erlag in der Nacht im Krankenhaus seinen Verletzungen. Dort beschädigte der Fahrer beim Rückwärtsfahren einen abgestellten Pkw und entfernte sich von der Unfallörtlichkeit. Der Audifahrer bremste zwar heftig, deutete aber das Blinkzeichen falsch: nämlich als Signal dafür, dass der Vorausfahrende den ebendort beginnenden Links-Abbiegestreifen benützen wollte. O&#214;-Krone .