Zwei Frauen attackiert: 1000 € Kopfgeld ausgesetzt

Zwei Frauen in Wien-Favoriten attackiert: 1000 € Kopfgeld ausgesetzt

08.10.2019 13:04:00

Zwei Frauen in Wien-Favoriten attackiert: 1000 € Kopfgeld ausgesetzt

Nach dem mysteriösen Angriff auf zwei Passantinnen Mitte Juli in Wien-Favoriten fehlt vom Phantom noch immer jede Spur. Jetzt wurden technisch ...

Nach dem mysteriösen Angriff auf zwei Passantinnen Mitte Juli in Wien-Favoriten fehlt vom Phantom noch immer jede Spur. Jetzt wurden technisch verbesserte Fahndungsfotos des Mannes veröffentlicht, die zum Erfolg führen sollen - als weiteren „Anreiz“ setzt der Verein „Freunde der Polizei“ ein Kopfgeld in Höhe von 1000 Euro aus.

Neos-Kritik: Regierung veröffentlicht Auftragsstudien nur zurückhaltend Ursula Stenzel tritt wieder für die FPÖ an 'Knight Rider' soll verfilmt werden - derStandard.at

Artikel teilen0DruckenDie Hintergründe seiner Bluttaten sind völlig unklar, er selbst ist weiter auf der Flucht: Am Abend des 16. Juli stach der Mann mit einem scharfen Gegenstand - vermutlich einer zerbrochenen Flasche - auf dem Humboldtplatz auf zwei Frauen ein.

Die beiden Opfer, 21 und 40 Jahre alt, dürfte der Täter zufällig ausgewählt haben. Die jüngere Frau, die zum Tatzeitpunkt schwanger war, erlitt einen Stich im Brustbereich, die 40-Jährige wurde im Bereich des Genicks schwer verletzt. Laut Zeugen flüchtete der Mann - er ist etwa Mitte 20 - mit der U-Bahn.

Das ist der gesuchte Verdächtige.(Bild: LPD Wien)Das Landeskriminalamt ersucht unter der Telefonnummer 01/31310-338-00 um Hinweise aus der Bevölkerung - und lobt eine Belohnung von 1000 Euro aus. Weiterlesen: Kronen Zeitung »

Auch der tägliche 'Einzelfall'? Der steht neben Polizeiauto. Und trotzdem noch nicht gefasst? Freunde der Polizei, dorthin spende ich sofort !!! Einzelfall (wiedermal). 🇦🇹🔔 Kopfgeld ausgesetzt, auf wen? Auf falschen Österreicher, Sektenführer Allaha-Stephan - MIT HUND, GOTT, GLOCKE🔔, HOSTIA mit Gift💀 und Harem?

Wanted...

Sara Fattahis 'Chaos' über aus Syrien geflüchtete Frauen - derStandard.at

Imam ruft zu Gewalt gegenüber Frauen auf - News | heute.atMänner sollen 'widerspenstige' Frauen disziplinieren, sagte ein Imam in der Schweiz in seiner Predigt. Den Behörden ist er bekannt. Er hatte Kontakte zu Terrorhelfern.

Männer im Wettbewerb sabotieren mehr als Frauen - derStandard.at

'Deppert angeschaut': Prozess um Eisenstangen-Attacken auf FrauenWien: Der Mann mit laut eigenen Angaben unerfülltem Sexualleben lauerte zwei Frauen auf und schlug sie brutal nieder.

Migrationsexpertin: 'Wir müssen endlich zwei Systeme schaffen'Migrationsexpertin Sunjic vor dem EU-Innenministertreffen über fehlendes Verständnis über Migrationsgründe.

Planquadrat: Zwei Lenker waren mit 1,76 Promille unterwegsSamstagnacht wurden zwölf Alkolenker gestoppt. Drei Fahrer standen unter Drogeneinfluss, 271 Radaranzeigen wurden erstattet. Also jeder nur 0,88 Promile. Also knapp drüber. 😉