Zverev holt in Madrid seinen vierten Masters-Titel

Mit Dreisatz-Sieg gegen Italiener Berrettini

09.05.2021 22:56:00

Zverev holt in Madrid seinen vierten Masters-Titel:

Mit Dreisatz-Sieg gegen Italiener Berrettini

Der Deutsche Alexander Zverev hat seine starken Leistungen in Madrid mit dem vierten Masters-Titel seiner Karriere gekrönt. Der Weltranglistensechste bezwang im Endspiel den Italiener Matteo Berrettini nach großem Kampf 6:7 (8:10), 6:4, 6:3, auf seinem furiosen Weg ins Finale hatte der Hamburger unter anderem Sandplatzkönig Rafael Nadel und US-Open-Champion Dominic Thiem ausgeschaltet.

Kanzler Kurz wieder erkrankt: Zu wenig Erholung? Seehofer wirft Österreich „Egoismus“ vor Niederösterreich: Auch neue Kindergarten-Betreuerinnen müssen sich impfen lassen

Hier sollten Ihre Optionen angezeigt werden, um zu entscheiden, wie Sie DER STANDARD nutzen wollen.Bitte deaktivierenSie sämtliche Hard- und Software-Komponenten die, in der Lage sind Teile unserer Website zu blockieren. Z.B. Browser-AddOns wie Adblocker oder auch netzwerktechnische Filter.

© STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. 2021Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf.Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet. Weiterlesen: DER STANDARD »

Tennis - Thiem verliert im Madrid-Halbfinale gegen ZverevDominic Thiem kann mit Abschneiden bei Comeback-Turnier trotzdem zufrieden sein.

Thiem verliert gegen starken Zverev im Halbfinale von MadridÖsterreichs Nummer eins muss sich einem überragenden Aufschläger in zwei Sätzen geschlagen geben, darf aber zufrieden mit Comeback sein – Nächster Auftritt in Rom

Alexander Zverev war in Madrid für Dominic Thiem zu starkWie im Finale 2018 besiegte der Deutsche im Semifinale Österreichs Nummer eins. Thiem darf dennoch zufrieden sein.

Real Madrid verpasst mit packendem Remis gegen Sevilla Sprung an TabellenspitzeDie Königlichen kamen in der vierten Minute der Nachspielzeit zum 2:2-Ausgleichstreffer

Verkehr - Wie sehr Madrid ist Wien?Die Idee einer flächendeckenden Tempo-30-Regelung im urbanen Bereich sorgt in Europa - darunter natürlich auch in Wien - für kontroversielle Diskussionen. Ein Überblick. Wien ist schon längst Kalkutta.