Wirtschaft, Österreich, Handel, Wirtschaftskammer, Coronavirus, News Von Jetzt, News, Neuigkeiten, Newsticker, Medien, Tageszeitung, Zeitung, Nachrichten

Wirtschaft, Österreich

Zutrittstests bald auch für den Supermarkt-Einkauf?

Nach Ostern benötigen Kunden beim Besuch eines Geschäfts einen Zutrittstest. Supermärkte sind von dieser Test-Pflicht ausgenommen – noch!

25.03.2021 14:12:00

Nach Ostern benötigen Kunden beim Besuch eines Geschäfts einen Zutrittstest. Supermärkte sind von dieser Test-Pflicht ausgenommen – noch!

Nach Ostern benötigen Kunden beim Besuch eines Geschäfts einen Zutrittstest. Supermärkte sind von dieser Test-Pflicht ausgenommen – noch!

Das Gesundheitsministerium bestätigte am Donnerstag gegenüber der"APA", dass nach dieser"ersten Phase" eine Evaluierung mit Potenzial auf Ausdehnung folgt.Die Testpflicht ist eine der am Mittwoch nach dreitägigem zähen Ringen vorgestellten Corona-Maßnahmen, die aufgrund der besonders dramatischen Lage an den Intensivstationen und der starken Neuinfektionszahlen in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland verhängt wurden.

Spitäler am Limit, Experten fordern neuen Lockdown Blaha vs. Schellhorn: Soll der Staat krisengebeutelte Unternehmen als Investor retten? WKÖ reagiert auf Kritik: 'Es kann zweckmäßig sein, Kosten für Golfklubs zu übernehmen'

Zusperren von Handel"harter Nackenschlag"Nach der"Osterruhe", die für 1. bis 6. April einen"harten" Lockdown in der Ostregion vorsieht, inklusive Schließung des nicht lebensnotwendigen Handels, dürfen dann ab 7. April alle Geschäfte wieder aufsperren, sofern es die Lage dann zulässt.

Abgesehen von den aus den vorangegangenen harten Lockdowns bekannten Grundversorgern (Lebensmittelgeschäfte, Apotheken, Banken, Postfilialen, etc.) benötigt man ab 7. April für den Einkauf einen negativen Corona-Test. Die konkrete Ausgestaltung dieser Maßnahme wird noch per Verordnung festgelegt. headtopics.com

Der Besuch der Grundversorger kann jedenfalls ohne Test erfolgen. Doch das gefällt nicht allen. Rainer Trefelik, Bundesobmann der Sparte Handel in der Wirtschaftskammer Österreich erklärt, dass das Zusperren der Handelsbetriebe ein"harter Nackenschlag" sei. Konflikte bei der Sortimentsabgrenzung seien damit vorprogrammiert.

"Wenn getestet wird, dann muss überall getestet werden"Wenn in Supermärkten neben Lebensmitteln nun zum vierten Mal auch Non-Food-Artikel verkauft werden, aber Fachgeschäfte, die das gleiche Sortiment anbieten, geschlossen sein müssen, führt das wieder einmal zum großen Unmut der geschlossenen Bereiche.

Zu den ab 7. April angekündigten Zutrittstests hält der Sprecher des österreichischen Handels fest:"Kunden, die in Geschäften bummeln und schmökern und keine Zielkäufe tätigen, werden das wohl nicht mehr tun, weitere Umsatzverluste sind vorprogrammiert. Wenn getestet wird, dann muss überall getestet werden – in allen Branchen und ohne Ausnahme", stellt Trefelik klar. Im Klartext: Zutrittstests sollen auch in Supermärkten gelten.

Weiterlesen: heute.at »

Bibel - Thomas Brezinas Glaubensbekenntnis in Versen

Ein ausführliches Gespräch mit dem Autor über seine neue Bibel in Reimen, Gebete, die Selbstverständlichkeit seiner Ehe, das Schreiben im Lockdown...

Das kommt sicher den die geisteskranken Politiker sitzen ja im Büro und nicht am Bau wo wenn man im warmen Mittagessen möchte zu dritt im dreisitzer Auto sitzen muss da ja kein Lokal offen hat danke ihr arschlöcher und arrogante wixer! Ob das geltendem Recht entspricht bezweifle ich sehr ..... wäre ja nicht das 1. Mal

Das ist schwer Verfassungswidrig April schärz - oder? die Nazis sind retour. kurz spielt hitler und anschober ist der neue goebbels Hallo Regierungsschleimer ! Schon lange keinen 'Paukenschlag' von euch gehört Schade um unsere Handelsunternehmen. Aber Amazon hat alles und liefert zumeist innerhalb von einem Tag.

Die können sich ihre Pflichten in ihre überbezahlten Ärsche stecken. Ich sag nur eines: AMAZON 😉👍 Sicher nicht.. ich bestelle nur noch online bei amerikanischen Unternehmen. Ich hoffe die Regierung ist glücklich..