Zustimmung zur EU bleibt in Österreich trotz Corona hoch

ÖGfE-Umfrage:

02.10.2020 13:17:00

ÖGfE-Umfrage:

ÖGfE-Umfrage: Nur 14 Prozent für Austritt aus der Europäischen Union.

Insgesamt 62 österreichweite ÖGfE-Befragungen seit Juni 1995 würden zeigen, dass die Befürworter der EU-Mitgliedschaft stets in der Mehrheit waren, teilte die Gesellschaft mit. Im Durchschnitt lag ihre Zahl bei rund 70 Prozent, was genau dem aktuellen Wert entspricht. Der Durchschnitt jener, die sich für den EU-Austritt aussprachen, lag bei 22 Prozent. Die höchste Zustimmung zur EU-Mitgliedschaft fand sich im November 1999 (82 Prozent), der stärkste Wunsch nach einem Austritt im Juni/Juli 2008 (33 Prozent).

Bayern verwehrte Platter Durchreise für Termin bei Kurz Kurz vertraut auf Israels Erfahrung beim Impfstoff Kostet Notruf-Affäre Gaisch nun auch Vize-Titel? Weiterlesen: KURIER »

EU: Facebook und Co sollen Daten mit kleineren Konkurrenten teilen - derStandard.at

EU-Gipfel: Elektronische Identität und Cloud für digitale Autonomie - derStandard.at

Brexit: EU-Kommission startet rechtliche Schritte gegen LondonWegen der geplanten Änderungen am Brexit-Vertrag hat nun die EU ein Verfahren gegen Großbritannien gestartet.

Ungarn und Polen in EU isoliert - derStandard.atEndlich. Gut 😊.. endlich 😊 Man sollte alle Visegard Staaten rausschmeißen!

EU-Sondergipfel: Einigung bei Türkei und BelarusEinigung beim EU-Sondergipfel in Brüssel: Die EU hält im Konflikt um Erdgaserkundungen im östlichen Mittelmeer ihre Sanktionsdrohungen gegen die Türkei aufrecht. Nur zu drohen ist Zuwenig, das beeindruckt den Verrückten nicht. Der ist resistent gegen jede Intelligenz Die ignoranten EU-Bonzen stehen wieder einmal - wie immer - auf der völlig falschen Seite ( sh. z.B. auch Libyen ). sanktionen😈

Weg für neue EU-Belarus-Sanktionen nach wochenlanger Blockade frei - derStandard.at