Zehntausende demonstrierten in Wien gegen Impfpflicht und gegen Lockdown

Zehntausende demonstrierten in Wien gegen Impfpflicht und gegen Lockdown:

05.12.2021 00:10:00

Zehntausende demonstrierten in Wien gegen Impfpflicht und gegen Lockdown:

Erneut nahmen organisierte Rechtsextreme eine prominente Rolle bei den Versammlungen ein. Es kam zum Teil zu unübersichtlichen Situationen

"Na, die Behörden müssen ja auch was zu tun haben", sagt der Mann und grinst, während er dem Polizist seinen Personalausweis aushändigt. Obwohl der Mann in einer U-Bahn-Station ist, weigert er sich, eine Maske aufzusetzen. Er ist einer von vielen, die Samstag hier am Karlsplatz maskenlos aussteigen. Ihn hat die Exekutive aber rausgefischt. Ein Servicemitarbeiter der Wiener Linien steht neben den Rolltreppen und schüttelt den Kopf. Jeden Tag müsse er Diskussionen über die Maskenpflicht führen, sagt er. Ob er auch manchmal beschimpft werde?"Heute noch nicht."

Impfpflicht kommt: Mückstein „stolz“ auf Gesetz

Willkommen bei DER STANDARDSie entscheiden darüber, wie Sie unsere Inhalte nutzen wollen. Ihr Gerät erlaubt uns derzeit leider nicht, die entsprechenden Optionen anzuzeigen.Bitte deaktivierenSie sämtliche Hard- und Software-Komponenten, die in der Lage sind Teile unserer Website zu blockieren. Z.B. Browser-AddOns wie Adblocker oder auch netzwerktechnische Filter.

Weiterlesen: DER STANDARD »

Äthiopien: Auf Reportage im Krieg

Bartholomäus Laffert ist einer der wenigen westlichen Journalisten, die vom Krieg in Äthiopien berichten. Wie gefährlich ist sein Alltag?

Verstehe nicht, wieso das bei LD überhaupt mögl ist Fake News , ich war dort, nicht wenig als letzte mal große Demo! Parallel dazu hat ein kümmerliches Häuflein Stalinisten und Maoisten für noch mehr Repression und noch mehr staatliche Willkür wider die eigene Bevölkerung demonstriert. Lächerlicher Haufen.

Wie man sich in Wien den Lockdown versüßen kannBis 12. Dezember bleibt Wien jedenfalls im Lockdown. Das heißt jedoch nicht, dass alles zugesperrt ist. Wo man sich mit Take-Away und Co die Zeit vertreiben kann Ja, wenn sie wegen des Coronawahns keine Arbeit haben, dann sollen sie halt Take Away fressen. Gehts eh noch?

Atomgespräche in Wien: Kein Freibrief für IranDie Kritik am Atomdeal gehört zu ihrem Daseinszweck von Irans neuer Regierung

Erster Omikron-Fall in Wien nun bestätigtJetzt steht es fest: Wien hat seinen ersten bestätigten Omikron-Fall. Acht weitere Verdachtsfälle sind noch in Abklärung. Der erste bestätigte Fall ... 😆😆😆 Ist doch erfreulich! Das Virus kämpft um sein Überleben und mutiert daher zu immer harmloseren Varianten (aktuell: Omikron), die inzwischen so harmlos sind, dass diese 'Infizierten' die 'Infektion' (fast) gar nicht mehr bemerken ...

Zwischenfälle und Festnahmen: Mehr als 40.000 Teilnehmer bei Demos in WienGrößte Demonstration verläuft entlang der Ringstraße. 1.200 Polizisten sind diesmal im Einsatz. Polizei trennte linke und rechte Demonstranten. Es gab bereits mehrere Festnahmen. es soll das ziemlich große arschlöcher geben die unsere steirische flagge schwenken...! (sofort ausbürgern und halbwegs intelligente migranten eintauschen - die sind froh sich impgen lassen zu können!) das gute ist, diese 40.000 sind jetzt die dumme minderheit! ;-)

Pyro, Gewalt und Eskalation bei Corona-Demos in WienSeit den Mittagsstunden sind Tausende Menschen auf Wiens Straßen unterwegs. Die Polizei ist an mehreren Stellen gefordert. Alle Entwicklungen live.  Ja ja, die gegen Demonstrationen halten Sie per Hunde auf. Aber mit dem Geschwurbel machen Sie gar nicht sondern lassen das unbehelligt Das sind Hunderttausende 👍👍👍 Heute Zeitung kann nicht Mathematik!

Reger Zulauf : Erste Zwischenfälle bei Demos in WienGrößte Demonstration verläuft entlang der Ringstraße. 1.200 Polizisten sind diesmal im Einsatz. Sehr gut, weiter so. Lasst euch nicht unterkriegen. 👍🏻👍🏻👍🏻👌🏻