Zahlen weiterhin hoch: Trotz weniger Tests am Wochenende: Mehr als 2200 Neuinfektionen

17.10.2021 13:33:00

Von Samstag auf Sonntag kamen 2242 Corona-Neuinfektionen hinzu. Außerdem gab es sechs weitere Todesfälle.

Von Samstag auf Sonntag kamen 2242 Corona-Neuinfektionen hinzu. Außerdem gab es sechs weitere Todesfälle.

Von Samstag auf Sonntag kamen 2242 Corona-Neuinfektionen hinzu. Außerdem gab es sechs weitere Todesfälle.

Mückstein appelliert zum Impfen"Nur eine hohe Rate an zweifach Geimpften und die Bereitschaft zu einer weiteren dritten Impfdosis helfen, die Pandemie wirksam einzudämmen", sagte GesundheitsministerWolfgang Mücksteinlaut Aussendung seines Ressorts. Zugleich appellierte der Gesundheitsminister:"Wie bei vielen anderen Impfungen braucht es auch bei der Corona-Schutzimpfung nach dem derzeitigen wissenschaftlichen Erkenntnisstand in gewissen Abständen weitere Dosen, um den Schutz aufrechtzuerhalten."

Weiterlesen:
Kleine Zeitung »

Bruck-Mürzzuschlag: 15 Neuinfektionen innerhalb von 24 StundenInnerhalb der letzten 24 Stunden kamen 15 neue Corona-Fälle hinzu, die 7-Tages-Inzidenz liegt bei 142,8.

Die Zukunft des Büros: 'Buchhaltung geht auch von zu Hause aus''Wie werden wir in den nächsten Jahren arbeiten?' ist eine spannende Frage. Das Homeoffice bleibt. Um das Pendeln zu verringern, wären dezentrale Standorte plausibel

Wie frei ist Österreich von kolonialen Sünden?Die Habsburger sind als moderne Kolonialmacht gescheitert. Aber können wir uns deshalb die unangenehmen Debatten dazu ersparen? Was hat man unter kaiserlicher Flagge in den okkupierten Gebieten getrieben? Eine Spurensuche.

Politiker erstochen – Polizei geht von Terrorakt ausDer Tory-Abgeordnete David Amess ist am Freitag in einer Kirche erstochen worden. Die britische Polizei hat die Tat als Terrorakt eingestuft.

Forstarbeiter (37) von Baumstamm überrollt – totForst-Unglück in Osttirol: Ein Baumstamm überrollte einen Mann (37) bei Sillian. Die Rettungskräfte konnten nichts mehr für den Rumänen tun.  Gott sei Dank hat er jenes nicht überlebt :-(

Mindestens 15 US-Missionare in Haiti von bewaffneter Bande entführtDer Karibikstaat befindet sich derzeit in einer Krise. Im Juli wurde Präsident Moïse ermordet, im August starben mehr als 2.200 Menschen bei einem Erdbeben

Corona-Test wider Willen landet in Graz vor Gericht Mückstein appelliert zum Impfen "Nur eine hohe Rate an zweifach Geimpften und die Bereitschaft zu einer weiteren dritten Impfdosis helfen, die Pandemie wirksam einzudämmen", sagte Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein laut Aussendung seines Ressorts.Wir würden Ihnen hier gerne eine Login-Möglichkeit anzeigen.Expo Real Die Zukunft des Büros: "Buchhaltung geht auch von zu Hause aus" "Wie werden wir in den nächsten Jahren arbeiten?" ist eine spannende Frage.Hauptbild • Ein Tonga-Kraal um 1894 in der Bucht von Maputo (Mozambique) – wo im 18.

Zugleich appellierte der Gesundheitsminister:"Wie bei vielen anderen Impfungen braucht es auch bei der Corona-Schutzimpfung nach dem derzeitigen wissenschaftlichen Erkenntnisstand in gewissen Abständen weitere Dosen, um den Schutz aufrechtzuerhalten." Derzeit sei gesichert, dass nach zwei Impfungen mit Vaxzevria (AstraZeneca) oder mit einem mRNA-Impfstoff ein dritter Stich für einen längerfristigen Impfschutz notwendig ist, so Mückstein. Das können Sie tun: Deaktivieren Sie die Erweiterung, die Cookies blockiert Fügen Sie kleinezeitung. Das Nationale Impfgremium empfiehlt außerdem allen, die einmal das Covid-19-Vakzin Janssen erhalten haben, sich ein zweites Mal impfen zu lassen, vorzugsweise mit einem mRNA-Impfstoff und frühestens 28 Tage nach dem Erststich. Nicht zuletzt in den Büros dieser Welt:"Im Zuge der Integration neuer Arbeitsmodelle werden meist auch die Büros optisch umgestaltet und zu Orten der Teamarbeit und Kommunikation", heißt es im jüngsten Büromarktbericht von EHL. Am (vollständige Grundimmunisierung, zwei Stiche) im Burgenland mit 69,2 Prozent. Ihre derzeitigen Cookie Einstellungen lassen dies nicht zu. In Niederösterreich sind 64,6 Prozent der Bevölkerung geimpft, in der Steiermark 62,6 Prozent. Indien? Warum Indien? Eine Insel im Golf von Bengalen.

Nach Wien (60,9), Vorarlberg (60,8), Tirol (60), Kärnten (58,4) und Salzburg (58) bildet Oberösterreich das Schlusslicht mit einer Durchimpfungsrate von 56,8 Prozent (Diese Zahlen beziehen sich auf den Samstag). („Piano“). Willkommen bei DER STANDARD Sie entscheiden darüber, wie Sie unsere Inhalte nutzen wollen. Kommentare (2) .