WWF-Report kritisiert 'enormen Flächenfraß' der Bundesländer

17.10.2021 10:54:00

WWF-Report kritisiert 'enormen Flächenfraß' der Bundesländer:

WWF-Report kritisiert 'enormen Flächenfraß' der Bundesländer:

Laut der Naturschutzorganisation ist der Bodenverbrauch in Österreich zu hoch. Sie fordert vor dem Bodenschutzgipfel ein umfassendes Maßnahmenpaket

Foto: imago images/Manngold Wien – Angesichts des Bodenschutzgipfels von Bund, Ländern und Gemeinden am 20..Twittern Der Ethikrat der ÖVP kritisiert die in den Chats bekannt gewordenen Aussagen von Parteiobmann und Alt-Bundeskanzler Sebastian Kurz Das Gremium unter der Leitung der früheren steirischen Landeshauptfrau Waltraut Klasnic"stellt fest, dass die Wortwahl und der mangelnde Respekt in einigen der an die Öffentlichkeit gelangten Chats völlig unangemessen und abzulehnen ist und dem Verhaltenskodex widerspricht, auch wenn es sich nicht um öffentlich getätigte Äußerungen handelt".Der ÖVP-Ethikrat hat festgestellt, dass die Wortwahl von Ex-Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) in den Chatnachrichten „unangemessen und abzulehnen“ sei.

Oktober hat die Naturschutzorganisation WWF Österreich in einer neuerlichen Analyse auf den besonders hohen Bodenverbrauch der Bundesländer hingewiesen."Mit einem Bodenverbrauch von durchschnittlich 11,5 Hektar pro Tag verbaut Österreich mehr als das Vierfache des Nachhaltigkeitsziels des Bundes", kritisierte WWF-Bodenschutzsprecherin Maria Schachinger in einer Aussendung.Entschuldigung zur Kenntnis genommen Gleichzeitig hält der Ethikrat in seinem Beschluss aber auch fest, diese sei"ohne Beachtung von Datenschutz und Privatsphäre öffentlich gemacht.Willkommen bei DER STANDARD Sie entscheiden darüber, wie Sie unsere Inhalte nutzen wollen." In Zukunft unterlassen "Der Ethikrat nimmt die dafür erfolgte Entschuldigung zur Kenntnis", heißt es in der Erklärung.Ihr Gerät erlaubt uns derzeit leider nicht, die entsprechenden Optionen anzuzeigen." "Der Ethikrat nimmt die dafür erfolgte Entschuldigung zur Kenntnis", heißt es in der Erklärung.Bitte deaktivieren Sie sämtliche Hard- und Software-Komponenten, die in der Lage sind Teile unserer Website zu blockieren.at vorliegt, dass die Nachrichten „ohne Rücksicht auf sämtliche Begleitumstände und aus dem Zusammenhang gerissen“ öffentlich gemacht wurden.

Z.Der Ethikrat erwartet,"dass ein derartiger Umgangston künftig nicht nur unterlassen wird, sondern dass vielmehr ein respektvoller Umgangston auch in der privaten Kommunikation von Funktionsträgerinnen gepflogen wird".Die in staatsanwaltschaftlicher Untersuchung befindlichen Sachverhalte kann der Ethikrat nach eigenen Angaben derzeit nicht beurteilen.B.Browser-AddOns wie Adblocker oder auch netzwerktechnische Filter."Diesbezüglich hat auch die Unschuldsvermutung zu gelten.Sie haben ein PUR-Abo?.Weitere Sanktionen, die theoretisch bis hin zu einem Parteiausschluss reichen könnten, hat der Ethikrat abseits der genannten Empfehlung, einen derartigen Umgangston zu unterlassen, nicht ausgesprochen.

Weiterlesen:
DER STANDARD »
Loading news...
Failed to load news.

'Völlig unangemessen und abzulehnen': Kurz-Chats widersprechen Verhaltenskodex der ÖVPDer Ethikrat der ÖVP kritisiert die Wortwahl von ÖVP-Parteiobmann Sebastian Kurz in den öffentlich gewordenen Chats als 'völlig unangemessen und abzulehnen'.

ÖVP: Ethikrat: Kurz-Chats widersprechen VerhaltenskodexDer Ethikrat der ÖVP kritisiert die in den Chats bekannt gewordenen Aussagen von Parteiobmann und Alt-Bundeskanzler Sebastian Kurz  Was, die ÖVP hat einen Ethikrat? 🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣 ÖVP Ethikrat? Is das so wie die FPÖ Historiker Kommission? Lol Schließt ihn AUS !!!

ÖVP-Ethikrat: „Wortwahl völlig unangemessen“Der Ethikrat der ÖVP hat sich mit den an die Öffentlichkeit gelangten Chatnachrichten von Ex-Bundeskanzler Sebastian Kurz beschäftigt und ... Ja sagt mal, sitzt der Buab immer noch nicht im Häf'n? 🤔 Dort würde er evtl. ein wenig Zucht lernen... sebastiankurz Was soll der Ethikrat sonst sagen? Echt, das ist ein voll dämlicher Beitrag u. for the fish Aktiengesetz und Compliance Regeln von namhaften Industriebetrieben? Und ALLE Politiker wären längst fort! Sich auf das 'Recht' auszureden = min. Standard. Von Politikern ist max. Standard einzufordern. Von ALLEN!

Inseratenvergabe: Blimlinger will klare Regeln und QualitätskriterienBundeskanzleramt sieht Regierungsprogramm weiterhin als Richtschnur. VGN-Chef Horst Pirker kritisiert Vergabe von Inseratengeldern nach 'Mafia-Art' grafkaroly am Besten gar keine mehr! Die Zeitungen sollen schauen, dass sie so berichten das die Leute dafür bereit sind zu zahlen!

Vulkan auf La Palma ergießt sich wie ein „Tsunami“Der gewaltige Vulkanausbruch auf der spanischen Kanareninsel La Palma hält weiterhin die Bevölkerung in Atem. Der Lavafluss aus der Cumbre Vieja ist ... Vulkanismus auf LaPalma: Immer stärkere Erdbeben bringen Cumbre Vieja zu immer stärkeren Lavaeruptionen, dann bricht in 2 Wochen die Insel ab und es gibt einen 20 m Megatsunami bis nach New York (nachzulesen bei Vulkanologen Prof. Bill McGuire, London 2001) oder 15 m Aschelage.

Abtreibungsgegner schicken Kinder bei Demo in Wien vorAm Samstag trafen zwei Demos in der City aufeinander: Der 'Marsch fürs Leben' der Abtreibungsgegner und die Gegen-Demo der Pro-Choice Bewegung. Hat sich der Marsch fürs Leben schon dafür eingesetzt, dass die Kinder aus Moria bei uns aufgenommen werden, oder kümmern die sich nur um ungeborenes Leben? Naja, die pro-choicler können wohl keine Kinder voraus schicken 😂