Würden Sie Ihr Kind gegen Corona impfen lassen?

Würden Sie Ihr Kind gegen Corona impfen lassen?

17.03.2021 19:41:00

Würden Sie Ihr Kind gegen Corona impfen lassen?

Das US-Unternehmen Moderna prüft seinen Impfstoff an Kinder zwischen sechs Monaten und 12 Jahren.

pocketDie Infektionszahlen stiegen nach der Öffnung von Schulen und Kindergärten bei Kindern zwischen fünf und 14 Jahren signifikant nach oben. Auch das Durchschnittsalter der Corona-Infizierten sinkt stetig, aktuell liegt es bei 38,3 Jahren.

Nehammer: „Leistungen kein Selbstbedienungsladen“ Raub in U-Bahn-Station: Wer kennt diesen Burschen? „Fluchtmutation“ in Tirol bereitet Experten Sorgen

Sollten Kinder als nächste Gruppe geimpft werden? Bisher wurden Impfstoffe nur bei Erwachsenen getestet, jetzt laufen die ersten klinischen Studien bei Kleinkindern an. Das US-Unternehmen Moderna  prüft derzeit seinen Impfstoff an Kinder zwischen sechs Monaten und 12 Jahren.

Was gilt es bei der Studie zu beachten? Inwiefern unterscheiden sich Verträglichkeit und Nebenwirkungen bei Erwachsenen und Kindern? Und: Würden Sie Ihr Kind an einer derartigen klinischen Studie teilnehmen lassen? Dazu spricht der Kinderarzt, Virologe und Experte im nationalen Impfgremium Karl Zwiauer. headtopics.com

Weiterlesen: KURIER »

Ich kenne jemanden der geimpft ist und trotzdem covid bekommen hat und ansteckend ist laut seiner geringen antigene Dann kann ich mich genauso gut von einem covid fall angusten lassen Niemals in großbrittanien sind doch erst über 400 menschen an allen 3 impfstoffen astra biontec und pfeiser gestorben, villeicht bekommt man covid nir und impft sich dann hnd stirbt durch die impfung wenn man ne vorerkrankung hat oder sie nicht verträgt?

Ja, selbstverständlich! Soll dieses Kind einen Wiener oder Österreicher darstellen ? Und nein ...Warum ?