Wiens Patientenanwalt pocht auf rasche Maskenpflicht

07.10.2022 19:27:00

Corona-Einschätzung des Gesundheitsministers sei zu optimistisch

Corona-Einschätzung des Gesundheitsministers sei zu optimistisch

Corona-Einschätzung des Gesundheitsministers sei zu optimistisch, kritisiert Gerhard Jelinek.

pocketScharfe Kritik am Corona-Management von Gesundheitsminister Johannes Rauch (Grüne) übt Wiens Patientenanwalt Gerhard Jelinek. Der Minister hatte zuletzt in der ZiB2 betont, eine Wiedereinführung der Maskenpflicht werde erst kommen, wenn die Situation in den Krankenhäusern „eskaliert, bedrohlich wird, ein Notstand eintritt“.

„Das halte ich für eine zu optimistische Sicht der Dinge“, sagt Jelinek zum KURIER angesichts der jetzt schon stark steigenden Infektionszahlen. „Mit solchen Aussagen vermittelt Rauch der Bevölkerung, dass derzeit alles in Ordnung ist“, kritisiert der Patientenanwalt.

Weiterlesen:
KURIER »

Der soid scheißn geh Ja, nur her mit der Bevormundung. Die nächsten Wahlen werden entscheidend sein! Absolut richtig !!! Auch wenn Manche es gerne anders hätten: die Folgeschädenrate, auch nach milden Verläufen ist leider nachwievor hoch. Maskenpflicht, Isolationspflicht und an Schulen Testpflicht wäre wichtig

Die rot grünen Unterdrücker sollen sich alle in einen Keller sperren, dann bleibt dem Normalo die Panik u. Angstmache erspart. Jetzt müssts ganz stark sein - Anwälte sind keine Ärzte. Der BgmLudwig Büttel soll sich besser mal um die Baustellen im Spitalsbereich kümmern; Unpackbar Lügen ist einfach völlig normal geworden. Es gab NIEMALS eine ernsthafte Evidenz, dass die Maskenpflicht auch nur irgendeinen Sinn hat. Es ist ein böser übergriffiger Kult der enorme Schäden in der Bevölkerung angerichtet hat. Es ist ein Verbrechen ohnegleichen!

Lügen ist einfach völlig normal geworden. Es gab NIEMALS eine ernsthafte Evidenz, dass die Maskenpflicht auch nur irgendeinen Sinn hat. Es ist ein böser übergriffiger Kult der enorme Schäden in der Bevölkerung angerichtet hat. Es ist ein Verbrechen ohnegleichen! Lügen ist einfach völlig normal geworden. Es gab NIEMALS eine ernsthafte Evidenz, dass die Maskenpflicht auch nur irgendeinen Sinn hat. Es ist ein böser übergriffiger Kult der enorme Schäden in der Bevölkerung angerichtet hat. Es ist ein Verbrechen ohnegleichen!

und schon beginnt rauch einzuknicken …

Corona: Über 15.000 Neuinfektionen in ÖsterreichIn den vergangenen 24 Stunden wurden 15.099 Neuinfektionen registriert. Derzeit gibt es beinahe 140.000 Corona-Infizierte. Die Hälfte symptomlos, der Rest hat Schnupfen Jetzt wird es dann bald einen Lockdown geben, damit niemand demonstrieren geht...

Geisteskranker Coronanazi. Nicht mehr notwendig. Omikron. Impfung. Medis. Gebts a Ruah. Gehen euch langsam die pseudoexperten aus, dass man mit solchen Figuren schon am Parkett steht? LOL - machen wir eine neue Runde Menschen quälen samt Umwelt- & Lungenverschmutzung? Clownworld Er kann in VIE machen, was er will, aber uns hier i Tirol lässt man bitte mit diesem C19 Maßnahmenunsinn LEBENSLANG u DAUERHAFT in Ruhe. Sonst sind die Mistgabeln irgendwann ausverkauft. Es gibt nur eine Lösung am Sonntag am Besten Rosenkranz alt GeraldGrosz od Brunner WÄHLEN.

der nächste EndemieLeugner Gusch. Der nächste Schwurbler, nach der irren Pilz, im Auftrag des Fettsacks. Der Herr Rauch ist wie viele seiner KollegInnen ein Minister in Ausbildung. Langsam möchten wir Fortschritte sehen. Sobald Vdb wiedergewählt ist, kommt die Maskenpflicht. Rosenkranz wählen.

Corona-Zahlen steigen: Und wer betreut mein Kind?Mit den steigenden Corona-Zahlen steigen parallel auch die Sorge von berufstätigen Eltern: Was tun, wenn der Kindergarten zu, die Schule geschlossen ... Ja corona Wer besorgt meinen Kind eine adäquate Psychotherapie? Die psychiatrischen Stationen sind heillos überlastet und sperren sogar für 2 Wochen zu. Danke für die Angst und Panikmache!

Wo sind denn die Studien die eine Wirkung der Maskenpflicht bestätigen? Gibt es keine? Dann hauts euch auf den Bauch Wahndemie Kurier Covid 🤡🤡 Ein Anwalt? Echt jetzt? Habt’s kane „Eggsperten“ mehr? Wo ist die Evidenz? Die Zeugen der Masken fordern also wieder ihr jährliches Ritual und die kollektive Unterwerfung.

Corona: Über 2.000 Patienten in Spitälern, 14.233 NeuinfektionenIn den vergangenen 24 Stunden wurde erneut ein Anstieg an Covid-Patienten vermeldet. Die Sieben-Tage-Inzidenz kletterte auf einen Wert über 1.000. 2000. Marke übertroffen RauchMussWeg Was ihr natürlich nicht dazu sagt: bei den meisten ist Corona ein Zufallsbefund. ABER jeder 5. ist wegen COVID im Spital. Also Stresst nicht.

Mehr als 2.000 Corona-Patienten im SpitalWIEN. Österreich ist weiterhin von einer neuen Coronawelle erfasst.

Sind die Corona-Impfstoffe gar nicht regulär zugelassen?Sie wurden im Eilverfahren entwickelt, begutachtet und auf den Markt gebracht. Mussten die verfügbaren Vakzine wirklich sämtliche notwendigen Verfahren durchlaufen, oder wurde angesichts der Notlage eine Ausnahme gemacht? [premium] Alles „Schwurbler“😵‍💫 Oft zitiertes Bonmot im Zusammenhang mit COVID19: „Was ist der Unterschied zwischen einer Corona-Verschwörungstheorie und der Wahrheit?“ ➡️ Meist 6-12 Monate🤐 Die Impfung wird 1x verabreicht, ist sicher + wirkt. Und man/frau muss immer noch einen Haftungsausschluss unterschreiben!

Esoterische Horror-Show - 'Wie konnte es so weit kommen?'Stefanie Sargnagel wollte die 'unheimliche Allianz der spirituellen Sinnsucher mit rechtem Gedankengut in einer esoterischen Horror-Show satirisch überspitzt auf die Bühne bringen.' Ein Interview von paternopetra - PaternoPetra Wäh, so eine zum Abschied?

mail pocket Scharfe Kritik am Corona-Management von Gesundheitsminister Johannes Rauch (Grüne) übt Wiens Patientenanwalt Gerhard Jelinek.mail pocket Die Zahl der neuen Corona-Fälle in Österreich ist weiter im Steigen.Wenn der Nachwuchs nicht in den Kindergarten oder die Schule kann und die Eltern die Kinder selbst betreuen müssen, brauchen Mama und Papa frei von der Arbeit.mail pocket Österreich ist weiterhin von einer neuen Coronawelle erfasst: Am Mittwoch wurden von der AGES 14.

Der Minister hatte zuletzt in der ZiB2 betont, eine Wiedereinführung der Maskenpflicht werde erst kommen, wenn die Situation in den Krankenhäusern „eskaliert, bedrohlich wird, ein Notstand eintritt“. „Das halte ich für eine zu optimistische Sicht der Dinge“, sagt Jelinek zum KURIER angesichts der jetzt schon stark steigenden Infektionszahlen.099 Neuinfektionen registriert. „Mit solchen Aussagen vermittelt Rauch der Bevölkerung, dass derzeit alles in Ordnung ist“, kritisiert der Patientenanwalt. Artikel teilen Kommentare 0 Auch im dritten Corona-Jahr bleibt die Sorge die gleiche: Der Nachwuchs gehört beschäftigt, gefüttert, getröstet, versorgt. Er fordert, dass die Maskenpflicht sukzessive in diversen Bereichen wiedereingeführt wird, etwa an Orten, an denen viele Menschen zusammenkommen.282 Personen. „Das sollte sofort diskutiert werden.013 Fälle je 100.

“ Es gehe nicht nur um die Vermeidung hoher Belegszahlen in den Spitälern allein, sondern auch darum, zu verhindern, dass eine große Zahl des dortigen Personals infektionsbedingt ausfalle, argumentiert Jelinek.000 gestiegen war, kletterte und auf 1. Eine Maskenpflicht sei das beste Gegenmittel. Sie schütze sehr effektiv und die Bevölkerung habe sich an sie bereits gewöhnt.000 Einwohner. .