Wiener Grüne suchen ihre Nummern zwei bis 30 - derStandard.at

14.02.2020 22:46:00

Wiener Grüne suchen ihre Nummern zwei bis 30:

Wiener Grüne suchen ihre Nummern zwei bis 30Bei ihrer Landesversammlung am Samstag erstellen die Wiener Grünen ihre Liste für die Wahl im Herbst. Sie nutzen eine Methode, die alle Parteiflügel zufriedenstellen sollFoto: APA/BARBARA GINDL

Corona-Maßnahmen: Nächtliche Ausgangssperre soll von 20 bis 6 Uhr kommen Corona-Alarm! Bald keine Intensivbetten mehr frei Wien: Haufen Kuhmist vor Grünen-Zentrale abgeladen

Die Wiener Grünen haben am Samstag die Wahl. Auf ihrer Landesversammlung bestimmt die Basis die Liste für die Wien-Wahl 2020. 49 Kandidaten haben sich für einen der 30 Plätze beworben. Rund 700 Teilnehmer werden im Austria-Center erwartet, darunter Vizekanzler Werner Kogler sowie Umweltministerin Leonore Gewessler.

Weiterlesen: DER STANDARD »

wie gehts der Antifa-Sympathisantin eigentlich mit den Ermittlungen der Korruptionsstaatsanwaltschaft? Oder ist das ein großes Geheimnis?

Tempo-30-Pläne: Lostag für die Wiener PraterstraßeFür große Aufregung haben die Tempo-30-Pläne für die Wiener Praterstraße von Bezirkschefin Uschi Lichtenegger (Grüne) gesorgt. Heftige Kritik kam von ... Wenn man auf der Praterstrasse im Stau steht, fährt man zwischen den Ampeln sowieso nur 20 😜 Hauptsache Frau Uschi kann dich wichtig machen ... A bisserl deppert ist auch deppert.- So lautet ein altes Sprichwort. Es gilt die Unschuldsvermutung.

Gesucht: Die erste Grüne am HöchstgerichtDer Kreis an möglichen Bewerbungen ist nach der Verfassung nicht allzu weit.

Wiener Neustadts Riesenkoalition: Nur die Grünen in der Opposition?Der siegreiche ÖVP-Bürgermeister Klaus Schneeberger holt die stark geschwächte SPÖ mit ins Boot der selbst ernannten „bunten Stadtregierung“, der wohl auch weiterhin die FPÖ angehören wird.

Ein Einkaufszentrum für die Wiener Kometgründe - derStandard.at

5G-Ausbau: Wiener ÖVP ortet Blockade durch die Stadt - derStandard.at

In Wiener Neustadt regiert die ÖVP mit SPÖ und FPÖNach der Gemeinderatswahl im Jänner gibt es in der einstigen SPÖ-Hochburg Wiener Neustadt eine neue Stadtregierung.