Wiener FPÖ-Chef Nepp: 'Strache lebt in Parallelwelt'

Wiener FPÖ-Chef Nepp: 'Strache lebt in Parallelwelt'

25.1.2020

Wiener FPÖ-Chef Nepp: 'Strache lebt in Parallelwelt'

Die Blauen sind über die Rede ihres ehemaligen Chefs in den Sofiensälen empört.

ist - wie gestern in den Sofiensälen bekanntgegeben wurde - bei dem Event in der Prateralm wieder mit dabei. Zuvor werde es noch Gespräche mit dem Ex-FPÖ-Obmann geben, wie ein DAÖ-Sprecher am Freitag der APA sagte. Ungemach könnte der Gruppierung unterdessen im Zusammenhang mit der Musik-Playlist beim gestrigen Treffen drohen. Die Band Opus prüft laut Medienberichten eine Klage, weil bei der Veranstaltung der Allianz auch deren Welthit „Live is Life“ gespielt wurde. Gitarrist Ewald Pfleger bestätigte im Gespräch mit der APA das Vorgehen. Man sei nicht gefragt worden und hätte auch „ganz sicher“ kein Einverständnis dafür gegeben, betonte er. Schon die FPÖ habe das Lied unter anderem für Radiospots verwendet. Auch damals habe man geklagt und gewonnen, erklärte der Musiker. Beim Neujahrsevent der Allianz wurde der Hit eingespielt, als Strache und seine nunmehrigen Mitstreiter für ein Gruppenfoto posierten. Auch in den sozialen Medien wird der Strache-Auftritt heftig diskutiert . So stellt der Wiener FPÖ-Stadtrat Maximilian Krauss per Fotobeweis die von der DAÖ angegebene Besucherzahl in Frage. Laut seinen Berechnungen könnten höchstens 400 Fans anwesend gewesen sein, ließ er auf Twitter Auch unter Funktionären und Sympathisanten sorgt der Strache-Auftritt für Diskussionen: ( Weiterlesen: KURIER

Hauptsache diese GRÜNEN inzüchtler sind bald Geschichte. Der Nepp sagt dem Strache, dass er, der Strache, in einer Parallelwelt lebt 🙄 ... O du liebe Ironie ... Oh du lieber Gott! Nicht hilfreich DominikNepp. Ein 'Bruderduell' hilft dir nicht (er hat 4%). Deine Gegner sind rot und grün. Nepp doch auch. Soll mal arbeiten, der Schmarotzer. 🤮🤢

Der Ibizaner ist zurück. Chancenlos, aber für den Rachefeldzug gegen die Brüder und Schwestern wird´s reichen. 😂

Strache trug FPÖ-Rolex bei Wutrede gegen die FPÖ - News | heute.atHeinz-Christian Strache ging am Donnerstag mit seinen ehemaligen Parteifreunden hart ins Gericht und verhöhnte sie in seiner Ansprache. Am Handgelenk trug er allerdings ein 23.000-Euro-Geschenk aus alten FPÖ-Zeiten. Richtig? U(h)rteilt selbst. kuku27 Heinz-Christian Strache went to court with his former party friends on Thursday and mocked them in his speech. However, he wore a 23,000-euro gift from the old FPÖ times on his wrist. Right? U (h) judges for himself.Nothing wrong with using a gift Die Uhr kostet halt keine 23.000 aber ok, man kann ja auch als Zeitung Grauhändlerpreise als Referenzpunkt nehmen

Wiener FPÖ bietet Sarrazin Ehrenmitgliedschaft an+++ Nepp überrascht mit Posting +++ Wiener FPÖ bietet Sarrazin Ehrenmitgliedschaft an +++

Strache ist für Wiener FPÖ ein 'Egomane mit Selbstüberschätzung' - derStandard.at

Strache: 'FPÖ hat Kopf, Herz und Seele verloren'Früherer FPÖ-Chef spottet über Ex-Partei als „Nepp-Partei“, die sich an die ÖVP anbiedere. 😂😂😂🍿 Hatte sie jemals? Dann bleiben ja noch Körper und die restlichen Organe über. Wobei ja 'Seele' noch nicht ganz geklärt ist wo diese liegt. Ich denke eher das Gegenteil ist der Fall

Akademikerball: Protest und Sperrzonen rund um FPÖ-Veranstaltung - derStandard.atMich interessiert, wieso eine Demo, die indirekt (hohe) Kosten verursacht (Polizei u. Verkehr) genehmigt wird? Oder muss in Österreich jede Demo genehmigt werden? 🤔 Dieses linke Gesindel gehört mit dem Wasser behandelt.

FPÖ-naher Historiker: Lothar Höbelt: 'Gegen wen sollen sie denn sonst protestieren?'Die Störungen seiner Vorlesung an der Uni Wien und die politische Kritik an ihm lassen den FPÖ-nahen Historiker Lothar Höbelt kalt, wie er im Interview erklärt. 'Wer sich da provoziert fühlt, gehört nach Steinhof.'



Frauen prügelten sich in Warteraum von Arztpraxis

Tod im Libanon: Der Weg österreichischer Kälber

„Wo ist eure Politik für die Menschen?“

Minister warnt: „Grenze ist sehr durchlässig!“

Airbus: „Haben Namen der Geldempfänger genannt“

Mediziner, Psychologen fürchten um Assanges Leben

Schauspielerin Sonja Ziemann 94-jährig gestorben

Schreibe Kommentar

Thank you for your comment.
Please try again later.

Neuesten Nachrichten

Nachrichten

25 Jänner 2020, Samstag Nachrichten

Vorherige nachrichten

Kroatien und Titelverteidiger Spanien im EM-Finale - derStandard.at

Nächste nachrichten

Vademecum ins Nirgendwo
Junk Food schadet dem Gehirn SPÖ-Chefin und Impfgegner im Schlagabtausch Nach Autofahrer-Protest: Volksanwalt prüft Schulstraße in Penzing Durchbruch im Fall Olof Palme nach 34 Jahren Ibiza-Ermittlungen: FPÖ-nahe Vereine erhielten Großspenden von Industriellen Beim Geld hört die Freundschaft auf Kurz warnt vor Rechentricks der Kommission Gemeinsam Handlungsfähigkeit demonstrieren Großspenden an die FPÖ aufgetaucht OLG-Präsident zu Angriffen auf Justiz: 'Orbán macht es vor' Kraftmeierei allein reicht nicht Eurofighter: Airbus nennt Empfänger der 'politischen...
Frauen prügelten sich in Warteraum von Arztpraxis Tod im Libanon: Der Weg österreichischer Kälber „Wo ist eure Politik für die Menschen?“ Minister warnt: „Grenze ist sehr durchlässig!“ Airbus: „Haben Namen der Geldempfänger genannt“ Mediziner, Psychologen fürchten um Assanges Leben Schauspielerin Sonja Ziemann 94-jährig gestorben Wiener Bürgermeister: Gratis-Ganztagesschule kommt Wiens SPÖ startet ihren Nicht-Wahlkampf FPÖ zeigt Faymann erneut wegen Flüchtlingskrise an Tresor in Bank war offen: Dieb erbeutete 130.000 Euro Late-Night-Show mit Rudi Fußi startet Ende Februar bei Puls24