Wien

Wien

Wiener (38) stürzt 20 Meter in die Tiefe - tot!

Ein 38-jähriger Wiener ist am Freitag bei einem Alpinunfall auf der Rax ums Leben gekommen. Er verlor beim Abstieg über den Wachthüttelkamm-Steig ...

14.05.2021 22:43:00

Ein 38-jähriger Wien er ist am Freitag bei einem Alpinunfall auf der Rax ums Leben gekommen. Er stürzte über steiles, felsendurchsetztes Gelände fast 20 Meter ab.

Ein 38-jähriger Wien er ist am Freitag bei einem Alpinunfall auf der Rax ums Leben gekommen. Er verlor beim Abstieg über den Wachthüttelkamm-Steig ...

(Bild: Wikicommons)Ein 38-jähriger Wiener ist am Freitag bei einem Alpinunfall auf der Rax ums Leben gekommen. Er verlor beim Abstieg über den Wachthüttelkamm-Steig Richtung Höllental den Halt und stürzte über steiles, felsendurchsetztes Gelände fast 20 Meter ab.

Biontech: Impfstoff bei Kindern unter 12 wirksam Rosam: 'Kickl soll Test vorlegen, ob er geimpft ist oder nicht' Statistiker Neuwirth: Covid-Daten sind 'zu grob und zu wenig detailliert'

Artikel teilen0DruckenDie zwei Begleiter des Wieners - die nur das Geräusch des Absturzes hörten - setzten einen Notruf ab.Die Notärztin des Christophorus 3-Hubschraubers konnte aber nur mehr den Tod durch Polytrauma feststellen.krone.at

Einloggen, um an der Diskussion teilzunehmen Weiterlesen: Kronen Zeitung »

🕯✝ 😖

Ab Herbst sollen alle Wiener Schüler gurgelnDie Stadt erweitert das kostenlose PCR-Test-Angebot für Schüler sukzessive.

Wiener durfte wegen Astra-Impfung nicht in Lokal essenLeser Harry wollte am Tag der Gastro-Öffnungen endlich wieder gemütlich essen gehen. Doch ein Lokal verwehrte ihm wegen seiner Impfung den Eintritt. Ziemlich faul die Geschichte Kompletter Schwachsinn, hatte wohl einfach keinen Impfnachweis dabei.

Am Wiener Judenplatz: Solidaritätskundgebung für Israel unter PolizeischutzNehammer, Sobotka und Rendi-Wagner hielten Reden. Aus Sicherheitsgründen wurde die Veranstaltung nicht öffentlich angekündigt und musste von einem Großaufgebot an Polizei beschützt werden. Sterben in Israel mehr Menschen aufgrund der Corona Impfungen oder Raketen Angriffe Korruptionsvorwürfe scheinen ähnlich hoch wie bei den Kurztürkisgrüne Verfassungsbrecher zu sein?

Zwei weitere Festnahmen nach Messerattacke in Wiener NeustadtZwei Jugendliche sollen im Vorhinein gewusst haben, dass ein 19-Jähriger seinen Stiefvater attackieren will

So feierten Wiener auf Balkan-Meile das Lockdown-EndeDie Gastro hat seit Mittwoch unter strengen Regeln geöffnet. Auf der Ottakringer Straße sorgte das naturgemäß für laute Musik und Party-Stimmung.