Wien will alle Schüler 'durchlassen' - auch mit Fünfer

Wien will alle Schüler 'durchlassen' - auch mit Fünfer

09.04.2020 20:49:00

Wien will alle Schüler 'durchlassen' - auch mit Fünfer

Außerdem kritisierte der Wiener Bildungsstadtrat Jürgen Czernohorszky (SPÖ) die Bundesregierung.

ORF-Interview:"Ich bin dafür, dass man sich auf die Semesternote verlassen sollte und sie nur verbessern kann. Und ich bin auch dafür, dass im Jahr 2020 kein Schüler und keine Schülerin durchfällt." So könne der Druck herausgenommen werden. 

Kopftuchverbot: Europarat fordert Überarbeitung Proteste in USA: Trump will Antifa als Terrororganisation einstufen Frau des Polizisten, der George Floyd tötete, will Scheidung

Ein weiterer Kritikpunkt der StadtWienist, dass es bisher noch keine konkreten Pläne derRegierungbezüglich des weiteren Vorgehens gibt. Während viele Branchen bereits eine Perspektive hätten, fehle diese in den Schulen noch. Bisher hält man sich im Ministerium mit Perspektiven zurück, man wolle erst nach

Ostern"Es bräuchte deutliche Aussagen, wie das Hochfahren jetzt parallel zum Handel passieren kann", sagtCzernohorszky. Es dürfe nicht passieren, dass eine Handelsangestellte fünf Tage arbeiten muss, während ihr Kind betreut wird, und dann am Abend noch den Lernstoff mit dem Kind durchgehen müsse, sagt der

Bildungsstadtrat. Immerhin werden in den nächsten Wochen über 5.000 Betriebe inWienwieder aufsperren. Ein Prozent der Kinder wird betreutMit dieser Betreuung ist das Angebot gemeint, das bereits jetzt von Eltern genutzt werden kann. Die Schulen sind im Moment für jene Kinder geöffnet, deren Familien sich nicht um sie kümmern können. Derzeit liegt die Betreuungsquote bei unter einem Prozent. Bedacht genommen werden soll nun besonders auf jene Kinder, die von den Schulen nicht erreicht werden können. Prinzipiell könne jeder, der Bedarf hat, das Kind tagsüber in die Schule bringen. Das gelte nicht nur für Eltern in strukturerhaltenden Berufen sondern auch für Alleinerzieherinnen, die in die Arbeit müssen. 

„Sechs Prozent antworten nicht auf die Aufforderung, bei Distance Learning teilzunehmen“, sagtFaßmann Weiterlesen: KURIER »

Das wollen die doch auch in allen anderen Jahren 😅 Da versteht man dann auch wieso das Bildungsniveau der Schulabgänger ständig sinkt - wobei Das schon fast nicht mehr möglich ist! Das will Wien aber auch schon die letzten Jahrzehnte...insofern nichts neues unter der roten Sonne. Mein Gott!! Demnächst dann...beim Vorstellungesgespräch... A...Sie sind ein 2020er. Mit wie vielen 5ern sind Sie aufgestiegen? cc ChairNoHorseKey

Seit gestern 51 neue Corona-Fälle in Wien - Wien | heute.atAm Mittwoch waren 1.869 Wiener am Covid-Virus erkrankt. Die Zahlen zeigen, dass die Fälle täglich weniger werden, die Kurve flacht langsam ab.

Flughafen Wien: Bangen um Hauptkunden AUAVor der Krise flogen 43 Prozent der in Wien abgefertigten Passagiere mit der AUA. Schiebt euch doch die dritte Piste sonst wo hin! Und die LuftAUA gleich mit dazu! Endlich mal Platz für eine profitable Airline 😁 dann wird der flughafen auhc staatshilfen bekommen muessen. gutes domino spiel von dem die regierung wenig preis gibt. masken, abstand etc sind wichtigere themen weil sie der asi versteht

'Heiliger Sebastian': Radio Wien erntet heftige Kritik für Kanzler-Malen - derStandard.at

Vizebürgermeister: 'Nach Ostern sofort Unterricht' - Wien | heute.atViele Verkäuferinnen und Verkäufer kehren am Dienstag nach Ostern in den Job zurück. Bis Mai wird das Land sukzessive wieder hochgefahren – bis auf die Schulen. Wiens Vizebürgermeister Dominik Nepp (FP) fordert: 'Unterrichtet unsere Kinder wieder.' frage wie lange diese leute ihren job behalten werden --wer soll in den läden kaufen? kein mensch Fahr nach Ibiza

Wien schafft temporäre Begegnungszonen und öffnet gesperrte Straßen für Fußgänger - derStandard.atgruenewien trottelverein

Wiener Linien suchen jetzt Bus- und Bim-Fahrer - Wien | heute.atDu suchst einen abgefahrenen Beruf? Die Wiener Linien hätten da was für Dich! Trotz Corona-Krise wird eingestellt, das Bewerbungsgespräch findet online statt.