Wien-Wahl: Bezirksräte für Strache und die Bierpartei?

Wien-Wahl: Bezirksräte für Strache und die Bierpartei?

12.10.2020 16:55:00

Wien-Wahl: Bezirksräte für Strache und die Bierpartei?

Noch steht das Endergebnis nicht fest. Doch Strache könnte der Politik in den Bezirken erhalten bleiben. Und Marco Pogo in Simmering einziehen.

pocketDie Wahl ist geschlagen. Zwar sind die rund 300.000 Briefwahlstimmen noch nicht ausgezählt, dennoch machen in den Bezirken schon erste Spekulationen über künftige Mandatsverteilungen die Runde. Besonders spannend ist das natürlich für die Kleinparteien.

Handelsmarke verschwindet - Merkur wird zu Billa Plus Schule - Hammerschmid: 'Die Kinder sind eine besonders vulnerable Gruppe' Abschiebung in Wien: Wiener Regierung fordert Rücknahme der 'grausamen Abschiebungen'

Tatsächlich könnte Heinz-Christian Strache, der gemäß den aktuellen Hochrechnungen vermutlich an der 5-Prozent-Hürde scheitert und den Einzug in den Gemeinderat verpasst, nun noch Bezirksrat werden. Denn das Team HC Strache wird wohl künftig in einigen Bezirken vertreten sein.

Strache hat im Bezirk die WahlIn welchen Bezirksvertretungen die HC-Partei sitzen wird, ist noch unklar. Allerdings, so ist im Rathaus zu vernehmen, wird die Partei in Bezirken, wo man um die fünf Prozent erringen konnte, wohl jedenfalls mit dabei sein. Das ist laut ORF-SORA-Hochrechnung etwa in Favoriten, der Donaustadt oder auch in Floridsdorf der Fall. Strache wird dann auswählen können: Er hat nämlich in allen 23 Bezirken kandidiert. headtopics.com

Wien-Wahl 2020: Die Ergebnisse im DetailEine Entscheidung ist in der Partei aber noch nicht gefallen. „Wir haben da noch gar nichts beratschlagt“, sagte der Generalsekretär des Teams, Christian Höbart, am Montag auf APA-Anfrage. Man wisse noch nicht, wo es wie viele Mandate geben werde. Erst wenn dies bekannt sei, werde man entsprechende Entscheidungen treffen. Auch sei noch unklar, in welchen Bezirksvertretungen man nur über einzelne Bezirksräte verfügen werde und wo man auf Klubstärke komme, gab Höbart an. 

Bier schmeckte in vielen BezirkenEine von dem Journalisten Martin Thür auf Twitter gepostete Auflistung der Mandate, die laut seinen Aussagen ebenfalls auf den Sora-Hochrechnungen basiert, rechnet dem Team HC Strache jedenfalls gleich 29 Mandate zu.

Wir würden hier gerne einen Twitter Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Twitter zu.Cookie EinstellungenÜberrascht von diesen Berechnungen wurde jedenfalls die Bierpartei, den laut der Tabelle kämen Spitzenkandidat Marco Pogo, Sänger der Punkband Turbobier, und sein Team auf 12 Bezirksmandate. Und das, obwohl Pogo nur mit sechs Mitstreitern, darunter Ex-Neos-Abgeordneter Nico Alm, angetreten war.

Aber:"Der Wahlauftrag ist anzunehmen", sagt er. Sollte sich auch in seinem Heimatbezirk Simmering ein Mandat ausgehen (was es gemäß der Hochrechnung auf Twitter tut), dann würde Marco Pogo wohl den endgültigen Schritt in die Politik wagen. Ein Bezirksrat in Simmering?"Das wäre dann wohl ich", sagt er. headtopics.com

Gleichstellung - Frauennetzwerk Medien fordert 50-Prozent-Quote Skifahren: AGES sieht „so gut wie keine Fälle“ Nein zu Impfzwang, aber Hofer lässt sich impfen

© Bild: Kurier / Juerg Christandl Weiterlesen: KURIER »

Vielleicht schließt sich ja Strache der Bierpartei an! Das nächste Oktoberfest kommt ganz bestimmt!

Simmering ist die Hochburg der Bierpartei8363 Stimmen (noch ohne Wahlkarten) hat die Bierpartei bei der Wien-Wahl bekommen - das sind immerhin 2,05 Prozent. Das beste Ergebnis gab es im ... Bierpartei 🍻 Alles gute der Bierpatei lg

In dieser Wählergruppe hätte Strache 19 ProzentFür Heinz-Christian Strache endete die Wien-Wahl im Debakel. Trotz Wunsch nach der Zweitstelligkeit scheiterte er deutlich an der Fünf-Prozent-Hürde. Auf die falschen Themen gesetzt

Wien-Wahl-Ergebnis: „Macht das Beste daraus!“Die Wien-Wahl ist nach vielen Wochen Wahlkampf endlich geschlagen und die SPÖ konnte einen fulminanten Sieg erringen. Auch für die ÖVP, die Grünen ... gutes kommentar ,

SPÖ feiert Erdrutschsieg bei Wien-Wahl, FPÖ stürzt abWien-Wahl 2020 – die erste Trendprognose ist da: Bürgermeister Michael Ludwig (SP) dürfte zulegen, die FPÖ abstürzen. HC Strache muss zittern. grafkaroly Plus 2% ist ein sehr schöner Zugewinn aber definitiv kein Erdrutschsieg 😂 Doskozil hat einen Erdrutschsieg errungen.

LIVE – die erste Hochrechnung zur Wien-Wahl 2020Wien-Wahl 2020 – die erste Hochrechnung liegt nun vor: Bürgermeister Michael Ludwig ist mit der SPÖ der große Gewinner. HC Strache muss zittern.

Hebein: „Auftrag für Fortsetzung von Rot-Grün“Welche Koalition in Wien künftig regieren wird, ist völlig offen. Während sich Ludwig noch ziemlich bedeckt hält, sieht die grüne Vizebürgermeisterin Hebein im Wahlergebnis einen „ganz klaren Auftrag für die Fortsetzung von Rot-Grün“. Ein ganz klarer Auftrag wäre natürlich Rot-türkis aber mit dem rechnen hatten es die grünen noch nie so. Ja und die ganzen Politiker sehen alle das sie alles richtig machen aber Politik wird falsch geführt am liebsten wäre es gewesen wenn keiner mehr wählen geht.dann müssten alle das Ministerium verlassen und wir würden für uns selbst leben und regieren.versteht ihr das. Was konnte man von Wien schon anderes erwarten, wo zwei Drittel der Kinder ausländischer Herkunft sind...