Wien verteilt demnächst PCR-Tests gratis auf der Straße

Wien verteilt demnächst PCR-Tests gratis auf der Straße

06.05.2021 19:51:00

Wien verteilt demnächst PCR-Tests gratis auf der Straße

Wer will, kann die Gurgeltests direkt vor Ort ausprobieren. Startdatum steht jedoch noch nicht fest.

pocketAngesichts der zu erwartenden weiteren Öffnungsschritte will Wien noch mehr Menschen animieren, das kostenlose PCR-Testangebot von"Alles gurgelt" in Anspruch zu nehmen. Dazu sind Verteilaktionen an öffentlichen Orten geplant, die laut Radio Wien demnächst starten. In einem ersten Schritt soll konkret die Jugend abgesprochen werden. Dazu wirbt ab dem morgigen Freitag ein mobiles Team der Wienxtra-Jugendinfo fürs Gurgeln, zum Beispiel am Donaukanal oder im Burggarten.

Regenbogenfahne spurlos von Kirchturm verschwunden Wien: Impfpflicht jetzt auch in Kindergärten Wien führt Impfpflicht in Kindergärten ein

Mit den weiteren Öffnungsschritten würden sich an öffentlichen Orten wieder vermehrt Leute treffen und daher sei es sinnvoll, die Gurgeltests unter den Jugendlichen zu verteilen und bekannter zu machen, erläuterte ein Sprecher von Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ) der APA am Donnerstag die Idee hinter der Aktion."Man kann im direkten Gespräch erklären, wie es funktioniert oder wer die Ansprechpartner sind." Wer will, kann den Gurgeltest dabei gleich an Ort und Stelle ausprobieren, die Proben werden vom Jugendinfo-Team zu einer der Abgabestationen gebracht.

Infostände an zehn StandortenAb nächster Woche sind noch weitere Verteilaktionen geplant, die dann der Vorteilsclub der Stadt Wien durchführt: An zehn hochfrequentierten Orten soll mit Infoständen über die kostenlosen Gurgeltests informiert werden. Es sei geplant, bei der Anmeldung zu unterstützen sowie Infomaterial und Test-Sets zu verteilen, hieß es. Die genauen Orte stehen vorerst nicht fest, da die Genehmigungen noch nicht vorliegen. Auch an welchem Tag die Aktion startet, muss erst fixiert werden. headtopics.com

Generell ist es bereits jetzt schon so, dass immer mehr Menschen das Angebot von"Alles gurgelt" nutzen. Am Dienstag gab es mit 49.483 ausgewerteten Proben gar einen neuen Tages-Höchstwert. Insgesamt wurden bisher 1.364.686 Proben ausgewertet, davon waren 7.574 Proben positiv (0,55 Prozent). Zusätzlich wurden bis dato mehr als 3,1 Millionen Testkits ausgegeben.

Die Kits können in allen Wiener Bipa-Filialen abgeholt werden. Es gebe keine Engpässe oder Probleme, wurde versichert. Die Abgabe der Proben ist an allen Rewe-Standorten in der Bundeshauptstadt möglich, also bei Billa, Billa Plus, Bipa, Penny und Tankstellen mit Rewe-Shops (letztere auch Sonn- und Feiertag).

"Aus unserer Sicht schlagen sich die ersten erfolgten Öffnungsschritte in einer gesteigerten Teilnahme an 'Alles gurgelt' nieder. Wir sind gerüstet für einen weiteren Anstieg, wenn weitere Öffnungsschritte erfolgen", fasst der Sprecher des Stadtrats zusammen.

Am gestrigen Mittwoch wurden laut medizinischem Krisenstab der Stadt Wien 124.000 Corona-Testbefunde eingemeldet. Davon waren 64.852 PCR-Tests - ein Großteil davon kam über"Alles gurgelt" - und 59.148 Antigen-Schnelltests.2.800 aktiv Erkrankte headtopics.com

Tschechien: Tote bei Tornado an Österreichs Grenze Tornado in Tschechien soll mehrere Menschenleben gefordert haben Richterin sucht angeblich fehlende Akten im Finanzressort

Was generell das Infektionsgeschehen in der Stadt anbelangt, so wurden für Mittwoch 301 positive Test-Befunde eingemeldet, hieß es in einer Aussendung des Krisenstabes. Abzüglich von Datenbereinigungen aus den vergangenen Tagen gibt es 219 neue Fälle. Insgesamt sind seit Beginn der Pandemie in der Bundeshauptstadt 135.522 positive bestätigte Testungen und 2.234 Todesfälle aufgrund von bzw. an den Folgen von Covid-19 dokumentiert. Aktiv an der Infektion laborieren 2.816 Personen, wieder gesund sind 130.472.

In den Spitälern ist die Zahl der Covid-Patientinnen und -Patienten weiter zurückgegangen. Laut Daten des Innen- und Gesundheitsministeriums werden derzeit 438 Menschen in Krankenhäusern betreut. Das sind um 24 weniger als am Mittwoch und um 100 weniger als noch vor einer Woche (minus 18,6 Prozent). Intensivmedizinische Behandlung benötigen 169 Personen. Das sind um vier weniger als am Mittwoch und um zwölf weniger als noch vor einer Woche (minus 6,6 Prozent).

Weiterlesen: KURIER »

Marko Arnautovic schockt mit Wutjubel: Marko Arnautovic: 'Ich bin kein Rassist und werde niemals ein Rassist sein'

Nach dem dritten Tor gegen Nordmazedonien brach Marko Arnautovic in wilden Torjubel aus. Aus Serbien kommt nun der Vorwurf, dass es sich um rassistische Beleidigungen gehandelt haben solle. Der Torjäger stellt das in Abrede.

Sinnlose Tests verbreiten Angst und Panik! Nur die Kranken müssen erfasst werden! Wenn ich mal schnell auf einen Kaffee gehen will...geht das ?

Hitzige Debatte zur Causa HG Pharma und PCR-Tests im Tiroler LandtagLandeshauptmann Platter schickte seinen Stellvertreter vor, sehr zum Ärger der Opposition. Tirol will nun nach weiteren Vorwürfen auch Anbieter von Antigentests prüfen

HG Pharma: Virologin von Laer untersucht fragwürdige PCR-TestsLaut der Top-Virologin gibt es derzeit keine Hinweise auf 'falsch-positive oder falsch-negative Ergebnisse'.

Faktencheck: Was man über die Tiroler PCR-Tests weißInfektionen sollen richtig nachgewiesen worden sein – die Häufigkeit einer Mutation wurde aber deutlich überschätzt.

Qualitative Zweifel an 220.000 PCR-Tests in TirolDer PCR-Testanbieter Lab Truck soll weder fachliche noch technische Voraussetzungen erfüllt haben. Scheinbar Kurztürkisgrüne Freunderl Wirtschaft vielleicht auch noch kurz mit homosexuellen Neigungen

Tirol beauftragt Arzt ohne Zulassung mit PCR-TestsDas Land Tirol bezahlte einer höchst dubiosen Firma Millionen für PCR-Tests. Es gab keine Ausschreibung. Der Eigentümer ist wegen schweren Betrugs und Körperverletzung angeklagt. Haben Platter und Tilg wieder mal alles richtig gemacht und sind deshalb auch noch nicht im Häfm. Alles richtig gemcht