Wien öffnet 36 Straßen für Fußgänger: Wie Hebein Ludwig umstimmte

Wien öffnet 36 Straßen für Fußgänger: Wie Hebein Ludwig umstimmte

10.04.2020 12:58:00

Wien öffnet 36 Straßen für Fußgänger: Wie Hebein Ludwig umstimmte

Nach einem Koalitionskrach begegnen sich Rot und Grün doch noch. Was die Einigung bedeutet.

Hebeinan. Bei genauerer Betrachtung zeigt sich: Betroffen sind fünf weitereBezirke. Dort werden in insgesamt zwölf StraßenzügenBegegnungszonen3. Was soll das bringen?Ziel derStraßenöffnungenist, vor allem in dicht bebauten Grätzeln Platz für Fußgänger zu schaffen und ihnen das Einhalten des Mindestabstands zu erleichtern. „Es gibt Menschen, die keinen Park zur Verfügung haben. Sie brauchen Platz, um hinauszugehen und Luft zu schnappen“, sagt

Kopftuchverbot: Europarat fordert Überarbeitung Floyd starb laut Autopsie durch Polizeigewalt Straches Privatjet-Flüge im Visier der Ermittler Weiterlesen: KURIER »

Auto darf mit 20km/h fahren ? Gehts noch.....die frau ist sowas von grün.... sogar noch hinter den Ohren OliverScheiber1 BirgitHebein Ludwig umstimmen 😂 2. ES IST KEINE LEISTUNG STRASSEN, SO KURZ WIE EIN SCHUHKARTON ZU ÖFFNEN * das ist Zynismus und wirwienervergessendasnicht ! wienliebe wähler wählen nur mehr ♥️rot

Nein bitte, das ärgert mich derart!! Was soll des bitte Leute!? Auch die Woinovichgasse ist ein Witz!!!Und das sind nur die im 13. Den Kommentaren zufolge sind aber generell nur sinnlose Straßen betroffen😦! Da habt’s euch ordentlich LINKEN lassen! Unfassbar! Macht’s wieder auf. Liebe Frau Hebein, haben Sie sich die Straßen eigentlich einmal in Realität und nicht nur am Papier angeschaut? Die weidlichgasse im 13ten zb. ist sowieso kaum befahren und endet in einer SACKGASSE. Da geht KEINER spazieren. Das ist ein reines wir haben eh was gemacht..Blabla

Wien schafft temporäre Begegnungszonen und öffnet gesperrte Straßen für Fußgänger - derStandard.atgruenewien trottelverein

Coronavirus: Wien schafft Straßen nur für FußgängerJüngste StVO-Novelle ermöglicht temporäre Freigabe von Straßen für Fußgänger.

Kaum Menschen unterwegs – aber Grüne sperren Straßen - Wien | heute.atWährend der Coronakrise sollen neue Begegnungszonen für Fußgänger geschaffen werden. Doch diese wollen das Angebot wohl gar nicht in Anspruch nehmen. so ein trottelverein 😂

Seit gestern 51 neue Corona-Fälle in Wien - Wien | heute.atAm Mittwoch waren 1.869 Wiener am Covid-Virus erkrankt. Die Zahlen zeigen, dass die Fälle täglich weniger werden, die Kurve flacht langsam ab.

Wer nahe Wiener Wäldern raucht, zahlt 7.270 Euro - Wien | heute.atDie Stadt Wien verhängt ein neues Rauchverbot in Wäldern, aber auch deren Umgebungen. Es drohen sehr saftige Strafen, Grund ist die Waldbrandgefahr. Finde ich vernünftig, das Rauchen im Wald, und Umgebung zu verbieten, im Gegenzug könnte man doch das Rauchen in den Kaffee Häusern wieder einführen.. Oder wird schrittweise ein totales Rauchverbot in Österreich angestrebt / befohlen...?

Wiener Anwalt klagt wegen Corona-Beschränkungen - Wien | heute.atDer Wiener Anwalt Roman Schiessler bringt eine Verfassungsklage gegen das gegen Covid-19-Maßnahmengesetz ein. Und spricht von Obrigkeitsdenken. Ist des der Adabei?!?! 😂