Wien Museum sammelt Objekte der Corona-Krise

Für die Zukunft: Wien Museum sammelt Objekte der Corona-Krise

3/25/2020

Für die Zukunft: Wien Museum sammelt Objekte der Corona-Krise

Das Coronavirus hat zur größten Krise nach dem zweiten Weltkrieg geführt - weltweit. Wie werden also die nachfolgenden Generationen wissen, was die ...

teilen kommentieren Das Coronavirus hat zur größten Krise nach dem zweiten Weltkrieg geführt - weltweit. Wie werden also die nachfolgenden Generationen wissen, was die Corona-Krise bedeutet hat? Digitale Formate kommen und gehen, Objekte jedoch überdauern die Zeit. Deswegen bittet das Wien Museum jetzt schon um die Mithilfe aller Hauptstädter. Jeder wird gebeten, Fotos einzusenden, von Dingen, die sie privat oder beruflich durch die Corona-Zeit begleitet haben. Der Ausbruch des Coronavirus und die Maßnahmen dagegen verändern das Leben in Wien radikal. Wie wird man in den kommenden Jahren, Jahrzehnten und Jahrhunderten auf diese Zeit zurückblicken? Das Wien Museum ist ein zentraler Objekt- und Wissensspeicher der Stadt. Jetzt bittet es um Mithilfe, um die Geschichte Wiens hier und jetzt zu sammeln. Aus allen Bereichen, in allen Sprachen. Per E-Mail sollen Fotos von Objekten, die den Alltag der Menschen in Wien in Zeiten von Corona dokumentieren, an das Wien Museum geschickt werden. Der Zettel zur Nachbarschaftshilfe im Stiegenhaus, der online ersteigerte Mundschutz, das Corona-Tagebuch - jedes Objekt, das heute den Alltag in Wien bestimmt, ist willkommen. Alle Einsendungen sollen an geschickt werden. Außerdem sollte kurz beschrieben werden, welche Geschichte diese Dinge erzählen. Mit der Zusendung verbunden ist die Einwilligung für die Veröffentlichung der Fotos durch das Wien Museum. März 2020 Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram! Viktoria Graf Weiterlesen: Kronen Zeitung

Ich schick den Bescheid vom Arbeitsamt Könnte etliche Ignoranten schicken, die könnte man ausstopfen oder so? Die Legendäre Klorolle. Ich kann ein Rolle Klopapier schenken :D Geniale Arbeit 🙂

Wien Museum dokumentiert Corona-AlltagCorona-Sammlungsprojekt: 'Wie wird man in den kommenden Jahren, Jahrzehnten und Jahrhunderten auf diese Zeit zurückblicken?', fragt das Wien Museum und bittet die Bevölkerung um die Zusendung von Fotos und Objekten. Es wird die Menschheit nimmer geben. Da kommt schneller der klimakollaps

Corona-Krise: Hilfspaket für PflegepatientenBundesregierung stellt 100 Millionen Euro Nothilfe für den Pflegebereich zur Verfügung. 7000 Erntehelfer 😅 Fake News!!!

Die Krise überbrücken: Hilfsleistungen für die Kulturbranche - derStandard.at

Schock-Zahlen durch Corona-Krise: In einer Woche 138.000 Arbeitslose mehrDie wirtschaftlichen Folgen durch die Corona-Pandemie sind enorm. Tausende mussten sich allein in der letzten Woche arbeitslos melden.

Mitdiskutieren bei 'Pro & Contra': Die Corona-Krise: Ein Monat Ausnahmezustand - derStandard.at

Sozialpsychologe: 'Menschen werden in so einer Krise konservativer' - derStandard.at



Innenminister besorgt: „Taxibons gefährlich“

Moretti: „Coronavirus nicht in Tirol entstanden“

„Die Gefahr lauert auch draußen, Parks bleiben zu“

Parlament entmachtet: Kurz & EU schweigen zu Orban

Mein erstes Mal einkaufen unter der Corona-Maske

Wegen Corona: 4-Jährige bekommt Heulkrampf, weil Fast-Food-Lokale sperren

Innsbrucks Bürgermeister prescht bei Lockerung vor

Schreibe Kommentar

Thank you for your comment.
Please try again later.

Neuesten Nachrichten

Nachrichten

25 März 2020, Mittwoch Nachrichten

Vorherige nachrichten

Wie nun auch Lateinamerika die Maßnahmen gegen Corona verschärft - derStandard.at

Nächste nachrichten

Niederösterreicher stach zu: Frau schwer verletzt
Wiener Polizisten mehrfach im Einsatz bespuckt Frankreich: USA kaufen in China Schutzmasken weg „Auch in 3 Monaten keine Rückkehr zur Normalität“ Corona-Medienförderung: 15 Millionen mehr für kommerzielle Privatsender, 3 Millionen für 'Krone', 2,2 für 'Heute', 'Österreich/Oe24' - derStandard.at Nur 3,5 Prozent aller Infektionen „importiert“ Dutzende US-Spring-Breaker in Mexiko infiziert Polen, Ungarn und Tschechien verstießen in Flüchtlingskrise gegen EU-Recht - derStandard.at Van der Bellen spricht heute Abend zur Nation - Inhalte | heute.at TU Wien entwirft einfaches Sauerstoff-Gerät „Brauchen dringend Masken und Schutzkleidung“ Geld vom Staat: Privatsender und FPÖ kritisieren Kurzarbeit beim ORF - derStandard.at Ungarn: 13 EVP-Mitgliedsparteien fordern Fidesz-Ausschluss
Innenminister besorgt: „Taxibons gefährlich“ Moretti: „Coronavirus nicht in Tirol entstanden“ „Die Gefahr lauert auch draußen, Parks bleiben zu“ Parlament entmachtet: Kurz & EU schweigen zu Orban Mein erstes Mal einkaufen unter der Corona-Maske Wegen Corona: 4-Jährige bekommt Heulkrampf, weil Fast-Food-Lokale sperren Innsbrucks Bürgermeister prescht bei Lockerung vor Dividende: Kogler will Einschränkungen 'einfach verordnen' Erster Corona-Fall in Ischgl bereits am 5. Februar Boris Becker beklagt Corona-Hysterie und ist gegen vorzeitige Wimbledonabsage - derStandard.at Kogler will „Semidiktatur“ EU-Gelder streichen Kein Bargeldmangel: „Tresor ist prall gefüllt“