Wien: Ärztin rettet Mann nach Impfung das Leben

Wien: Ärztin rettet Mann nach Impfung das Leben

09.05.2021 00:44:00

Wien: Ärztin rettet Mann nach Impfung das Leben

Bei einem Mann Mitte 50 kam es nach der Impfung zu einer allergischen Reaktion. Eine Ärztin reagierte rasch.

pocketIn einer Impfbox im 21. Wiener Gemeindebezirk ereignete sich gestern Abend ein medizinischer Zwischenfall nach einer Impfung. Eine Minute nach der Impfung mit einem Biontech/Pfizer-Impfstoff sagte der Mann im Wartebereich, dass"es ihm nicht gut geht“. Der Patient entwickelte akut Krampfgefühle in der rechten Hand, im rechten Fuß und im Kiefergelenk, der Blutdruck schnellte auf 168/100 hoch.

Vertrauen in EU durch Corona-Krise stark gesunken Kickl über Identitäre: Projekt „unterstützenswert“ Schmid nach mehr Budget für Außenminister Kurz: 'Du schuldest mir was'

Eine anwesende Ärztin erkannte die allergische Reaktion, setzte sofort einen Venenzugang und verabreichte hochdosiertes Cortison sowie ein Antihistaminikum und hatte für den Fall einer weiteren Verschlimmerung einen EpiPen in Bereitschaft.Durch das rasche Einschreiten der Medizinerin konnte der Patient stabilisiert werden. Nach 20 Minuten hat sich sein Zustand verbessert. Der Mann wurde in weiterer Folge in das KH Nord zur Beobachtung und weiteren Versorgung eingeliefert und konnte heute bereits wieder entlassen werden.

Weiterlesen: KURIER »

Split: Millionenschaden bei Inferno in Jachthafen

Samstagabend hat ein Flammeninferno in einem großen kroatischen Hafen für einen Millionenschaden gesorgt. Eine Motorjacht fing in der Marina Kastela ...

Wien: Ärztin rettet Mann: Allergischer Schock nach ImpfungEin etwa Mitte 50 Jahre alter Mann hat in Wien-Floridsdorf Freitagabend kurz nach einer Impfung mit dem Corona-Vakzin BioNTech/Pfizer einen allergischen Schock erlitten.

Ärztin rettet Wiener (66) nach Impfung das LebenKurz nach der Corona-Impfung erlitt ein Wiener (66) am Freitag einen allergischen Schock. Doch die anwesende Ärztin konnte Schlimmeres verhindern.  Allergische Reaktionen gibt es. Bekanntlich nicht nur bei Impfungen. Deshalb gelten Vorsichtsmaßnahmen und bleibt jeder nach der Impfung einige Minuten unter Beobachtung. Ich habe in meinem Leben schon einige Impfungen bekommen, diese lasse ich lieber aus. Wenn cirka um die Hälfte mehr Nebenwirkungen in Österreich bekannt sind, als schlimme Verläufe bei dem coronavirus, lehne ich zurzeit diesen Impfstoff ab. Eigenverantwortung und Lage abwiegen!

Mann schoss aus Wohnungsfenster: Großfahndung in Wien-OttakringRäumlichkeiten wurden durchsucht, der Verdächtige ist auf der Flucht

Verschwundener Impfstoff: Ermittlungen gegen Ärztin eingestelltIn Villacher Impfstraße fehlten 175 Impfdosen. WTF? Eine Ampulle ist NICHT eine Dosis? Dann bekommt ja nicht jeder Mensch die gleiche Menge!

Der weite Weg zum 'sorgenden' MannIn der Debatte um das Täterbild Mann ist der Grundton zu pauschalisierend, frühere Gewalterfahrungen von Buben und Männern müssen stärker einbezogen werden