Wien, Gericht

Wien, Gericht

Wien: 50 Messerstiche: Zehn Jahre Haft für 17-Jährigen

Die Jugendliche überlebte wie durch ein Wunder, ist aber seither auf einem Auge blind.

12.10.2020 18:00:00

Wegen versuchten Mordes an seiner Ex-Freundin ist ein 17-Jähriger am Montag am Wien er Landesgericht für Strafsachen zu zehn Jahren Haft verurteilt worden. Wien Gericht

Die Jugendliche überlebte wie durch ein Wunder, ist aber seither auf einem Auge blind.

Der Angeklagte hatte sich schuldig bekannt, war darüber hinaus aber zukeinen weiteren Angabenbereit. Er machte von seinem Aussageverweigerungsrecht Gebrauch.Verteidiger Rudolf Mayerverwies auf die schwere Persönlichkeitsentwicklungsstörung, die die psychiatrische Sachverständige

Teststraße in Wien: 17 Prozent mit Virus-Mutation Lockerungen? Nein: Jetzt kommt der Mega-Lockdown! Unwahrheiten und Lügen: Impf-Mythen im Faktencheck

Gabriele Wörgötterin einem ausführlichen Gutachten seinem Mandanten bescheinigte."Was er getan hat, ist natürlich unverzeihlich", meinte Mayer in seinem Schlussplädoyer. Der Jugendliche habe aus"hochgradiger Eifersucht und Verlassenheitsangst

" gehandelt.Im Unterschied zum Angeklagten sagte die 16-Jährige, die bis Anfang Mai im Spital behandelt worden war und sich bis Ende September auf Reha befand, in der Verhandlung aus."Ich habe ihn angebettelt, dass er aufhören soll, mich mit dem Messer zu verletzen", gab sie zu Protokoll. Sie könne sich"an fast gar nichts erinnern", wisse allerdings noch, dass ihr Ex-Freund ihr eingeschärft habe, nicht die Polizei zu verständigen, ehe er den Tatort verließ. headtopics.com

Am Montag steht eine weitere Verhandlung wegen eines Übergriffs auf einen Jugendlichen in Floridsdorf auf dem Prozessplan des Straflandesgerichtes. Ein15-jähriger Sittenwächtermuss sich wegen absichtlicher schwerer Körperverletzung verantworten, weil er im Spätsommer mit zwei Komplizen einen gleichaltrigen Burschen zusammengeschlagen haben soll, weil dieser Kontakt zu einer Tschetschenin hatte.

Weiterlesen: Kleine Zeitung »

Zehn Jahre Haft für 17-Jährigen, der Ex-Freundin 50 Messerstiche versetzte - derStandard.at

Teenie stach mit Messer 50 Mal auf Freundin ein: Zehn Jahre HaftPlus Einweisung in Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher - Überleben der 16-Jährigen grenzte an Wunder.

50 Mal auf Ex-Freundin eingestochen: 17-Jähriger muss zehn Jahre in HaftDas Mädchen und der junge Angeklagte - ein Moslem mit türkischen Wurzeln - führten schon zuvor eine gewalttätige Beziehung, er drohte ihr auch mit Vergewaltigung: Noch 15 draufpacken Warum wird jetzt auf einmal Religion und nationale wurzel erwähnt? bitte in zukunft auch dazuschreiben wenn so ein Christ was anstellt. Danke.

Wien bleibt rot: SPÖ hält sich bedeckt in Sachen Partnerwahl, Blümel würde nach Wien wechselnErste Hochrechnung in Wien : Grüne und Sozialdemokraten sind die Gewinner dieses Wahlabends. Die ÖVP katapultiert sich auf den zweiten Platz. Die FPÖ zerbröselt es, das Team HC Strache dürfte es eher nicht geschafft haben.

50-Jähriger nimmt Katze seiner Freundin (19) als GeiselAm späten Freitagabend eskalierte im Bezirk Gmunden der Streit eines ungleichen Liebespaares. Ein gewalttätiger 50-Jähriger ging auf die Polizei los. 

VW Golf mit elf Insassen stürzt 50 Meter abSchwerer Unfall in der Nacht auf Sonntag in Niederau (Tirol). Ein VW Golf mit elf (!) Insassen kam von der Straße ab und überschlug sich mehrmals.