Wie Online-Händler neuerdings gegen Retouren-Betrug vorgehen - derStandard.at

21.09.2019 10:47:00

Wie Online-Händler neuerdings gegen Retouren-Betrug vorgehen:

Wie Online-Händler neuerdings gegen Retouren-Betrug vorgehenDeutlich sichtbares Siegel zum Schutz vor "Wardrobing" kann nur entfernt werden, wenn es zerstört wirdFoto: AFPWas tut man, wenn eine wichtige Veranstaltung bevorsteht, man allerdings keinen passenden Anzug oder Abendkleid daheim hat? Drei Optionen fallen ein. Erstens: Man borgt sich bei einem Freund oder Freundin ein passendes Textil aus. Zweitens: Man borgt sich eines kostenpflichtig aus. Drittens: Man kauft es sich, was freilich die teuerste Variante ist.

Trotz Lockdown: Warum sitzt Angela Merkels Frisur noch immer perfekt? China testet per Anal-Abstrich auf Corona Die Jugend gleitet in die Depression - derStandard.at Weiterlesen: DER STANDARD »

Stationäre Händler bedroht: Wie das Internet den Filialen das Modegeschäft abziehtDie privaten Modebudgets steigen zwar von Jahr zu Jahr, die Erlöse in den Modegeschäften gehen aber zurück. Der Grund: Immer mehr Menschen kaufen Bekleidung online. Die Branche ist im Wandel.

Wie als Europäer in US-Immobilien investieren?Wer in den USA eine Wohnung kaufen will, wird ohne Anwalt und Steuerberater nicht auskommen. Außerdem muss er tief in die Tasche greifen. Indexfonds sind demgegenüber eine gute Alternative – sie entwickelten sich zuletzt prächtig.

Kurz und die Welt: Wie ein Vorteil plötzlich zum Nachteil wirdAußenpolitik kam im Wahlkampf bisher nicht vor. Das ist fahrlässig. Österreich steht wegen Koalitionsbruchs und Affären unter besonderer Beobachtung.

Wie der Klimaschutz zum Wahlkampfhit werden konnteWarum wir in diesem Wahlkampf über Greta Thunberg und nicht über die Flüchtlinge sprechen: Wie hat die neue, breite Diskussion über die Klimakrise, die es auch schon vor zwei Jahren gab, das Flüchtlingsthema abgelöst? Weil die Medien, die Propaganda genau dafür da ist, nur die Themen in den Lokus zu stellen welche die Politik vorgibt, man erinnere sich nur bei den UN Umvolkungspakte, Null Informationen bis zur Unterschrift, die Klima Hysterie dient auch nur der Ablenkung von anderem Dreck

Video-Analyse: Wie die 'inszenierte Privatheit' der Spitzenkandidaten über Social Media funktioniert - derStandard.at

Dokumentarfilm 'Fair Traders': Zeigen, wie es gehen könnte - derStandard.at