Wie Kurz Freund und Feind ins Boot holt

Mitten in der Pandemie bindet Sebastian Kurz plötzlich Landeshauptleute, Sozialpartner und zum Teil sogar die SPÖ in seine Entscheidungen ein. Was steckt hinter der neuen Versöhnungspolitik?

24.01.2021 12:58:00

Mitten in der Pandemie bindet Sebastian Kurz plötzlich Landeshauptleute, Sozialpartner und zum Teil sogar die SPÖ in seine Entscheidungen ein. Was steckt hinter der neuen Versöhnungspolitik?

Mitten in der Pandemie bindet Sebastian Kurz plötzlich Landeshauptleute, Sozialpartner und zum Teil sogar die SPÖ in seine Entscheidungen ein. Was steckt hinter der neuen Versöhnungspolitik des...

ALEX HALADA / picturedesk.comMitten in der Pandemie bindet Sebastian Kurz plötzlich Landeshauptleute, Sozialpartner und zum Teil sogar die SPÖ in seine Entscheidungen ein. Was steckt hinter der neuen Versöhnungspolitik des Bundeskanzlers?

Kurz traf in Wien russischen „Sputnik V“-Manager Kurz: Über-65-Jährige bis Ende April durchgeimpft EU: Lob und Tadel für Kurz‘ neue Impfallianz

Manch einer vor den TV-Geräten rieb sich vergangenen Sonntag ungläubig die Augen, als neben dem Kanzler und dem Gesundheitsminister nicht, wie üblich, der Vizekanzler und der Innenminister die Lockdown-Verlängerung begründeten, sondern der Vizerektor der Med-Uni Wien, Oswald Wagner, der steirische Landeshauptmann, Hermann Schützenhöfer, und Wiens Bürgermeister, Michael Ludwig. Vor allem Michael Ludwig, ehedem noch Lieblingsfeindbild türkiser Politik als oberster Vertreter des Roten Wien.

Hat man etwas verpasst? Macht Sebastian Kurz nun gemeinsame Sache mit den Sozialdemokraten, während er dem Wirtschaftsflügel der ÖVP, der ihn stets unterstützt hat, sämtliche Öffnungswünsche verwehrt? Weiterlesen: Die Presse »

Reines Kalkül, er wiegt alle in den Schlaf, um ungehindert seine Diktatur festigen zu können, und bei den roten Wachkomapatienten hat er sicher den gleichen Erfolg wie bei den Weichbirnen von der FPÖ und den GrünInnen, der Ständestaat steht vor der Auferstehung... kohn_sylvia So ein Schleimer Eine Zusammmenarbeit, so wie es sich in Krisensituatiinen gehört!!! Sowas blödes, diese Journalisten v heute !!!!

kohn_sylvia Die SPÖ ist nicht mehr ernst zu nehmen 😂😂😂😂 Komplett geistig limitiert - Kurz merkt daß er aus seinem Schlamassel einen Ausweg braucht . Wagner ist eben Regierungsrallig wie das Kogler Wernerle einst ☝️ 'Wien' akzeptiert keine Regierung ohne SPÖ-Beteiligung/Duldung. Naja die FPÖ und die Grünen hat er ja schon aufgearbeitet. Jetzt sind die Roten dran, dann die Pinken und im letzten Jahr sein RP dann die Bierpartei. Sehr Intelligenz von den einzelnen Partei da mitzuspielen.

immer alles negativ belegen! Bravo Maßlos übertrieben...nur weil Ludwig mal dabei sein durfte und eine SPÖ-Forderung durchging? Geh bitte😂😂😂 Taktik Opportunität Er braucht ein Bauernopfer der Kasperl, aber mit der SPÖ leicht möglich ..........