Ffp2-Maske, Maskenpflicht, Hygiene, China, Coronavirus, News Von Jetzt, News, Neuigkeiten, Newsticker, Medien, Tageszeitung, Zeitung, Nachrichten

Ffp2-Maske, Maskenpflicht

Wie erkennt man 'Schummel-Masken' von Hygiene Austria?

Hygiene Austria soll Masken aus China gekauft und sie mit 'Made in Austria' beschriftet haben. Kunden sind besorgt. 'Heute' forschte nach.

04.03.2021 17:49:00

Hygiene Austria soll Masken aus China gekauft und sie mit 'Made in Austria' beschriftet haben. Kunden sind besorgt. 'Heute' forschte nach.

Hygiene Austria soll Masken aus China gekauft und sie mit 'Made in Austria' beschriftet haben. Kunden sind besorgt. 'Heute' forschte nach.

Masken aus China sollen auch gut schützen.Getty Images/iStockphotoHygiene Austria soll Masken aus China gekauft und sie mit "Made in Austria" beschriftet haben. Kunden sind besorgt."Heute" forschte nach.Verunsicherung bei Trägern der Masken von Hygiene Austria nach zwei Hausdurchsuchungen. Die Firma soll Masken aus China auf"Made in Austria" umetikettiert und verkauft haben. Es stellen sich Fragen: Könnte das unbemerkt passiert sein? Kann ich chinesische"Schummel-Masken" erkennen? Und bin ich mit Asia-Modellen ungeschützt?

Spitäler am Limit, Experten fordern neuen Lockdown Angst vor 3. Welle bei Arbeitslosigkeit in Wien Krüger-Park: Wilderer von Elefanten totgetrampelt

"Heute"suchte nach Antworten.So wurde getrickstEin Insider behauptet, dass die Masken schon mit Hygiene-Austria-Aufdruck in China bestellt wurden. Dann seien sie umgepackt und der chinesische durch einen deutschsprachigen Beipackzettel ersetzt worden. So könnte nichts davon aufgefallen sein.

Sind die Masken schlecht?Nicht zwingend. China hat ein großes Know-how bei Masken.Unterschiede"Heute" sah sich Hygiene-Austria-Masken an. Was ins Auge sticht: Es gibt unterschiedliche Aufdruck-Größen, und sie sind anders verarbeitet. Ob ein Modell tatsächlich aus China stammt? Das ist für den Träger nicht zu erkennen. headtopics.com

Was jetzt?Die Handelsketten behalten die Hygiene-Austria-Masken (vorerst?) im Angebot. Laut Spar gibt es eine"100-prozentige Sicherheit", dass die bestellten Masken in Österreich produziert wurden. Ein Prüfgutachten soll belegen, dass die Masken die FFP2-Kriterien erfüllen. Für den Konsumenten bedeutet das: Die Masken schützen! Auch Rewe lässt die Masken derzeit genau prüfen.

BestätigtHygiene Austria gab gestern bekannt, dass,"um den zwischenzeitlichen Nachfrageanstieg zu bewältigen", ein chinesischer Lohnfabrikant mit der Produktion von Masken beauftragt wurde. Sie seien CE-zertifiziert und wären teurer als heimische gewesen. Die Unschuldsvermutung gilt.

Fällt auf: Unterschied bei Schriftgröße und Modell. Weiterlesen: heute.at »

Bibel - Thomas Brezinas Glaubensbekenntnis in Versen

Ein ausführliches Gespräch mit dem Autor über seine neue Bibel in Reimen, Gebete, die Selbstverständlichkeit seiner Ehe, das Schreiben im Lockdown...

Drecks Pack den billig dreck der Chinesen hier zu verkaufen Wieviel hat der korrupte Kanzler da wohl mitkassiert? Es geht nicht um Qualitätskriterien, es geht nur um Zollrecht! Google, ist doch sonst so bemüht. Jetzt haben doch noch alle eine KN95 Maske bekommen 😂😂