Wie China seine Bürger mit dem digitalen Yuan gängelt

Wie China seine Bürger mit dem digitalen Yuan gängelt:

14.06.2021 10:11:00

Wie China seine Bürger mit dem digitalen Yuan gängelt:

Bis zu den Olympischen Winterspielen in Peking soll der digitale Yuan etabliert sein. Es nicht nur ein Puzzlestein des chinesischen Überwachungsstaats

Wahrscheinlich war es kein Zufall, dass die Regierung in Peking ausgerechnet jetzt gegen Bitcoin-Mining in den Provinzen Xinjiang, Innere Mongolei und Qinghai vorging. Die freie und anonyme Kryptowährung in Bitcoin ist der kontrollsüchtigen Kommunistischen Partei eigentlich ein Gräuel. Trotzdem ließ man jahrelang Miner gewähren, die mit staatlich subventionierter Energie Bitcoins schürften. Damit ist jetzt Schluss. Die Bitcoin-Miner verlassen das Land. Dies geschieht in einer Zeit, in der China der Einführung des digitalen Yuan immer näher rückt. Denn bis zu den Olympischen Winterspielen in Peking im kommenden Jahr soll die digitale Währung voll etabliert sein.

„Österreich soll für 3 Mrd. € Migranten aufnehmen“ Maschinenpistole in gestopptem Schlepperbus Signatur ungültig: Grüne Pass-App war außer Betrieb

Hier sollten Ihre Optionen angezeigt werden, um zu entscheiden, wie Sie DER STANDARD nutzen wollen.Bitte deaktivierenSie sämtliche Hard- und Software-Komponenten die, in der Lage sind Teile unserer Website zu blockieren. Z.B. Browser-AddOns wie Adblocker oder auch netzwerktechnische Filter.

© STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. 2021Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf.Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet. Weiterlesen: DER STANDARD »

Smartphone-Nutzung: Aus Gesprächen wurden Chats: Wie das Smartphone unseren Alltag verändert80 Griffe zum Gerät, die für vier Stunden Bildschirmzeit pro Tag sorgen. Die Allgegenwart des Smartphones verändert unseren Alltag massiv. Dass Gespräche zu Chats wurden, ist nur eine von vielen Facetten.

Europarente: Wie die EU der Altersarmut entgegenwirken willMit der Europarente schafft die EU einheitliche Vorsorgeprodukte, um die private Pensionsvorsorge zu stärken. Es wird zwei Varianten geben, Start ist am 22. März 2022 Eigentlich ist es nur ein europäisches Sparprodukt, weil ein echtes Rentenprodukt bei Pensionsantritt laufende Rentenzahlungen voraussetzt, nicht eine Einmalzahlung. Super Sache, müssen die Leute nur noch so gut verdienen das sie auch ansparen können, in Wahrheit müsste die staatliche Pension ausgebaut werden. Bei einer privaten Vorsorge verdient immer nur einer.... Die Versicherung!

Wie haben Sie es doch noch geschafft, Herr Wolf?Der neue Eigentümer des MAN-Werks in Steyr heißt Siegfried Wolf. Mit Conny Bischofberger spricht der steirische Investor über zähe Verhandlungen, ...

Mikrochips in Covid-Impfungen: Wie die absurde Verschwörungserzählung entstandWas mit einem harmlosen Reddit-Posting von Bill Gates begann, wurde über mehrere Stufen zu einer frei erfundenen Behauptung, die doch viele glauben

Wenn sich Grüne wie Lulus benehmenParteichef Kogler mahnt Selbstbewusstsein ein – dafür haben sich die Grünen beim Bundeskongress ziemlich hasenfüßig präsentiert ...wie ärgerlich , dass Österreich nicht von Journalisten regiert werden kann , aber nur von den Richtigen , vom Falter , Standard und so ..... Welch wehleidiger Kommentar ... Nicht nur benehmen, sie sind auch welche. Weiss man wenigstens mit wem man es zu tun hat,..

'Gesund' ist das neue 'zäh wie Leder'Querdenker und rechte Politiker okkupieren den Begriff 'gesund' für ihre Agenda spannend wie die FPÖ das Ausländerthema an die türkisbraunen verloren hat und nun den Virus nutzt um sich zu profilieren. Schade dass dieser so schnell mutiert. Gesund ist Gesund. Ich scheiss auf 3G Ah drum hörte und hört man noch immer, überall: 'Bleiben Sie Gesund!'. Scheint der neue Hitlergruß zu sein......