Wettbewerbsbehörde prüft Giphy-Übernahme durch Facebook

Bundeswettbewerbsbehörde prüft Giphy-Übernahme durch Facebook:

29.03.2021 16:37:00

Bundeswettbewerbsbehörde prüft Giphy-Übernahme durch Facebook:

Zusammenschluss wurde in Österreich nicht gemeldet – In Österreich gilt seit 2018 Transaktionsschwelle von 200 Millionen Euro

Die heimische Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) prüft den im Mai 2020 erfolgten Kauf der US-GIF-Plattform Giphy durch Facebook. Die Übernahme sei in Österreich nicht angemeldet worden. Aufgrund der seit 2018 existierenden Transaktionswertschwelle hätte der Zusammenschluss jedoch eventuell gemeldet werden müssen. Die BWB prüft nun vor allem das Ausmaß, in dem die Dienste von Giphy in Österreich genutzt werden. Die Ermittlungen laufen derzeit, teilte die Behörde am Montag mit.

Gastro-Öffnung: Mit drei Regeln wieder zum Wirt Corona: Bereits 10.000 Todesopfer in Österreich Nehammer: „Leistungen kein Selbstbedienungsladen“

© STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. 2021Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf.Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet. Weiterlesen: DER STANDARD »