Wenn sich der Bürgermeister vordrängt

Die Berichte über Politiker, die in Pflegeheimen geimpft werden, häufen sich. Warum etliche Prominente die Corona-Impfung schon jetzt erhalten haben, obwohl sie nicht zu den Risikogruppen gehören.

19.01.2021 20:14:00

Die Berichte über Politiker, die in Pflegeheimen geimpft werden, häufen sich. Warum etliche Prominente die Corona-Impfung schon jetzt erhalten haben, obwohl sie nicht zu den Risikogruppen gehören.

Die Berichte über Politiker, die in Pflegeheimen geimpft werden, häufen sich. Warum etliche Prominente die Corona-Impfung schon jetzt erhalten haben, obwohl sie nicht zu den Risikogruppen gehören.

Was haben der Erzbischof von Wien, der Präsident der Israelitischen Kultusgemeinde und etliche Bürgermeister in unterschiedlichen Bundesländern gemeinsam? Richtig, sie bekamen schon die Corona-Impfung, obwohl sie laut Prioritätenreihung noch gar nicht dran gewesen wären. Zuletzt hat der Fall des Feldkircher Bürgermeisters Wolfgang Matt (ÖVP) für Aufregung gesorgt, der auf eine Impfung bestanden haben soll, obwohl die Ärztin lieber Angehörige von Risikogruppen impfen wollte. Und aus Kärnten gibt es – allerdings unbestätigte – Gerüchte, wonach sich Milliardäre und andere Prominente gegen eine „Spende“ impfen hätten lassen. Grund für die außertourliche Impfung jeweils: In Pflegeheimen ist Impfstoff übrig geblieben.

Fiedler: "Van der Bellen hätte Regierung entlassen können" Kann das gut gehen? Wiener City komplett überfüllt Impfstoffproduktion: Kurz reist am 4. März nach Israel Weiterlesen: Die Presse »

Sie sind halt gerade zufällig da und halten Ihren Kopf äh Arm hin damit nichts weggeworfen wird.....Glauben die das eigentlich selbernaiv oder einfach nur dreist