Weltweite Rüstungsausgaben steigen so stark wie zuletzt vor zehn Jahren - derStandard.at

14.2.2020

Weltweite Rüstungsausgaben steigen so stark wie zuletzt vor zehn Jahren:

Wettrüsten Weltweite Rüstungsausgaben steigen so stark wie zuletzt vor zehn Jahren Laut Studie haben sich die weltweiten Ausgaben um vier Prozent erhöht. China und USA mit deutlichen Zuwächsen Foto: REUTERS / Thomas Peter München – Die weltweiten Militärausgaben haben sich laut einer Studie im vergangenen Jahr um vier Prozent erhöht. Dies sei der höchste Anstieg seit zehn Jahren, heißt es in dem Bericht des Internationalen Instituts für Strategische Studien (IISS), der am Freitag bei der Münchner Sicherheitskonferenz vorgestellt wurde. Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Weiterlesen: DER STANDARD

Wie stark wird die Schmelze in der Antarktis den Meeresspiegel steigen lassen? - derStandard.atnachdem dort heuer ein Minustemperaturrekord den nächsten gejagt hat, dauerts vermutlich noch etwas, bevor wir das rausfinden- wenn überhaupt.

Die Seuche und der schnelle TodWir bekämpfen Epidemien im Zeitalter der Globalisierung vielfach mit archaischen Methoden wie vor 650 Jahren: Mit Massenquarantäne und Isolation von Städten, ein Instrumentarium, das schon im Mittelalter gegen Seuchen entwickelt wurde.

Tourismus: Neue Rezepte gegen die Personal-Krise80 Prozent der 90.000 der Tourismus-Betriebe leiden laut eigenen Angaben „extrem“, 54 Prozent verzeichnen Umsatzeinbußen - etwa weil Kellner, Köche und Co. fehlen. Ich schlage eine Hypothese vor: vielleicht, vielleicht könnte es sein, dass das für diese Positionen angebotene Gehalt nicht dem Preis des Lebensunterhalts entspricht? Tja, warum sollte man in Ö arbeiten gehen, wenn man durch die Sozialleistungen von Nix-Tun schön leben kann 🤷‍♂️ Vielleicht sollten sich die Betriebe mal überlegen wieder einen der Arbeit angemessenen Lohn zu bezahlen. Die Arbeit in der Gastronomie ist hart und zehrt an körperlichen und geistigen Kräften, sollte halt auch dementsprechend bezahlt werden.

Debakel für Macron schon vor der Pariser Kommunalwahl - derStandard.at

Justizministerin Zadić stellt sich schützend vor die WKStA - derStandard.at

Sonntag: Rapid vor Etappenziel, Deja-vu für Sturm und Mattersburg - derStandard.at



Coronavirus: Vermutlich zwei Infizierte in Tirol

Züge gestoppt : Österreichische Behörden stiften Coronavirus-Panik am Brenner

Amadeus Awards 2020: Gabalier verärgert, weil nicht nominiert - derStandard.at

Die 'ZiB 2' und die Idee, Mineralwasser zu bunkern

Mutter spricht offen über Thunbergs Depressionen

Experte im Chat: Virologe beantwortet Fragen zum Coronavirus

Ludwig wird Pate von Schönbrunner Eisbärenbaby

Schreibe Kommentar

Thank you for your comment.
Please try again later.

Neuesten Nachrichten

Nachrichten

15 Februar 2020, Samstag Nachrichten

Vorherige nachrichten

Mit unglaublicher Energie für die Kunst

Nächste nachrichten

Der LASK holt sich mit 3:2-Sieg in Salzburg die Tabellenführung - derStandard.at
Rendi-Wagner: „Habe die Jugend immer gefördert“ Im Fasching als SS-Mann: Schüler suspendiert Kurz in London: „Keine einfachen Verhandlungen“ EU will Smartphone-Hersteller zu einfacherem Akkutausch zwingen - derStandard.at 'Die Versorgung von Krankenhäusern hat Priorität' Innenminister Nehammer: 'Ausbreitung des Virus verhindern' Logo bespuckt: EA sperrt „FIFA“-Profi dauerhaft! Der Fehlstart des Multimilliardärs Coronavirus: Erster Fall in der Schweiz bestätigt Darf ich aus Angst vor dem Coronavirus zu Hause bleiben? Coronavirus: Hotel und Wohnort in Tirol gesperrt Gekränkte Queen will, „dass es endlich vorbei ist“
Coronavirus: Vermutlich zwei Infizierte in Tirol Züge gestoppt : Österreichische Behörden stiften Coronavirus-Panik am Brenner Amadeus Awards 2020: Gabalier verärgert, weil nicht nominiert - derStandard.at Die 'ZiB 2' und die Idee, Mineralwasser zu bunkern Mutter spricht offen über Thunbergs Depressionen Experte im Chat: Virologe beantwortet Fragen zum Coronavirus Ludwig wird Pate von Schönbrunner Eisbärenbaby Coronavirus-Verdacht: ÖBB-Zug am Brenner gestoppt Positiv getestet: Zwei Corona-Infizierte in Tirol Shishabars: „Wir sind komplett am Boden“ SJ-Chef: 'Werden Rendi-Wagner nicht unterstützen' 'Ekelhaft': Offener Rassismus eines Linzer FPÖ-Stadtrats