Weltpremiere des Elektro-Flaggschiffs: Mit dem EQS stromert Mercedes in die Luxusklasse

Ein Auto der Superlative: Mercedes stellt mit dem EQS die elektrische S-Klasse vor.

16.04.2021 13:30:00

Ein Auto der Superlative: Mercedes stellt mit dem EQS die elektrische S-Klasse vor.

Ein Auto der Superlative: Mercedes stellt mit dem EQS die elektrische S-Klasse vor.

Mercedesin der Oberklasse als Konkurrent stellte, den Rang alsdieLuxuslimousine dieser Welt hat ihm niemand abgelaufen.Und jetzt wird die S-Klasse auch noch vollelektrisch.Derist das erste Modell, das die neue Elektroarchitektur der Stuttgarter ausführt, folgen werden die

NEOS-Saubermann Brandstätter im Visier Raab sprach mit Expertinnen zu 'kulturell bedingter Gewalt' Zweiter Tag in Folge unter 1000 Neuinfektionen

Business-Limousine EQEals elektrischer Ableger der E-Klasse und diebeiden SUV EQS und EQE, also die Elektrovarianten von GLS und GLE.Der Mercedes EQS ist das erste Modell, das die neue Elektroarchitektur der Stuttgarter ausführt, folgen werden die Business-Limousine EQE als elektrischer Ableger der E-Klasse und die beiden SUV EQS und EQE, also die Elektrovarianten von GLS und GLE.

Daimler AGUnd nein, eine S-Klasse war nie ein Auto, das mit Superlativen gespart hat: So ist der EQS mit einem cw-Wert von 0,20 das aerodynamischste Serienauto der Welt.Daimler AGDas Flaggschiff mit seinen rund 2,5 Tonnen Gewicht streckt sich auf eine mehr als stattliche Länge von 5,2 Metern (Breite: 1,9 m, Höhe: 1,5 m). headtopics.com

Daimler AGJe nach Ausstattung sind bis zu 350 Sensoren an Bord. Die Scheinwerfertechnologie namens „Digital Light“ projiziert Hilfsmarkierungen oder Warnsymbolen auf die Fahrbahn.Daimler AGZwei Varianten des EQS gibt es zum Einstand: Da wäre der EQS 450+ mit Heckantrieb und einer Maximalleistung von 245 kW (333 PS) und einem Drehmoment von bis zu 587 Newtonmetern.

Daimler AGDer Allradler EQS 580 mobilisiert 385 kW (523 PS) und 855 Newtonmeter. Eine Performance-Version mit bis zu 560 kW (761 PS) ist in der Pipeline. Serienmäßig ist bei allen die Hinterachslenkung.Daimler AGDer 107,8-kWh-Akku soll Reichweite von bis zu 770 Kilometern möglich machen.

Daimler AGMit bis zu 200 kW lässt sich die Batterie an Schnellladestationen mit Gleichstrom laden. Zu Hause oder an öffentlichen Ladestationen werden mit dem Onboard-Lader bis zu 22 kW mit Wechselstrom gezuzelt.Daimler AGDagegen ist Teslas Bildschirm ein Mini-Tablet: Daimler hat für seinen neuen Elektroluxusliner einen Hyperscreen entworfen, der sich über die volle Breite von 1,40 Metern schwingt. Mehrere Displays gehen unter einem Glaspanel scheinbar nahtlos ineinander. Der Nutzer muss aber letztlich weder durch Untermenüs scrollen noch Sprachbefehle geben, das Auto lernt ihn durch seine Software quasi zu verstehen.

Daimler AGDer Beifahrer erhält seinen eigenen Anzeige- und Bedienbereich in Form eines 12,3 Zoll großen OLED-Displays – nicht einsehbar für den Fahrer. Auf dem neuesten Stand halten sich die Systeme durch Over-the-Air-Updates. Weiterlesen: Kleine Zeitung »

Mit smarter Ladelösung: So fährt sich der neue E-Roller von SeatErste Ausfahrt mit dem neuen Seat Mó, dem Elektro-Roller mit dem smarten Akku.

Grüner Veltliner in ZahlenMit 46 Prozent ist der Weiße mit dem Pfefferl die Leitsorte des Landes.

Bier wird in Großbritannien nach Pub-Öffnungen knappNach dem Ende des Lockdowns in Großbritannien kommen die Brauereien nicht mit der Produktion nach Novomatic is a criminal and fascist organization as well as the ruling politicians of Austria! Novomatic is engaged in serious crimes abroad in favor of the state of Austria! Damn was Novomatic and all those who cooperate with him !!! die Lieferung von Schremser steht bereit! Mit marcopogo666 als Staatschef könnte sowas nie passieren!

Stöger wohl mit Corona infiziert, kein Treffen mit Kölns HeldtDie Gespräche des Austria-Trainers mit dem Sportdirektor der Kölner werden virtuell weitergeführt.