Weiterhin Lawinenwarnstufe vier in Osttirol und Oberkärnten - derStandard.at

08.12.2020 14:29:00

Weiterhin Lawinenwarnstufe vier in Osttirol und Oberkärnten:

In beiden Regionen werden am Dienstag auch noch erhebliche Mengen Neuschnee erwartetFoto: APA/EXPA/JFKInnsbruck/Bregenz – In Osttirol und Oberkärnten herrschte am Dienstag weiter große Lawinengefahr der Stufe vier auf der fünfstufigen Gefahrenskala. Aufgrund der gegebenen Gefahr wurde zu"großer Zurückhaltung" im alpinen Gelände aufgefordert. Obwohl ergiebige Neuschneemengen von gebietsweise bis zu 50 Zentimeter prognostiziert waren, werde die Lawinengefahr am Mittwoch allmählich abnehmen, hieß es im Lawinenreport.

Kurzarbeitslöhne für Friseure immer schwerer vorzufinanzieren Ende der Pandemie soll mit europaweiten Livekonzerten gefeiert werden Geheimer BVT-Bericht: Der ORF im Visier der Corona-Leugner Weiterlesen: DER STANDARD »