Weitere Omikron-Verdachtsfälle in Europa, 300 Afrika-Rückkehrer riefen Ages-Hotline an

Weitere Omikron-Verdachtsfälle in Europa, 300 Afrika-Rückkehrer riefen Ages-Hotline an:

27.11.2021 17:27:00

Weitere Omikron-Verdachtsfälle in Europa, 300 Afrika-Rückkehrer riefen Ages-Hotline an:

Deutschland, Tschechien und die Niederlande prüfen positive Corona-Fälle auf die neue Variante. Nachweis in Österreich ist für Schallenberg 'nur noch Frage der Zeit'

Foto: imago images/SteinachDen Haag/Berlin/Amsterdam – Die jüngste Variante des Coronavirus hat nach Angaben der hessischen Landesregierung"mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit" Deutschland erreicht. Laut Landessozialminister Kai Klose wurden bei einem Reiserückkehrer aus Südafrika mehrere für die Omikron-Variante typische Mutationen gefunden."Es besteht also ein hochgradiger Verdacht", schrieb der Grünen-Politiker auf Twitter. Der Betroffene sei häuslich isoliert worden. Ein abschließendes Testergebnis stehe noch aus.

Willkommen bei DER STANDARDSie entscheiden darüber, wie Sie unsere Inhalte nutzen wollen. Ihr Gerät erlaubt uns derzeit leider nicht, die entsprechenden Optionen anzuzeigen.Bitte deaktivierenSie sämtliche Hard- und Software-Komponenten, die in der Lage sind Teile unserer Website zu blockieren. Z.B. Browser-AddOns wie Adblocker oder auch netzwerktechnische Filter.

Weiterlesen: DER STANDARD »

Die Ages soll mal ihre Daten und Infos mit den anderen Instituten wie FDA/ CDC, WHO , RKI abgleichen und erneuern !!! Die AGES ist ein Sauhaufen!

Corona-Mutante : Land Kärnten richtet Appell an Afrika-ReiserückkehrerNeue Virusvariante Omikron: Land Kärnten richtet sich am Samstag an alle Reiserückkehrer aus Afrika. Sie sollen unbedingt die AGES-Hotline oder die Gesundheitshotline kontaktieren. Das wern die sicher machen.

Hotline für Rückkehrer: WHO: Virusvariante Omikron in Südafrika 'besorgniserregend'- erster Fall in EuropaNoch ist wenig bekannt über die neue Variante B.1.1.529 oder Omikron. Die WHO wird heute darüber beraten. Österreich wird seine Einreiseverordnung dementsprechend anpassen, zusätzlich gibt es ein Landeverbot für Flüge aus mehreren afrikanischen Ländern.

Mehrere Verdachtsfälle auf Omikron-Variante in EuropaIn Deutschland soll es einen Verdachtsfall geben. Die Person wurde isoliert. Aber auch in anderen europäischen Staaten wird auf die Variante hin getestet. Langsam sollten die Schlichtesten begreifen, dass laut WHO nur weltweite rasche Impfprogramme helfen. Es wird immer gleich bleiben; Mutationen laufen zwangsweise eine Zeit lang unbemerkt; in d Zeit reisen Menschen ohne von d Infektion zu wissen; niemand wird das verhindern No na… 7 Tages Inzidenz S-Afrika gestern 11, heute bei 9 :-) Klingt wirklich besorgniserregend :-)

Hotline für Rückkehrer: WHO: Virusvariante in Südafrika 'besorgniserregend'- erster Fall in EuropaNoch ist wenig bekannt über die neue Variante B.1.1.529. Die WHO wird heute darüber beraten. Österreich wird seine Einreiseverordnung dementsprechend anpassen, zusätzlich gibt es ein Landeverbot für Flüge aus mehreren afrikanischen Ländern.

Omikron: Was die neue Corona-Variante so bedrohlich machtDie Virusvariante wurde im Süden Afrikas entdeckt. Wie ansteckend sie ist, ob die Impfung schützt und wie weit verbreitet sie bereits ist

Experte: Omikron in ein, zwei Wochen in ÖsterreichDer Virologe Norbert Nowotny erwartet, dass die neue Corona-Variante Omikron ( B.1.1.529) „in ein, zwei Wochen, etwa in der Range“ auch in Österreich ... Das ist kein Experte, hat er diese Woche gezeigt. Er ist kein Experte für mich, der Veterinär Virologe. Er redet nur Topfen u. hat keine Beweise, dass das Oo gefährlich ist. In Südafrika weiß niemand was von schweren Verläufen. Auch außerhalb Afrikas ist niemand erkrankt, nur positiv getestet. Experte? wahrscheinlich im Bereich Nationaltanz🤣