„Weißes Band“ in Kitzbühel: WWF kritisiert frühen Start in Skisaison

Weißes Band in Kitzbühel: WWF kritisiert frühen Start in Skisaison

18.10.2019 15:38:00

Weißes Band in Kitzbühel: WWF kritisiert frühen Start in Skisaison

Der Umweltschutzorganisation warnt vor dem verlorenen Respekt vor der Natur und fordert nachhaltige Tourismuskonzepte ein.

„Die Fotos vom Saisonstart zeigen eindrücklich, dass der Respekt vor der Natur im Wintertourismus immer weiter verloren geht“, sagte kritisiert Josef Schrank, Landschaftsökologe vom WWF Österreich. Die Skisaison werde unter großem Material- und Ressourceneinsatz „künstlich verlängert." Gleichzeitig würden die letzten unerschlossenen Gebiete und Gletscher für noch mehr Skipisten verbaut. Eine solche Art des Tourismus sei „keinesfalls ökologisch vertretbar“, sagte Schrank.

Mutation kann Impfschutz von Biontech durchbrechen Ärztekammer-Appell für Asthmaspray-Wirkstoff Harter Lockdown in Wien bis 2. Mai verlängert

Die Piste Resterhöhe, von wo die Fotos stammen, wird bereits für den Saisonstart am Samstag, den 19. Oktober vorbereitet. Die meisten anderen Lifte im Tiroler Skigebiet Kitzbühel eröffnen Mitte November.Der WWF fordert von Politik und Wirtschaft ein Umdenken und „neue, zukunftsfähige Konzepte für einen nachhaltigen Tourismus“. Langfristig würden jene Unternehmen und Regionen profitieren, die sich rechtzeitig an die Klimakrise anpassen, so Schrank.

Besonders die geplante Erweiterung des Skigebiets Pitztal-Ötztal missfällt dem WWF. Eine ursprüngliche Gletscherlandschaft werde dort zerstört, weshalb die NGO zusammen mit den Naturfreunden, dem Österreichischem Alpenverein sowie der Bürgerinitiative Feldring den sofortigen Stopp des Genehmigungsverfahrens. Gemeinsam rufen die Organisation auf einer Homepage dazu auf, Protest-Mails an den Tiroler Landeshauptmann Günther Platter zu schicken. headtopics.com

Weiterlesen: Die Presse »

Bibel - Thomas Brezinas Glaubensbekenntnis in Versen

Ein ausführliches Gespräch mit dem Autor über seine neue Bibel in Reimen, Gebete, die Selbstverständlichkeit seiner Ehe, das Schreiben im Lockdown...

Brexit-Poker geht in den frühen Morgenstunden ins Herzschlagfinale - derStandard.at

Bewohner bei Streit in Obdachlosenheim mit Küchenmesser verletztEin 58-Jähriger Mann musste mit Schnittverletzungen ins Krankenhaus gebracht werden.

Pinocchio kommt in 3D ins Fernsehen zurück - derStandard.at

Mit Stil ins All: Virgin stellt Raumanzug-Kollektion vor - derStandard.at

Apple voran, aber kein Red Bull unter den 100 Top-MarkenDie wertvollsten Marken der Welt kommen nach wie vor aus den USA. Ins Ranking der Marktforschungsfirma Interbrand schafft es kein Unternehmen aus Österreich.

Warnung vor Nebenwirkung eines GesetzesKammerpräsident Lang (Bild) fürchtet, das neue Besoldungssystem des Landes könnte künftig junge Mediziner abschrecken, ins Burgenland zu kommen