Wegen Inflation: Apple hebt Preise in der Türkei deutlich an

Wegen Inflation: Apple hebt Preise in der Türkei deutlich an:

26.11.2021 18:24:00

Wegen Inflation: Apple hebt Preise in der Türkei deutlich an:

Die Preissteigerung allein ist teils höher als der türkische Mindestlohn. Wegen der hohen Inflation gelten iPhones dort als Wertanlage

Der US-Technologiekonzern Apple hat die Preise für seine neuesten iPhones in der Türkei über Nacht drastisch angehoben. Das iPhone 12 kostete am Donnerstagabend 10.999 türkische Lira,. Freitagfrüh dann 13.999 Lira (1.020 Euro zum Tageskurs). Das sind 3.000 Lira mehr und mehr als der Mindestlohn in der Türkei von aktuell 2.825 Lira (205 Euro). Zuletzt war die Nachfrage von iPhones als Wertanlage immens gestiegen.

Willkommen bei DER STANDARDSie entscheiden darüber, wie Sie unsere Inhalte nutzen wollen. Ihr Gerät erlaubt uns derzeit leider nicht, die entsprechenden Optionen anzuzeigen.Bitte deaktivierenSie sämtliche Hard- und Software-Komponenten, die in der Lage sind Teile unserer Website zu blockieren. Z.B. Browser-AddOns wie Adblocker oder auch netzwerktechnische Filter.

Weiterlesen: DER STANDARD »

„Ich werde bis zum Tod dafür kämpfen, den Menschen Hoffnung zu geben“

Die weltberühmte Verhaltensforscherin Jane Goodall über das Leben mit Schimpansen, die Armutsbekämpfung als wichtigen Hebel für den Artenschutz und warum sie zu Beginn der Pandemie – im Alter von 86 Jahren – Veganerin wurde Weiterlesen >>

Wegen hoher Energiepreise: Ökostrom-Förderbeitrag fällt 2022 aus, Haushalte ersparen sich 70 EuroÖkostrom-Förderbeitrag soll angesichts der hohen Energiepreise im kommenden Jahr ausfallen gesetzt werden, berichtet 'Die Presse'. Durchschnittshaushalt erspart sich gegenüber heuer rund 70 Euro.

Regierung - Ökostrom-Förderbeitrag fällt 2022 wegen teurer Energie ausEin durchschnittlicher Haushalt spart sich dadurch laut Klimaschutzministerium 67 Euro.

Großbritannien und Israel beschränken wegen neuer Corona-Variante Einreise aus südlichem AfrikaB.1.1.529 beunruhigt Wissenschafter. Zwei Länder reagieren mit Reisebeschränkungen. Für Rückkehrer gilt zudem eine strenge Quarantänepflicht MFA_Austria was macht Österreich bzw EU? Bei uns is wurscht. Durchseuchung Tirol ist sicher für alle offen. xD

Sorge wegen neuer Corona-Variante + Österreich untersagt Einreisen aus SüdafrikaLesen Sie nationale wie internationale Entwicklungen zur Corona-Pandemie in unserem Live-Ticker. Anstatt zu appellieren wären klare Regeln langsam angebracht, sonst werden sich die Leute die sich jetzt noch zamreissen auch langsam nur noch auf den eigenen Vorteil schauen Delta ist abgelutscht, her mit einer neuen Variante! 😏

Russland geht gegen Netflix wegen 'schwuler Propaganda' vorDem Streamingdienst droht eine Strafe wegen Serien, die 'nichttraditionelle sexuelle Beziehungen' zur Schau stellen. Auch ein Verbot der Plattform ist nicht ausgeschlossen Ja und bei uns wird man als 'Schwurbler' oder gar 'Rechtsextremer' bezeichnet wenn man sich nicht jede Schikane von den 'Experten' und ihrer 'Regierung' klaglos gefallen lassen will. Lieber mal vor der eigenen Haustür kehren! Danke!

Österreich stoppt wegen neuer Virusvariante Einreise aus dem Süden Afrikas, 12.245 NeuinfektionenIn Belgien wurde der erste Fall der neuen Mutante bestätigt. Österreich bestellt 258.000 Dosen Kinderimpfstoff. Die Corona-News im Tagesüberblick Zusperren, Asien, Afrika und wenn es seien muss andere Kontinente

Foto: Reuters/DILARA SENKAYA Der US-Technologiekonzern Apple hat die Preise für seine neuesten iPhones in der Türkei über Nacht drastisch angehoben. Das iPhone 12 kostete am Donnerstagabend 10.999 türkische Lira,. Freitagfrüh dann 13.999 Lira (1.020 Euro zum Tageskurs). Das sind 3.000 Lira mehr und mehr als der Mindestlohn in der Türkei von aktuell 2.825 Lira (205 Euro). Zuletzt war die Nachfrage von iPhones als Wertanlage immens gestiegen. Willkommen bei DER STANDARD Sie entscheiden darüber, wie Sie unsere Inhalte nutzen wollen. Ihr Gerät erlaubt uns derzeit leider nicht, die entsprechenden Optionen anzuzeigen. Bitte deaktivieren Sie sämtliche Hard- und Software-Komponenten, die in der Lage sind Teile unserer Website zu blockieren. Z.B. Browser-AddOns wie Adblocker oder auch netzwerktechnische Filter. Sie haben ein PUR-Abo?