Washington gewnint ohne Raffl gegen Ex-Club Philadelphia

Washington gewnint ohne Raffl gegen Ex-Club Philadelphia:

18.04.2021 13:55:00

Washington gewnint ohne Raffl gegen Ex-Club Philadelphia:

Owetschkin hält nach Doppelpack bei 730 NHL-Treffern im Grunddurchgang

Philadelphia – Die Washington Capitals haben in der nordamerikanischen Eishockeyliga NHL auch das zweite Duell mit den Philadelphia Flyers kurz hintereinander klar für sich entschieden. Drei Tage nach dem 6:1-Heimsieg gewannen die Capitals am Samstag in Philadelphia mit 6:3 und bauten die Führung in der East Division aus. Der zu Wochenbeginn von Washington verpflichtete Kärntner Michael Raffl fehlte gegen seinen Ex-Club weiter wegen einer Oberkörperverletzung.

EU will bis 2030 Obdachlosigkeit beenden Schnell abrufbar: Wie man den Grünen Pass wie eine App aufs Handy bekommt UEFA verbietet Regenbogenfarben für Stadion in München

Hier sollten Ihre Optionen angezeigt werden, um zu entscheiden, wie Sie DER STANDARD nutzen wollen.Bitte deaktivierenSie sämtliche Hard- und Software-Komponenten die, in der Lage sind Teile unserer Website zu blockieren. Z.B. Browser-AddOns wie Adblocker oder auch netzwerktechnische Filter.

© STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. 2021Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf.Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet. Weiterlesen: DER STANDARD »

Marko Arnautovic schockt mit Wutjubel: Marko Arnautovic: 'Ich bin kein Rassist und werde niemals ein Rassist sein'

Nach dem dritten Tor gegen Nordmazedonien brach Marko Arnautovic in wilden Torjubel aus. Aus Serbien kommt nun der Vorwurf, dass es sich um rassistische Beleidigungen gehandelt haben solle. Der Torjäger stellt das in Abrede.