Was der Kanzler von Star-Virologen Drosten lernt

Bei einer Stippvisite in Berlin sprach Sebastian Kurz zu Deutschlands Industriebossen, traf Konzernchefs und holte sich Ezzes von Europas bekanntestem Virologen Christian Drosten

22.06.2021 19:47:00

Bei einer Stippvisite in Berlin sprach Sebastian Kurz zu Deutschlands Industriebossen, traf Konzernchefs und holte sich Ezzes von Europas bekanntestem Virologen Christian Drosten.

Bei einer Stippvisite in Berlin sprach Sebastian Kurz zu Deutschlands Industriebossen, traf Konzernchefs und holte sich Ezzes von Europas bekanntestem Virologen Christian Drosten

pocketEin Backsteinbau in Berlin-Mitte, unweit des Spreebogens. In dem Klinkergebäude wurden vor 100 Jahren hoch ansteckende Kinder behandelt. Heute sitzt hier die Verwaltung der Charité, eine der größten Uni-Kliniken Europas. In der Corona-Pandemie war die Charité Berlins Schwerpunktspital in Sachen Covid-19. Und das liegt – auch – daran, dass hier Christian Drosten forscht.

Impfpflicht für Gesundheitspersonal in Frankreich Impfpflicht für Kogler „möglicherweise sinnvoll“ Nena schimpft bei Konzert gegen Corona-Kammerln

Der 49-Jährige gilt als der Experte für Coronaviren. Jahre vor der Pandemie hat er das System der PCR-Testungen mit entwickelt; er hat Kanzlerin Angela Merkel in der Krise beraten, sein Corona-Podcast wurde 41 Millionen Mal heruntergeladen, kurzum: der Mann war ein Medien-Star und omnipräsent.

Bis vor einigen Wochen.„Professor Drosten hat sich stark zurückgenommen. Er will sich wieder voll auf seine Arbeit konzentrieren“, sagt ein Sprecher der Charité auf dem grünen Rasen vor dem Backsteinbau.Anfeindungen, Morddrohungen und parteipolitische Kritik sind dem Wissenschaften letztlich zu viel geworden. Und deshalb wird Besuchern heute nicht einmal verraten, wo genau der Virologe sein Büro hat – er hat Polizeischutz, man müsse verstehen. headtopics.com

Drosten macht sich also rar. Doch an diesem Dienstag macht er eine Ausnahme.Denn der Virologe hat einen besonderen Gast. Bundeskanzler Sebastian Kurz ist einen Tag in Berlin. Der hat Parteifreund Wolfgang Schäuble (CDU) getroffen, auch diverse Konzernchefs. Und am „Tag der Industrie“ des BDI (Bundesverband der Deutschen Industrie) hält er ein Impulsreferat, bei dem er viel Applaus einheimst, als er sagt, „dass Europa in jeder Hinsicht wettbewerbsfähig bleiben muss“.

Doch zurück in die Charité: Hier will sich der Österreicher auf den Letztstand bringen. Über die Delta-Variante, allfällige Mutationen – und wie Europa möglichst schnell wieder zu Kräften kommt.Als der Kanzler und der Virologe nach ihrem Austausch gemeinsam auf dem Rasen vor dem Backsteinbau stehen, will der Mediziner am liebsten gar nichts sagen. Freundlich steht er im Hintergrund, die Bühne gehört dem Kanzler und Drostens Chef, dem Vorstandsvorsitzenden der Charité Heyo Kroemer.

Was Kurz aus diesem Treffen mitgenommen hat? Wichtig ist nicht, welche Variante des Coronavirus gerade in Europa oder Österreich zirkuliert, sondern etwas völlig anderes, nämlich: dass möglichst viele Menschen möglichst bald geimpft sind.

„Wer nicht geimpft ist, wird sich irgendwann ziemlich sicher anstecken. Vielleicht nicht gleich im Sommer, aber dann eben in einem halben Jahr – denn das Virus verschwindet nicht.“Die einzig logische Konsequenz könne daher nur sein, die Menschen zum Impfen zu bewegen. Denn es sei undenkbar, „dass sich alle einschränken müssen, weil sich einige Wenige nicht impfen lassen wollen“. headtopics.com

Kiesenhofer-Schwester: 'Der schönste Tag, seit Wolfgang Fellner weg vom Schirm ist' Weisung: Kurz wird von einem Richter befragt Meinung: Punktesieg für den Bundeskanzler

Virologe Drosten verzieht bei alldem keine Miene, geschweige denn dass er die Nähe der Mikrofonstangen sucht. Doch Herr Drosten ist ein höflicher Mann. Und als ihm eine Journalistin zuruft, er möge doch bitte kurz umreißen, welchen Ratschlag er für einen Mann wie Sebastian Kurz parat hat, da bricht er für ein paar Sätze sein selbst auferlegtes „Schweigegelübde“. Heraus sticht dieser Satz: „Der Zusammenhang zwischen Fallzahl und Krankheitslast wird verloren gehen.“ Das klingt technisch und ziemlich unspektakulär. Dahinter aber steckt die berechtigte Vermutung, dass sich Geimpfte zwar weiter mit Corona anstecken, aber nur selten in einem Spitalsbett landen werden.

Weiterlesen: KURIER »

Bekannteste virologe, daß kannst echt nicht mehr erfinden 😂😂😂😂 aber was solls..info schadet nie.. wollt was dazu sagen..aber wie ich sehe wissen viele schon bescheid..das macht freude..ja freude ist ansteckend..in gegensatz zum virus.. Leider Hr. Kurz hat falsch Person gesucht! Dr. Drosten ist einer politischen Virologe! Er kennt Politik besser als Virus!

Ja ja die heutige PR Propaganda/Panikmache. 🤣

Kurz berät sich mit Drosten über Delta-VarianteBundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) reist am Dienstag nach Berlin. Dort wird er sich unter anderem auch mit dem bekannten Virologen Christian Drosten ... ausgerechnet mit Drosten, da weiss man im voraus was raus kommt... Nächste Variante die die Menschheit vernichtet. 2 Ahnungslose unter sich.

Deutscher Virologe Drosten sorgte bei Kanzler Kurz für OptimismusÖsterreichs Regierungschef informierte sich in Berlin über die Wirksamkeit der Impfung gegen die Delta-Variante Wer braucht den deutschen Virologen 😎 - ist er in seiner Heimat arbeitslos 😳

Corona-Aufbauplan: Brüssel genehmigt 3,5 Milliarden Euro für ÖsterreichKommissionspräsidentin Von der Leyen besuchte den Kanzler und hatte gute Nachrichten und viel Lob im Gepäck. Wir untransparent diese Gelder wohl wieder versickern

Bitcoin unter Druck: Kurs nun unter 34.000 DollarDer Bitcoin hat am Sonntag seine Verluste der vergangenen Tage deutlich ausgebaut. Am Nachmittag rutschte der Kurs der weltweit bekanntesten ... Shitcoin

Rathausplatz voller Müll nach Wiener RegenbogenparadeRiesige Müllhaufen am Rathausplatz sorgten am Sonntag in der Früh nach der Vienna Pride '21 für Ärger bei den Anrainern in der City. Ja die umweltbewusste Jugend von heute 😂😂 Sie dürfen das. Zahlen dafür müssen aber wir alle.

Erstmals wieder unter 100 Corona-NeuinfektionenErstmals seit Langem hat der Krisenstab am Montag (Stand: 9.30 Uhr) einen Neuinfektionswert von unter 100 bekannt gegeben: Es gab exakt 94 neue ... Wie lange ist das eigentlich noch eine tägliche Meldung wert? Bis runter auf 1? Oder weiter noch 'heute keine Neuinfektionen' und das dann die nächsten Jahre?!... Warte....ich bin sicher das es mit der Impfung,den tollen Massnahmen und dem Fitnesscenterverbot zu tun hat....sicher nicht mit der Saisonalität. 😂😂 Maskeab...MaskenRunter