Warum sich Belgien nahe am Viren-Tsunami befindet - derStandard.at

19.10.2020 19:37:00

Warum sich Belgien nahe am Viren-Tsunami befindet:

Ausgangssperren im zweiten Lockdown: Bars und Restaurants zuFoto: REUTERS/Johanna GeronIn Belgien begann am Montag der zweite Lockdown im öffentlichen Leben seit Ausbruch der Corona-Pandemie im Frühjahr, die sich damals rasend ausgebreitet und bis Mai 8000 Menschen das Leben gekostet hatte. Wie damals versucht die Zentralregierung, die seit zwei Wochen regelrecht explodierenden Infektionszahlen abzufangen.

Weiterlesen: DER STANDARD »

*Test-Tsunami.

Warum Trump auf Events setzt — und Biden auf das FernsehenDer Präsident hält mehrere Rallyes pro Tag ab. Biden macht sich vergleichsweise rar und kauft stattdessen Werbezeiten im TV. Seine Kampagne hat um 181 Millionen Dollar mehr auf der hohen Kante.

Schröcksnadel: 'Warum muss ich im Freien Maske tragen?'ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel knabbert an der sportlichen Pleite in Sölden. Mit dem Ablauf der Ski-Rennen ist er höchst zurfrieden.

Warum das neue 5G-iPhone ein Problem für Hot und andere Diskonter wird - derStandard.at

Viren abhalten: Wie sich der Körper vor Eindringlingen schützt - derStandard.at

Don Juan CarlosÜber Juan Carlos türmen sich am Persischen Golf düstere Wolken.

Tiroler demonstrieren gegen Home-SchoolingRund 100 Schüler, Lehrer und Eltern haben sich am Innsbrucker Landhausplatz versammelt, um gegen das ab sofort geltende Home-Schooling ab der 9. Schulstufe zu demonstrieren.

Warum sich Belgien nahe am Viren-Tsunami befindet Ausgangssperren im zweiten Lockdown: Bars und Restaurants zu Foto: REUTERS/Johanna Geron In Belgien begann am Montag der zweite Lockdown im öffentlichen Leben seit Ausbruch der Corona-Pandemie im Frühjahr, die sich damals rasend ausgebreitet und bis Mai 8000 Menschen das Leben gekostet hatte. Wie damals versucht die Zentralregierung, die seit zwei Wochen regelrecht explodierenden Infektionszahlen abzufangen. Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der