Warum Krieg um Westsahara unter Ausschluss der Öffentlichkeit tobt - derStandard.at

08.12.2020 18:36:00

Warum Krieg um Westsahara unter Ausschluss der Öffentlichkeit tobt:

Die Lage in den von Marokko besetzten Gebieten der Westsahara verschärft sichFoto: Jesus Merida via www.imago-images.deDie Menschenrechtslage in der seit 1976 von Marokko besetzten Westsahara hat sich erheblich verschlechtert, seit die Waffen wieder sprechen. Seit Marokko am 13. November den Waffenstillstand mit der Unabhängigkeitsbewegung Polisario gebrochen hat, beschießt diese fast täglich marokkanische Stellungen entlang des 2.700 Kilometer langen Sandwalls entlang der besetzten Gebiete.

In St. Moritz wird wieder gefeiert als gäbe es kein Coronavirus Luchspaar in der Niederösterreich gesichtet - derStandard.at Deutscher Virologe Drosten: 'Im schlimmsten Fall 100.000 Infektionen' Weiterlesen: DER STANDARD »